FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Ausrüstung und Militärparade - wie der Tag der Befreiung in Mariupol gefeiert wurde

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Anlässlich des siebenjährigen Jubiläums der Befreiung der Stadt von illegalen bewaffneten Gruppen fand am 13. Juni in Mariupol eine feierliche Parade von Militär und Ausrüstung statt. Dies wurde am Sonntag vom Pressedienst der Nationalgarde der Ukraine (NSU) berichtet.

„Es marschierten Kolonnen der Militäreinheit 3057 der Nationalgarde der Ukraine, der Streitkräfte der Ukraine, der Nationalpolizei, des staatlichen Grenzschutzdienstes der Ukraine, Kadetten, Veteranen und andere Vertreter der Strafverfolgungsbehörden“, heißt es in der Meldung.

An den Veranstaltungen nahmen Generaloberst Mykola Balan, der erste stellvertretende Sekretär des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates, Generaloberst Mykhaylo Koval, Vertreter des Innenministeriums, Regierungsbeamte, Journalisten und Einwohner von Mariupol teil.

Nach dem Marsch auf dem Teatralnaja-Platz fand eine Preisverleihung an die Verteidiger von Mariupol statt.

„An diesem Tag, dem 13. Juni, ehren wir einen Jahrestag, der nicht nur für Mariupol, sondern für die ganze Ukraine herausragend geworden ist. Denn gerade vor sieben Jahren fanden genau an diesem schönen Ort Ereignisse statt, die deutlich zeigten, dass sich unser Land keine Bedingungen diktieren lässt“, sagte Balan.

Getrennt davon sprach er das „Asow“-Regiment an und dankte ihnen für ihren Dienst.

„Denken Sie daran, dass dies Ihre Heimatstadt ist und jeder Bewohner dieser Stadt und Region unser Mitbürger ist, der wie Ihr eigenes Kind oder wie Ihre Eltern behandelt werden sollte“, sagte Balan in seiner Ansprache.

Hauptmann Denis Prokopenko, Kommandeur des Asow-Regiments, merkte seinerseits an, dass „mit absolut keiner Kampferfahrung und nur mit Handfeuerwaffen und dem Willen zum Sieg, ukrainische Freiwillige in den Kampf für die Ukraine gezogen sind“.

Ihm zufolge war damals, im Jahr 2014, keine Rede davon, schriftliche Kampfbefehle vom Generalstab zu erhalten, wenn jede Stunde zählte und die Situation es erforderte, Entscheidungen vor Ort zu treffen und entschlossen zu handeln.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Der Pressedienst der Nationalgarde teilte mit, dass in Mariupol am 13. Juni 2014 eine aktive Phase einer speziellen Operation zur Befreiung der Stadt durchgeführt wurde.

„Die Asow-Soldaten begannen mit der Beschießung der feindlichen Gebiete aus einem Flugabwehrgeschütz, das auf einem behelfsmäßigen Panzerwagen montiert war. Danach traten die Kämpfer, die den Auftrag hatten, das Hauptquartier der pro-russischen Söldner zu besiegen, in die Konfrontation ein. Die ukrainischen Verteidiger, die sich zu diesem Zeitpunkt eher auf Patriotismus und Motivation als auf Vorteile bei der Ausrüstung verließen, eliminierten wichtige feindliche Hochburgen und gewannen die Kontrolle über die Stadt zurück“, so der Bericht.

Zuvor gratulierte der ukrainische Präsident Wolodymyr Zelenskyy auf seiner Instagram-Seite den Bewohnern von Mariupol zum siebten Jahrestag der Befreiung der Stadt von der Besatzung.

„Vor sieben Jahren hat die ukrainische Armee Mariupol von den Besatzern befreit. Dank der mutigen Handlungen des Militärs und des unzerbrechlichen Glaubens der Ukrainer wurde die Nationalflagge in der Stadt wieder gehisst“, sagte der Präsident.

Übersetzer:    — Wörter: 479

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Ist die Vereinbarung zwischen den USA und Deutschland zu Nord Stream 2 wirklich gut für die Ukraine, wie Bundeskanzlerin Angela Merkel am 22. Juli meinte?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod16 °C  
Lwiw (Lemberg)12 °C  Iwano-Frankiwsk15 °C  
Rachiw12 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil12 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk12 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj11 °C  Winnyzja9 °C  
Schytomyr9 °C  Tschernihiw (Tschernigow)8 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)9 °C  
Poltawa8 °C  Sumy8 °C  
Odessa11 °C  Mykolajiw (Nikolajew)11 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)10 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)10 °C  Saporischschja (Saporoschje)10 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)10 °C  Donezk13 °C  
Luhansk (Lugansk)13 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol15 °C  Jalta15 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wobei auch viele normale PKWs rumfahren. Allerdings kommt man mit einem richtigen gefederten mit breiten Reifen halt schneller vorwärts abseits der Hauptstraßen. Und will man in die richtig schönen...“

„Auf der Strecke von Lemberg Richtung Odessa mußte ich im Kreisverkehr eine 2. Runde einlegen, weil ich mich zu sehr auf die anderen Autos konzentriert habe.)) Du hast Recht, Frank. Die Ampeln mit den...“

„... sehr irritierend, waren die Zebrastreifen - wie auch die "Umkehr"-Spuren. Da muß man höllisch aufpassen, wenn man mit 150 daher kommt... Das hatte ich ja auch schon mal erwähnt wie auch der Kreisverkehr...“

„Ja so war es auch... Leider... Ich hatte ja nur 3 Wochen Zeit, da konnte ich nicht durch ganz UA gurken.)) Du kennst meine Frau schlecht. Ich habe warscheinlich die sturste ukrainische Frau geheiratet,...“

„Hatte ich schon mal gesehen und mich gefragt was das soll ...“

„Ach so, ihr seit wohl hinter Uman sozusagen "querfeldein" direkt nach Mykolajiw gefahren (?) So direkt bin ich da wohl noch nicht lang. Letztes Jahr war ich auch Uman-Odessa unterwegs und da ich noch viel...“

„Ja Frank, mit Navi...))) Zurück, nach Hamburg bin ich von Odessa zuerst auf der E95, dann auf der E40 Richtung Lemberg gefahren. Wir haben noch einmal in der UA übernachtet... Alles Top Straßen! Der...“

„Ja, wir sind mit dem Navi gefahren, da mein Handy ein Roaminglimit hat und das Handy meiner Frau noch keine UA-Sim hatte. Irgendwann kamen wir ja dann auch auf eine Strecke, die Abschnittsweise ausgebaut...“

„Nach dem Grenzübergang Smilnyzja/Krościenko Richtung Lemberg, sind die Straßen sehr schlecht, aber befahrbar. Die ist im Unterschied zu "früher" recht gut. Ich denke ihr seit die falsche Straße gefahren...“

„Das mit Googlemap sagen wir ja auch immer. Smilnyzja/Krościenko bin ich ja letztens auch rüber in 15 Minuten (incl. Rückfahrt vom UA-Schlagbaum da ich die UA-Grenzer ignoriert hatte) Die Strecke von...“

„Nur gut, daß ich meiner Frau abgeraden habe, Tomaten, Paprika und Kartoffeln einzukaufen, auch wenn wir versichert hätten, das dies nur zum Eigenbedarf gekauft wurde. Ich kann froh sein, daß wir die...“

„Servus Leute, nach 3 Wochen Ukraine-Urlaub mit dem Auto bin ich wieder am Schaffen... Warum bin ich kein Rentner? Also los, doch vorher noch einen gutgemeinten Rat! Kauft euch ein anständiges Navi! Oder...“

„Also mit Dorohusk hast dich bestimmt vertan. Meinst Medyka? Da bin ich noch nie drüber, nach der Grenz-HP stehen da in der Regel die meisten Fahrzeuge. Ja vor 5 Jahren war die Strecke direkt nach Uman...“

„Gibt es hier einen Übersetzungsfehler? 280 Millionen griwna für 100 mitarbeiter, das sind 2,8 Millionen Griwna gehalt. Also 89000 Euro. Ist das pro jahr? oder 10 Jahre?“

„! Und ich shee das genau jetzt in China ein Sack reis umfällt.“

„Also da hilft nur eines, parkhäuser bauen. Wenn man sich anschaut, wie viel Wohnungen gebaut werden ohne Parkplätze, man muss sich nicht wundern. Für mich war das abzusehen. Am besten man entscheidte...“

„Hallo Robin 427 Ich fahre seit über 4 Jahren die Strecke von Acheresleben nach Izmail über Odessa mindestens einmal im Jahr.Also die polnische A 4 bis Przemisl,dann nach Dorohusk/Shegeni,weiter über...“

„Googel fahre ich auch regelmäßig nach Odessa, auf der Strecke ein paar Baustellen und Straße schlecht! Aber die kürzeste und schnellst strecke dank Googel. Viel spaß bin gerade wieder zu Hause angekommen“

„Danke für die Erklärung mit der grünen Karte, das habe ich vollkommen falsch interpretiert.. da frage ich nochmal nach. mein Schwager wird auch nochmal bei einer seriöseren Agentur nachfragen.. die...“

„Naja Planen muss man gar nicht grpßartig, einfach los bringt meist mehr. Ein Bekannter von Bekannten war jetzt auch dort mit seiner ukr. Freundin und fährt jetzt langsam wieder zurück nach Sachsen....“

„Vor "Pandemie" schaffen Briefe von Hamburg nach Slowjansk in 9-16 Tagen. In "Pandemie" über Kiew dauert Briefzustellung 2-3 Wochen. Flug Frankfurt-Kiew war jeden Montag. Nach Juli 2021 Briefe fliegen...“

„Das kommt ja sicherlich über Luftpost. Und da kann man nur raten dass vll. die Flughafengebühren in Lviv günstiger sind.“

„Hallo allerseits! Ich sende wöchentlich Briefe (mit Sendungsverfolgung) aus Deutschland nach Slowjansk: "Ukraine Украiна, Донецька обл. 84122 Слов’янськ ..." Seit diese Sommer...“