Artikel

Politik0 Kommentare

Ukrainische Regierung hebt Getreideexportquoten auf

Die Regierung nahm die Exportquoten für Getreide zurück. Für die Begrenzung des Exports, die fast sieben Monate existierte, gibt es keine Notwendigkeit mehr, erklärte gestern die Premierministerin Juli Timoschenko – bei der Regierung rechnet man mit einer hohen Getreideernte. Doch Marktteilnehmer gehen davon aus, dass die Maßnahmen des Kabinetts zu spät kamen – die Exporteure können rein technisch nicht alle Restbestände aus der Ukraine ausführen und damit können die Übergangsreserven und das Korn der neuen Ernte nirgendwo gelagert werden. Und in der massenhaften Ausfuhr des Korns gibt es keine Notwendigkeiten – dessen Preis fiel an den Weltmärkten.

Politik0 Kommentare

Juschtschenko ist unzufrieden mit der Vorbereitung auf die Euro 2012

Gestern nahm Präsident Wiktor Juschtschenko am Lokaltermin des Koordinationsrates bei der Vorbereitung und der Durchführung der Finalrunde der Europameisterschaften im Fußball teil. Das Staatsoberhaupt rief dazu auf, die Situation nicht zu politisieren und forderte vom Kabinett der Minister unverzüglich die Frage der Entlassung der Gouverneure, welche die Vorbereitung zur Meisterschaft nicht meistern, zu untersuchen.

Wirtschaft0 Kommentare

Ukrainischer Aktienmarkt auf Vorjahresstand gefallen

Der ukrainische Aktienmarkt setzt seinen Wertverlust fort. Gestern fiel der PFTS Index um 3,8%, damit seit Anfang des Jahres mehr als 25% verlierend und die psychologische Marke von 900 Punkten durchbrechend. Insgesamt verbilligten sich die Unternehmensaktien innerhalb von wenigen Monaten aufgrund des fehlenden Geldes im Markt auf das Niveau des Frühlings vom letzten Jahr. Das Fordauern der Liquiditätskrisis und der Probleme auf den Weltmärkten einbeziehend, erwarten Händler, dass der PFTS Index weitere 10-15% verlieren kann.

Wirtschaft0 Kommentare

IWF verschlechtert Prognose für die Ukraine

Der Internationale Währungsfonds verschlechterte die Prognose für das Wirtschaftswachstum der entwickelten Länder Europas in 2008 auf 1,5% in Verbindung mit der Finanzkrisis. Die ukrainische Wirtschaft, den Einschätzungen des Fonds nach, kann bereits eine “harte Landung” verspüren, wenn das Wachstumstempo des BIP sich auf 4,2% verringert. Aus der gesamten Region der sich entwickelnden Länder wird die Situation nur in Kroatien schlechter werden. Ukrainische Experten stimmen mit der Prognose der Verlangsamung des wirtschaftlichen Wachstums in 2009 überein, doch gehen sie davon aus, dass sie weniger bedeutend sein wird.

Politik0 Kommentare

Verfassungsänderungen ausgearbeitet

Die Arbeitsgruppe des Nationalen Verfassungsrates beendete gestern ihre Arbeit an dem Projekt der Neufassung der Verfassung. Dem “Kommersant-Ukraine“ gelang es die Schlüsselthesen dieses Dokumentes in Erfahrung zu bringen. Es ist anzunehmen, dass die Vollmachten des Präsidenten bedeutende Änderungen erfahren werden – ihm wird das Recht genommen, die Kandidaten des Außenministers und des Verteidigungsministers zu bestimmen und kann nicht mehr die ökonomische Politik der Regierung beeinflussen. Beim Block Julia Timoschenko (BJuT) und der Partei der Regionen möchte man die Vollmachten des Staatsoberhauptes noch weiter einschränken und die Ukraine in eine parlamentarische Republik umwandeln.

Wirtschaft0 Kommentare

Citibank denkt über Konsumentenkredite nach

Die amerikanische Citibank, welche die korporative Citibank (Ukraine) besitzt, verkündete ihre Pläne in das Einzelhandelsbankensegment einzusteigen. Banker gehen davon aus, dass dies für die Citibank, die infolge des Finanzkrise Aktiva in der Rekordsumme von 24,5 Mrd. $ abschreiben musste, billiger ist als ein eigenes Filialnetz aufzubauen. Im Übrigen, für den schnellen Einstieg in den Einzelhandel ist es für die Citibank notwendig einen existierenden Marktteilnehmer zu erwerben, vermuten Experten.

Wirtschaft0 Kommentare

Timoschenko will Odessaer Hafenwerk entgegen dem Präsidentenerlass verkaufen

Am Mittwoch erklärte Premierministerin Julia Timoschenko, dass, ungeachtet des Erlasses des Präsidenten Wiktor Juschtschenko, welcher die Privatisierung des Odessaer Hafenwerks zurücknahm, der Wettbewerb zum Verkauf von 99,52% seiner Aktien zum festgelegten Zeitpunkt erfolgt – am 6. Mai. Vom “Kommersant-Ukraine“ befragte Juristen gehen davon aus, dass in diesem Fall die Ergebnisse des Handels angefochten werden können. Übrigens, einige der potentiellen Investoren sind dennoch bereit an der Privatisierung teilzunehmen.

Wirtschaft0 Kommentare

Neuer ukrainischer Atomkonzern gegründet

Gestern entschied sich die Regierung den Konzern “Jadernoje Topliwo Ukrainy” zu gründen, dessen Hauptaufgabe in der Begründung einer eigenen Herstellung von Kernbrennstoffkassette – Brennstoff für Kernkraftwerke – liegt. Experten merken an, dass bei Investitionen von 15 – 17 Mrd. $ in zehn Jahren bis zu 70% der Herstellung der von der Ukraine benötigten Kernbrennstoffkassetten selbst bewerkstelligt werden kann.

Politik0 Kommentare

"Naftogas Ukrainy" indirekt des Schmuggels beschuldigt

Die Konkurrenz zwischen dem Präsidenten Wiktor Juschtschenko und der Premierministerin Julia Timoschenko ist zu einer offenen Konfrontation übergegangen. Wie dem “Kommersant-Ukraine“ bekannt wurde, hat die Staatliche Zollbehörde ein Strafverfahren aufgrund der Einfuhr von 5,515 Mrd. Kubikmeter Gas eingeleitet, damit faktisch das gegenüber der Regierung loyale Management der “Naftogas Ukrainy” beschuldigend. Diese Beschuldigungen sind vollständig berechtigt, sagen Experten. Doch die Tatsache, das sie erst zwei Monate nach der Lieferung erhoben wurden, kann davon zeugen, dass die Entscheidung einen politischen Hintergrund haben.

Weitere Artikel

0 Kommentare

Kornienko: Einen Bürgermeister von Kernes Niveau zu heben, ist keine schnelle Geschichte

Der Parteivorsitzende von Sluha Naroda, Oleksandr Korniyenko, hat erklärt, warum seine Partei keinen Kandidaten für das Amt des Bürgermeisters von Charkiw aufstellen wird, der die Arbeit der Parteivertreter vor Ort überwacht, und wann die Frage von vorgezogenen Neuwahlen in Kryvyy Rih geprüft wird. Dies sagte er in einem exklusiven Kommentar gegenüber Vesti.ua-Korrespondent Valentyn Banykh.

0 Kommentare

Der radikale Filimonow wird in Boryspil aus dem Flugzeug entfernt

Ein bekannter Radikaler in der Hauptstadt, Sergej Filimonow, wurde auf dem Flughafen Boryspil aus dem Flugzeug geholt, von wo aus er auf dem Weg nach Venedig zu einer Pressevorführung des Films Rhinoceros von Oleg Sentsow war. Dies erklärte der Leiter der Organisation Gonor selbst am Donnerstag, den 9. September, auf seiner Facebook-Seite.

0 Kommentare

Goulet: Wir werden uns für die Umsetzung der besprochenen Vereinbarungen einsetzen.

Wir kehren mit einem sehr klaren und konkreten Fahrplan in Bezug auf Dezentralisierung, Korruption und Redefreiheit in der Ukraine nach Frankreich zurück. Dies erklärte die Vizepräsidentin der Kommission für Verfassungsrecht, allgemeines Wahlrecht, Verordnungen und allgemeine Verwaltung des französischen Senats, Natalie Goulet, nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des politischen Rates der Oppositionspartei Plattform – Für das Leben, dem Abgeordneten Viktor Medvedchuk.

0 Kommentare

"Jemand mag unsere Häuser". Die Bewohner von Concha Zaspa gehen massenhaft vor Gericht

„Nun, jemand mochte die Häuser, also nahm man sie weg. Schließlich wurden die Namen der Personen, die aus dem Ferienhaus Concha Zaspa vertrieben werden sollten, nach völlig unklaren Kriterien ausgewählt. Vielleicht lag es an der Qualität der Häuser“, sagt Oleksandr Lavrynovych, ehemaliger Justizminister und ehemaliger Leiter des Obersten Justizrates, gegenüber Vesti.

0 Kommentare

Ukrainischer Mann wegen Erpressung von einer halben Million Dollar verurteilt

Das Gericht befand den Ukrainer der Erpressung von 560.000 Dollar und des illegalen Besitzes von Fahrzeugen für schuldig und verurteilte ihn zu fünf Jahren und sechs Monaten Gefängnis. Wie die Generalstaatsanwaltschaft erklärte, war er „bereits zuvor wegen schwerer und besonders schwerer Verbrechen verurteilt worden und bezeichnete sich selbst als ‚Wachhund‘ für eine der Städte der Region Kiew.

1 Kommentar

CIA unterstützte Ukraine bei Operation mit Wagnerianern

Der US-Geheimdienst Central Intelligence Agency half den ukrainischen Behörden bei der Vorbereitung einer Operation zur Festnahme von 33 Russen in Belarus. Dies berichtet der Fernsehsender CNN unter Berufung auf Quellen im ukrainischen Geheimdienst.

0 Kommentare

Die Lieblingskatze des Gartens ist weggelaufen - Foto

Die Katze Levchyk, die seit einem Jahr in der Stadtverwaltung von Lviv lebt, ist weggelaufen. Der Bürgermeister von Lviv, Andriy Sadovyy, der wiederholt seine Sympathie für die Katze zum Ausdruck gebracht hat, versprach demjenigen, der Levchyk findet, ein Geschenk.

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod14 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk14 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil12 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk6 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj9 °C  Winnyzja9 °C  
Schytomyr7 °C  Tschernihiw (Tschernigow)7 °C  
Tscherkassy10 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa8 °C  Sumy6 °C  
Odessa12 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson12 °C  Charkiw (Charkow)9 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)8 °C  Donezk10 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol16 °C  
Sewastopol18 °C  Jalta18 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ja sorry. Finde mich im Forum noch nicht ganz zurecht . Etwas komisch aufgeteilt. Der Admin kann meinen Beitrag gerne löschen.“

„Hallo Igor, nach dem Du ja deutsches Fernsehen schauen kannst, weißt Du ja sicher, dass Du und Deine Frau sehr wohl dort hin fahren könnt. Du kannst allerdings Deine Urlaubsplanung auch dem russischen...“

„Ich hab da eine vielleicht etwas lächerlicher Frage aber... Meine Freundin hat einen russischen Geburtsort. Deswegen einen russischen und einen deutschen Pass. Ich gehe davon aus das wir an der Grenze...“

„Die Erkenntnisse des Europäischen Rechnungshofes sind eindeutig und in der Ukraine bekannt. Die Oligarchen, nahezu alle aus Familien der früheren kommunistischen Führungsschicht, beherrschen nach wie...“

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“