FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Der Leviathan in Quarantäne

0 Kommentare
Leviathan - Selenski, Poroschenko, Janukowitsch

Während die ukrainische Öffentlichkeit damit fortsetzt eine erste Bilanz der Se[lenski]-Präsidentschaft zu ziehen, liegt das wichtigste und logische Ergebnis auf der Hand. Die dominierende Tendenz unter Wladimir Alexandrowitsch [Selenski] wurde die Einschränkung der persönlichen Freiheit und die Ausdehnung des Staates, wie vorher unter Pjotr Alexejewitsch [Poroschenko] und davor unter Wiktor Fjodorowitsch [Janukowitsch]. Denn die Kontinuität des Systems bedeutet mehr als die unversöhnliche persönliche Feindschaft.

Es versteht sich, dass die Rede nicht von der Stärkung des abstrakten Staates geht, die in irgendwelchen feuchten Träumen figuriert und dazu bestimmt ist, sich um das Volk und die Nation zu kümmern.

Nein, Muskeln baut der reale Staat aus Fleisch und Blut auf. Der facettenreiche Leviathan, der aus Hunderttausenden großen und kleinen Menschen gewoben wird, ausgestattet mit Befugnissen, Anordnungen vergebend und deren Ausführung überwachend.

Der unsterbliche Organismus, der sich ununterbrochen von sterbenden Zellen trennt – Ministern, Staatsangestellten, Angehörigen der Machtorgane, um sie sogleich mit neuen zu ersetzen und sich weiter zu bewegen. Der schwerfällige Koloss, der nicht zum allgemeinen Wohl oder Übel existiert, sondern wegen seines eigenen Wachstums.

Dieser reale Leviathan lebt sein eigenes Leben und unterwirft sich seiner eigenen Logik. Sein natürliches Ziel ist der Erhalt immer neuer und neuer Befugnisse.

Sein natürlich Weg ist es in die Breite und in die Tiefe auf Kosten der Verringerung des privaten Raums zu gehen. Und er passt sich mit beneidenswerter Leichtigkeit sich ändernden Umständen an.

Unter Janukowitsch war der Leviathan in Anzüge starker Haushälter gekleidet und appellierte an die Stabilität. Unter Poroschenko verkleidete sich der gleiche Leviathan mit Tarnkleidung und sprach vom hybriden Krieg und der nationalen Sicherheit. Es wurde erwartet, dass der einheimische Leviathan unter Selenski sich im Smartphone breit macht und wachsen wird, sich dabei auf Modernisierung und Digitalisierung berufend.

Doch 2020 gab es ein unerwartetes Geschenk des Schicksals: die neue Coronavirus-Infektion.

Sich eine medizinische Maske zulegend, entwickelte der Leviathan eine präzedenzlose Aktivität. Blockierte die Grenzen, stoppte Züge und Flugzeuge, schloss Restaurants und Schönheitssalons, leerte Büros und Einkaufszentren.

Er führte neue Regeln, neue Beschränkungen, neue Verbote ein. Handelte im Einklang mit den Leviathanen der verschiedenen Ecken des Erdballs, begründete eigene Schritte mit fremder Erfahrung.

Die Covid-19-Pandemie und der begleitende Lockdown erlaubten es, zumindest drei Beobachtungen zu machen.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Erstens korreliert der Gewinn des Leviathans nur schwach mit dem gesellschaftlichen Nutzen und den gesellschaftlichen Verlusten. Die neue gefährliche Erkrankung hat den Planeten kalt erwischt und wir wissen bis heute nicht, welche staatlichen Entscheidungen notwendig waren und welche überflüssig und durch die Panik geboren. Wir werden noch lange darüber streiten, was vom Unternommenen richtig war und was mehr Schaden als Nutzen brachte.

Doch aus der Sicht des Leviathans und seiner Interessen ist das unerheblich. Für die staatliche Maschine gibt es keinen besonderen Unterschied zwischen Richtigem und Falschem.

Das Notwendige und das Überflüssige, das Begründete und das Ungerechtfertigte, das Rettende und das Verderbliche – all das hat so oder so dem System in die Hände gespielt, dessen Befugnisse und Möglichkeiten erweiternd.

Zweitens ist der Gewinn des Leviathans nicht verbunden mit hinterhältigen Absichten. Raffinierte Schurken, die planen die Pandemie für die Versklavung der Menschheit zu nutzen, existieren nur in Verschwörungstheorien.

Doch im realen Leben gibt es langweilige Beamte, die das tun, was ihnen die Position und die innere Logik des Systems gebieten.

Wenn man sich absichern kann, verbietend und nicht durchlassend, dann ist es besser so vorzugehen. Wenn man das eigene Betätigungsfeld erweitern kann, dann sollte man sich damit beschäftigen. Wenn man Karriere- oder Finanzvorteile aus der vorliegenden Situation ziehen kann, dann sollte man das nicht verschmähen.

Schlussendlich hängt drittens der Gewinn des Leviathans nicht von der Effektivität des unternommenen Anziehens der Stellschrauben ab.

Lass die harte Quarantäne in der Ukraine von allen befolgt worden sein, lass sie mit der Zeit in die Sackgasse geraten sein, lass auch in vielen Ländern die gesellschaftliche Unzufriedenheit zu einer Abschwächung des Lockdowns führen.

Das zeugt nicht von einer Niederlage des Staates, sondern ermuntert dazu sich an das berüchtigte Overton-Fenster zu erinnern, das auch das Diskurs-Fenster ist.

Wenn sich im Ergebnis der staatlichen Mühen der Diskursrahmen spürbar erweitert, dann ist das schon ein Sieg. Wenn das Undenkbare zum Diskutierbaren und theoretisch Annehmbaren wird, dann ist das bereits ein Erfolg.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Ein Erfolg, der den Grund für das weitere Wachstum des Systems legt.

Außerordentliche Maßnahmen, die durch den ukrainisch-russischen Krieg geboren wurden, haben sich ebenfalls nicht durch große Effektivität ausgezeichnet. Von der Mobilisierung, die von den Machthabern verkündet wurde, hat sich die Bevölkerung massenhaft gedrückt. Die Blockierung benachbarter Internet-Ressourcen wurde leicht umgangen. Das Verbot feindlicher Filme und Bücher wurde durch Online-Technologien entwertet.

Doch vor dem Krieg war als das aufgezählte überhaupt nicht diskussionswürdig: Ein derartiges Niveau der Einmischung in das Privatleben der Ukrainer wirkte undenkbar. Doch dank des Krieges wurde das Undenkbare zum gewöhnlichen Bestandteil unseres Diskurses. Und säuberte den Weg für neue Schritte des Leviathans, die nicht mit der hybriden Konfrontation in Verbindung standen.

Die Folgen der Pandemie sind noch anschaulicher als die Folgen des Krieges. Unser Diskurs wurde von Dingen angereichert, die vor einigen Monaten noch wie eine antiutopische Fiktion ausgesehen hätten.

Sogar mit Kritik konfrontiert, hat die Quarantäne die Rahmen des Zulässigen stark erweitert. Diente als Hintergrund, der dazu zwang, den Leviathan und sein Eindringen in das Leben der Bürger neu aufzufassen. Eine Besteuerung des kleinen und mittleren Geschäfts wirkt nicht mehr so skandalreich – nachdem eine Vielzahl von Unternehmen durch den Lockdown einfach paralysiert wurde. Und die Schaffung einer Geheimabteilung der Nationalen Polizei reicht nicht für eine Sensation, nachdem Uniformierte Ukrainer für Spaziergänge in Parks bestrafen konnten.

Ja, viele Quarantäne-Verbote gelang es in der Praxis nicht umzusetzen oder sie mussten vorzeitig aufgehoben werden. Nichtsdestotrotz werden sie nicht mehr Apriori als unannehmbar angesehen. Sie gingen bereits in den Raum des Diskutierten in der gesamten Welt ein. Sie dienen bereits als Maß, mit dem wir gedanklich jegliche andere Einschränkungen und Vorschriften messen werden.

Psychologisch hat der Staat bereits gewonnen, gewonnen im globalen Maßstabe: dabei haben einzelne Staatsmänner verloren und werden im Ergebnis der sich fortsetzenden Pandemie weiter verlieren.

Darin besteht der prinzipielle Unterschied zwischen dem Leviathan und der amtierenden Regierung. Zwischen dem System und dessen zeitweisen Dienern, die sich auf der Bankowaja [Präsidentensitz] und der Gruschewski-Straße [Regierungssitz] zusammengefunden haben.

Die Imageschäden, die mit dem Coronavirus und der Quarantäne verbunden sind, fallen einem konkreten Präsidenten, seinen Mitstreitern und Untergebenen zu. Vielleicht muss jemand von ihnen mit dem Rücktritt, fallenden Umfragewerten oder sogar dem politischen Tod bezahlen, Doch die erweiterten Rahmen des Diskutierbaren und Akzeptierbaren fallen dem unsterblichen Leviathan zu – auf Jahre hinaus.

30. Mai 2020 // Michail Dubinjanski

Quelle: Ukrainskaja Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1086

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)11 °C  Ushhorod10 °C  
Lwiw (Lemberg)10 °C  Iwano-Frankiwsk10 °C  
Rachiw10 °C  Jassinja7 °C  
Ternopil10 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)14 °C  
Luzk11 °C  Riwne10 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr10 °C  Tschernihiw (Tschernigow)7 °C  
Tscherkassy10 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa9 °C  Sumy9 °C  
Odessa17 °C  Mykolajiw (Nikolajew)16 °C  
Cherson15 °C  Charkiw (Charkow)10 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)12 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)11 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol10 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Hallo zusammen, laut russischen Medien besteht das Ukrainische Heer fast nur aus Söldnern, was natürlich Humbug ist. Ich werde leider immerwieder in Diskussionen mit russischen Verwandten reingezogen....“

„Verehrte Forumsleser, unser kleines Projekt " UAid Direct " bringt mehrmals wöchentlich Hilfstransporte in verschiedene Gegenden der Ukraine. UAid arbitet mit Partnern aus ganz Europa zusammen. Wir liefern...“

„Genau wegen dem ganzen Chaos in Deutschland, haben meine Frau und ich in der Ukraine geheiratet. Das ging ganz einfach und war innerhalb 2 Wochen erledigt. Ich habe meine Geburtsurkunde, meine Scheidigungsdokumente...“

„Also ich werde auf jeden Fall erstmal abwarten was das Oberlandesgericht sagt. Sollten die das ablehnen, komme ich auf jeden Fall noch mal telefonisch auf Herrn Ahrens zu.“

„Dito hat mit dem Beitrag immer noch nichts zu tun! Verstehe schon, hast voll den Überblick, wer in der Schweiz wohnt und arbeitet weiß Bescheid, ich denke ich habe ausreichend Erfahrung mit, um, die...“

„Ein Artikel in einem Zeitungsblatt sind doch keine Fakten und auch nicht die Ansicht der Masse der Schweizer, schauen Sie mal hin wie viele bei dieser Umfrage teilgenommen haben. Zumal es schon gar kein...“

„Vereinfacht wird mit Eidgenosse ein Schweizer bezeichnet, der weder durch seinen Namen noch durch sein Aussehen oder sonst ein Merkmal den Verdacht erregt, eine auch nur teilweise ausländische Herkunft...“

„Ich habe gegoogelt, konnte nichts finden das besagt das es einen Unterschied zwischen Eidgenossen & Schweizern gibt. In der Schweiz weiß eigentlich jeder das die Schweiz eine Eidgenossenschaft ist...“

„Hallo fst, nichts für ungut, Erfahrung ist vorhanden, mit Eidgenossen und Schweizern. Jeder seine Erfahrungen, wie gesagt, es kommt auf die Menschen an. Wenn Du vom Gesetzentwurf noch nichts gehört hast,...“

„Hi Ahrens, Aber die ukrainische Heirat muss doch sicher in Deutschland erst anerkannt werden bis man dann den Nachnamen unseres Kindes auch hier in Deutschland anpassen können oder ? Und von welchen Kosten...“

„Das Kind muss natürlich bei der Heirat nicht dabei sein. Dritte sind dabei nicht erforderlich. Auch keine Trauzeugen. Wo geheiratet wurde, hat auf die Namensführung des Kindes erstmal keinen direkten...“

„Hi Ahrens, Ja, dass habe ich auch von meinen Verwandten gehört, Angst habe ich dabei auch keine ! Nur Verantwortung da ich Vater bin. Noch warten wir ja auch das OLG, bis dahin kann sich in der Ukraine...“

„Natürlich ist man zunächst etwas abgeschreckt, in ein Land im Ausnahmezustand zu reisen. Das muss jeder selbst für sich entscheiden und es ist natürlich nachvollziehbar, wenn man davor Angst hat. Also...“

„Hi Bernd UA, Ich arbeite jetzt seit 5 Jahren in der Schweiz, habe dort meinen Zweitwohnsitz, eine derartige Gesetzesvorlage ist mir absolut nicht bekannt. Ich werde dort auch nicht als Mensch zweiter Klasse...“

„Hi Ahrens, ich fahre nur Ungern in ein Land in dem Krieg ist und jede Ecke des Landes mit strategischen Raketenschlägen bombardiert wird. Das ist für mich nur die letzte Option und dann auch nur wenn...“

„Tja, das ist natürlich eine Horrorgeschichte. Zur Eheschließung mit Ukrainern in Deutschland ist immer die Befreiung des OLGs von der Beibringung eines Ehefähigkeitszeugnisses erforderlich. Die Ukraine...“

„Es gibt Schweizer und es gibt Eidgenossen..., die unterscheiden schon und die Eidgenossen sind die "Überschweizer", also aus der Ecke darf man Sprüche erwarten. Insgesamt gab es in der Schweiz schon...“

„Auch nicht mit dem Austrittsstempel vom Militär im Pass? Ich kann kein ukrainisch oder russisch, deshalb verstehe ich den Text leider nicht... Danke schon mal vorab für Antworten.“

„Vor allen sie müßte ja erst nach RuZZland, dann in die EU und dann nach Kiev. Für die Strecke wäre wohl per Taxi 400 Euro ein Schnäppchen“

„Und dann beantworte Dir die Frage, würdest Du mir 400 Euro schicken wenn ich Dir dafür meine Passkopie schicke? Schon in D hättest Du Schwierigkeiten mich zu finden und falls ja, würde ich sagen es...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Und die Schweiz ist Ausländerfreundlich? Da reden meine ex Nachbarn die schon paar Jahre dorthin ausgewandert sind ganz anders. Sie waren dieses Jahr zum Dorffest wieder hier. Er hatte damals auch lange...“

„Bilder vom Pass, 99,9% Fake! Was willst Du mit Ihrem Pass? Was soll da bewiesen werden? Ist der Pass noch gültig oder schon abgelaufen?“

„Es ist ein NEPP! Es fahren auch Züge und manch 29 jährige Frau ist jetzt in D ohne 400 Euro bezahlt zu haben. Videogespräche sind ja schön und gut, aber die Dame sollte ja zu erkennen sein oder nicht?...“

„Macht es nicht so kompliziert..., falls es mit D scheitert..., dann ab in die Ukraine Grenznah in der Westukraine, am Besten über Ungarn oder die Slowakei in die West West West Ukraine einreisen, da bietet...“

„Naja, Sie hat ja schon das Visa für Familiennachzug und hat den Deutschkurs für Ausländer abgeschlossen. Arbeit hat Sie auch.“

„Das ist kein Problem, aber dann läuft alles unter Familiennachzug, denn ein Aufenthaltstitel gibt es nur nach einem Deutsch Test“

„Guten Abend, Wir brauchen hier Rat. Und zwar: Mein Mann und ich sind verheiratet und leben in Deutschland. Ich bin Deutsche, er ist Ukrainer mit gültigem Aufenthaltstitel für Deutschland und Stempel...“

„Hi, Danke für die Antwort. Sollte das Gericht das hier ablehnen, versuchen wir es vielleicht mal in einem anderen Land. Die Frage ist, kann meine Verlobte einfach so in z.b Dänemark heiraten ? Schließlich...“

„Von wo aus will sie auf welchem Weg fahren? Und was will sie dann in Kiev? Also grundsätzlich stinkt das sozusagen...“

„Hallo, mein Mann ist Ukrainer, ich bin Deutsche. Er war zum Zeitpunkt unserer Heirat schon mit Aufenthaltstitel. Wir haben 2019 geheiratet. Es war ein Full-Time-Job die Hochzeit zu planen und das was du...“

„Bei mir heißt sie Polina, 29j., auch über Tinder, Kosmetikerin und fragt nach 400 Euro für das Taxi nach Kiew. Hat auch ein Bild vom Pass geschickt und wir haben abgebrochen nen Videoanruf gemacht worauf...“

„Hallo Leute, kurz zu uns. Meine Verlobte ist Ukrainerin, ich bin Deutscher, wir sind 26 und 29 Jahre alt, unser Sohn ist jetzt 3 Jahre alt und hier in Deutschland geboren, er ist deutscher Staatsbürger....“

„Schön und gut! Aber heute wurden die Gesetze zur Mobilmachung in Russland gemacht und Lukaschenko hat Mobil gemacht, nach einer bereits erfolgten im Vorfeld! Die Überlegenheit wird mehr als 5:1 sein,...“

„Hast Du Dir schon das politische Onlineportal angeschaut? ... Ansonsten mal ... kontaktieren, falls Deutsch nicht verfügbar, dann mit Googleübersetzer übersetzen und ab damit Gr. Bernd“

„Hallo zusammen. Ich habe vor längerer Zeit auch oft solche Geschichten von den Damen gehört. " ja ich brauche Geld um von Kharkiv oder Kiew , zu kommen. " Oder die Polizisten oder Soldaten werden einen...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“

„Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe hier Unterstützung auf meine Fragen zur Einreise in die Ukraine zu bekommen. Ich fahre schon einige Jahre mit dem PKW, Hilfsgüter/Humanitäre Hilfe in verschiedene...“

„Von Seiten der Ukraine gab es so eine Anforderung noch nie, wohl aber von Seiten der EU (ungeachtet der Visafreiheit) ... ... und auch der Nachweis über ausreichende Mittel wurde nur Stichprobenartig...“

„Man muss Putin Stärke zeigen und nicht Schwäche! Großbritannien und die USA sind weit weg und wenn die Ukraine fällt, dann sind wir auch schnell weg! Ich werde manchmal den Gedanken nicht los, dass...“

„…stattdessen gibts 40 ringtauspanzer…über diese zahl wird gerade viel berichtet…ich würde dazu ned soviel schreiben, außer es sind bewusste nebeligeren um die russen zu verwirren…40 is ned so...“