FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Margarita Terekhova: das bunte Leben und die heimtückische Krankheit der Milady des sowjetischen Kinos

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Westi. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

​​

Am 25. August feierte die unnachahmliche sexy Milady aus Die drei Musketiere, die Schauspielerin Margarita Terekhova, ihren 79sten Geburtstag.

Wegen ihrer Schönheit und ihres magischen Charmes, der buchstäblich fesselt, wurde die Schauspielerin einstimmig zum Sexsymbol des sowjetischen Kinos erhoben. Dem ist nur zuzustimmen, dass die Erotik dieses Filmstars etwas anders geartet ist als die der anderen Kinoschönheiten. Terekhovas Erotik ist intelligent, stolz und majestätisch. Sie ist auch voller Rätsel, die wir nicht lösen können.

Heute wirft Vesti.ua einen Blick zurück auf das Leben, die Männer und die Rollen dieser bemerkenswerten Schauspielerin, die das sowjetische Kino zweifelsohne geprägt hat.

„Sie ist entweder ein Freak oder ein Genie.“

Der spätere Filmstar wurde am 25. August 1942 in eine Familie von Wanderschauspielern hineingeboren. Ihre Mutter Galina Tomaszewicz war Polin, und von ihrer Mutter hatte das Mädchen eine so helle, feine Schönheit geerbt. Als ihr Vater die Familie verließ, nahm die Mutter ihre Tochter mit nach Usbekistan. In Taschkent machte Margarita ihren Abschluss mit einer roten Medaille und trat spielerisch in die Universität… Fachbereich Physik. Gleichzeitig spielte sie Basketball und war Kapitänin des Juniorenteams der Usbekischen SSR. Im Allgemeinen war alles einfach für diese junge Schönheit.

Als Rita jedoch beschloss, die Mathematik aufzugeben und Schauspielerin zu werden, spielte ihr das Schicksal einen Streich – das kluge und schöne Mädchen fiel bei den Prüfungen am VGIK durch. Aber jede Wolke hat einen Silberstreif. Das Geld für ein Rückflugticket der gescheiterten Schauspielerin wurde gestohlen, und dann ging sie zu Mosfilm, um als Statistin zu arbeiten. Dort erfuhr sie, dass der Regisseur Yuri Zavadski den Kurs besuchte. Es heißt, dass der künftige Star während der Prüfungen erst schrie und dann Gedichte und Prosa flüsterte, woraufhin ein Mitglied des Auswahlausschusses, die Schauspielerin Valentina Talyzina, plötzlich zusammenfasste: „Er ist entweder verrückt oder ein Genie“ – beide sind mit der Kommission zufrieden. So kam Terekhova an das Mossovet Theatre School-Studio.

„Wir hatten großartige Lehrer, solche Lehrer gibt es jetzt nicht und wird es auch nie geben“, sagte die Schauspielerin in einem Interview. – Ich weiß mit Sicherheit, dass ich ohne Zavadsky nichts in meinem Leben gehabt hätte“.

Margarita blieb danach am Mossovet-Theater und spielte dort ihre besten Rollen. Auch das Kino hat die junge Schauspielerin mit der unorthodoxen und etwas cholerisch-magischen Schönheit bekanntlich bevorzugt.

1965 gab Terekhova ihr Filmdebüt – die Rolle der Tanya in „Hallo, ich bin’s!“, einem Film über Physiker und Liebe. Aber die Partner waren wunderbar – Bykov, Dzhigarkhanyan, Fateeva…

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Doch erst der Film „Running on Waves“ (1967), eine sowjetisch-bulgarische Koproduktion unter der Regie von Pawel Ljubimow und nach dem Roman von Alexander Grin, brachte der angehenden Schauspielerin den Erfolg.

Der Film, dessen Drehbuch und Musik von dem damals noch nicht in Ungnade gefallenen Aleksandr Galich geschrieben wurde, ist seltsam und magisch zugleich – er fesselt einen vom ersten Bild an und lässt einen zwei Stunden lang nicht mehr los.

Und Terekhova, die in der Geschichte zwei Rollen spielt – Bice Seniel und Freshie Grant – ist geheimnisvoll schön. An diesem Set lernte Terekhova den bulgarischen Schauspieler Savva Hashimov kennen, der ihr Filmpartner wurde. Zu dieser Zeit war Rita mit ihrem Klassenkameraden Wjatscheslaw Butenko verheiratet. Aber die Ehe war eine Studentenehe, fadenscheinig, und als ein bulgarisches Temperament am Horizont auftauchte, ließen sich alle schnell scheiden.

Terekhova heiratete Hashimov sofort und brachte seine Tochter Anna zur Welt. Doch als mit den Dopaminen auch die Leidenschaft nachließ, begann die Beziehung zu zerbrechen. Der gut aussehende bulgarische Ehemann bestand darauf, nach Bulgarien zu gehen – er hatte dort viele Angebote, während es in Moskau nichts für ihn als Schauspieler gab. Karriere Terekhova, im Gegenteil, ging bergauf, und lassen Sie für ein anderes Land in einem vollen Terminkalender von Filmvorführungen ist nicht vorgesehen. Hashimov reiste allein in sein Heimatland. Sie trennten sich 1969, ohne Anstoß zu erregen, denn es gab nicht viel, was sie trennte, und sie blieben immer Freunde.

Bei einer Scheidung sind einer Frau die Hände gebunden, und für eine kluge Frau wird diese unerwartete Freiheit zum Vorwand für ein schönes neues Leben. In diesem neuen Leben lernte Terekhova die berühmte Bolschoi-Tänzerin Maris Liepa kennen. Die Romanze war angeblich nur von kurzer Dauer, aber leidenschaftlich. Aber Liepa war berüchtigt für seine Liebhaberei, er war der Liebhaber aller Gesellschaftsschichten, einschließlich Galina Breschnewa, und doch war er verheiratet. Irgendwann hatte Terekhova die Nase voll und beendete die Beziehung. Umso mehr, als das Leben ihr die Chance gab, Andrej Tarkowski zu treffen.

„Eine gewöhnliche Schauspielerin mit Genie“

Es heißt, dass Terekhova beim Casting für den Film ‚The Mirror‘ mit Marina Vlady und Lyudmila Chursina um die Rolle kämpfen musste. Margarita hat gewonnen.

Tarkowskijs Biographen behaupten, er habe genau gewusst, dass nur Margarita in seinem Film mitspielen würde. Es heißt, er habe von Anfang an eine innere Stärke in ihr gespürt, die bereits legendär war. Auch wenn wir wissen, dass dies keine Legenden sind – die Anziehungskraft und das innere Rätsel der Schauspielerin waren schon lange vor „The Mirror“ offensichtlich.

Natalya und Maria, die Ehefrau und Mutter des Protagonisten, zeigten in ihren verschiedenen Rollen das vielseitige schauspielerische Talent der Schauspielerin. Ist das nicht der Grund, warum sie ihre Begegnung mit Tarkowskij als das Wichtigste in ihrem Leben betrachtet, obwohl Terechowa mit vielen talentierten Regisseuren zusammengearbeitet hat? Und nach der Veröffentlichung von „Der Spiegel“ begann man, sie ausschließlich als „Tarkowskijs Schauspielerin“ zu betrachten, obwohl sie nur in einem der Filme des Meisters mitspielte.

Obwohl, seine Schauspielerin Tarkowski noch nicht auf einmal sehen – vor dem „Mirror“, kam sie zum Casting für das Gemälde „Solaris“ – wurde nicht genehmigt. Aber als er es sah, nicht müde, ihre Arbeit am Set zu bewundern, ruft in einfachen Worten „gewöhnliche geniale Schauspielerin.

Wie Ludmila Chursina, die „Pik-Königin“ des sowjetischen Kinos, lebt: Lesen Sie es hier.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Und die Dreharbeiten zu The Mirror waren nicht ohne Liebe. Die Chemie zwischen dem Regisseur und der Schauspielerin hat gestimmt. Wie sich Tarkowskijs Schwester erinnerte, soll er gesagt haben: „Es ist gut, dass ich mich am Ende der Dreharbeiten in Rita verliebt habe, sonst wäre der Film nicht zustande gekommen. Auch Rita verriet ihre Gefühle mit dem bloßen Satz „Andrej ist ein Genie mit grünen Augen“.

Terekhova beeindruckte in „The Mirror“ mit ihrer Mystik und Ambivalenz. Zu Letzterem hat sie in ihrer Schauspielerei schon immer geneigt. Selbst ihr Lehrer Yury Zavadsky bezeichnete Rita als „Black Box mit Geheimnissen, von der man nicht weiß, was einen in der nächsten Minute erwartet.

Und diese Doppelzüngigkeit ist, wenn man genau hinsieht, eine Sünde vieler ihrer Heldinnen. Véra in dem wunderbar intelligenten Day Train, die Gräfin Diane de Belleflore in A Dog in the Hay und natürlich Milady in The Three Musketeers. Alle diese Heldinnen sind zickig und charmant zugleich.

Alferova und Abdulov: Wie die Liebe des schönsten Paares der UdSSR geboren wurde und starb: hier lesen

Dieselbe Milady – schließlich waren alle Männer der UdSSR nicht in die einfache Schönheit Constance-Alferova verliebt, sondern in dieses sanfte Biest Milady Winter. „Es gibt so viele von dir und so wenige von mir“, pflegte Athos über Milady zu sagen und zählte ihre Gesichter auf. Und genau darum geht es bei Terekhova.

Die ersten nackten Brüste im sowjetischen Kino

Es ist schwer vorstellbar, aber an der Stelle von Margarita Terekhova in Die drei Musketiere hätte auch Elena Solovey auftreten können. Nein, sie ist eine wunderbare Schauspielerin, es ist nur so, dass der Film von etwas anderem hätte handeln sollen. Doch zu unserem Glück wurde Helena Solovoy noch vor den Dreharbeiten schwanger und gab die Rolle auf. Regisseur George Yungwald-Khilkevich musste sich dringend nach einem Ersatz umsehen und entschied dann, dass es durchaus möglich ist, die Rolle der Margarita Terekhova zu besetzen, wenn die „neue“ Milady mit den Füßen kämpfen und reiten wird.

Und das Drehbuch wurde umgeschrieben, um es Rita anzupassen. Der Regisseur erinnerte sich später daran, dass Terechowa eine Chiffonbluse ohne BH trug, und zum ersten Mal in der Geschichte des Kinos waren weibliche Brüste im Bild zu sehen. Und diese Brüste wurden nicht herausgeschnitten, weil Terekhova, so Jungwald-Khilkevich, Brüste von unglaublicher Schönheit hat.

„Rita hat im Allgemeinen alles, was schön ist“, bewundert der Schöpfer der Drei Musketiere. – Sie hat schöne Beine. Sie ist keine Ballerina, aber sie hat Beine wie Katya Maksimova. Sie läuft sehr schön. Milady in „Die drei Musketiere“ ist in absoluter Topform. Sexy, verräterisch. Ich war damit zufrieden.

Sohn von „Schauspieler im Leben“ und Präsidentschaftskandidat

Aber jede Schönheit, genau wie eine alte Frau, hat ihre Momente, wie man sagt, wenn das Wetter schlecht wird. 1980 war Terekhova geschäftlich in Tadschikistan unterwegs, wo das Schicksal sie mit einem schicksalhaften Mann zusammenbrachte – dem Direktor einer Strickwarenfabrik Sayfiddin Turaev. Die Schauspielerin sprach nur selten über ihre Affäre, aber sie ließ einmal verlauten, dass ihr bulgarischer Ehemann zwar ein guter Schauspieler von Beruf, Turaev aber „ein Schauspieler fürs Leben“ sei.

Es ist nicht bekannt, welche Tricks der orientalische Mann anwandte, um das Herz des Filmstars zu gewinnen. Doch ihre Romanze war kein Scherz, denn bei ihrer Rückkehr nach Moskau erfuhr die Schauspielerin, dass sie ein Kind erwartete. Man muss ihr zugestehen, dass sie die Schwangerschaft nicht losgeworden ist. Selbst die Tatsache, dass Turaev sich weigerte, Vater zu werden, weil er, wie es sich gehört, tief verheiratet war, hielt die Schauspielerin nicht auf.

Zu diesem Zeitpunkt tauchte der junge Regisseur Georgi Gavrilov, den Terechowa eilig heiratete, am Horizont auf. Aus dieser Ehe stammte ihr Sohn Sasha, den Gawrilow stets als sein Kind betrachtete. Mit Gavrilov lebte Terekhova nicht lange zusammen, obwohl sie sich erst 1995 offiziell scheiden ließ, woraufhin ihr Ex-Gatte in die USA auswanderte. Interessanterweise trug Alexander den Nachnamen Terekhov, aber als er in „Die Möwe“ mitspielte, bei der seine Mutter Regie führte, trat er dort bereits als Alexander Turaev auf.

Sayfiddin Turaev, ein echter „Lebenskünstler“, machte übrigens in seinem Heimatland Tadschikistan eine steile politische Karriere und kandidierte sogar für das Amt des Präsidenten von Tadschikistan. Es wird erzählt, dass Alexander Terechow seinen Vater aufsuchte, aber wie das Ganze ausging, ist nicht überliefert.

Aber es wäre eine Sünde, eine andere Liebesaffäre von Margarita Terekhova nicht zu erwähnen. Mitte der 80er Jahre hatte sie eine lange Liebesaffäre mit dem Sänger Igor Talkov, um den ganz Moskau buhlte. Die Romanze ging in die gemeinsame kreative Arbeit über. Zu dieser Zeit gründeten der damals noch nicht sehr populäre Talkov und seine Star-Geliebte die Theatergruppe Balaganchik, und zwischen 1983 und 1986 tourte das Paar durch die halbe UdSSR. Viele waren überzeugt, dass es Terekhova war, die ihrem Geliebten zum Durchbruch in den Pop-Olymp verhalf.

Nach ihrer dritten Scheidung heiratete Margarita Terekhova jedoch nie wieder. Sie spielte Theater, unterrichtete an der VGIK und beschloss irgendwann, Regisseurin zu werden.

Ein Regiedebüt und eine heimtückische Krankheit

Im Jahr 2005 gab Terekhova ihr Leinwanddebüt mit einer Adaption von Tschechows Die Möwe. Nur wenige Menschen hatten diesen Film gesehen, da die staatliche Filmagentur ihn nicht freigab, weil sie ihn für zu altmodisch hielt. Margarita war schon als Kind froh, dass sie eine absolut kanonische Geschichte gedreht hat, ohne eine Zeile des Klassikers im Drehbuch zu verfälschen. Die Schauspielerin selbst spielte in seiner „Möwe“ Arkadina, und ihre Kinder – Anna und Alexander, beziehungsweise – Nina Zarechnaya und Kostya Treplev.

In einem ihrer letzten Interviews freute sich Margarita für ihre Tochter, lobte Sasha und sagte, ihr Sohn sei ein Schauspieler Gottes. Gleichzeitig beklagte die Schauspielerin, dass es junge Schauspieler heute unglaublich schwer haben, denn „heute nimmt jeder seine eigenen Leute überall hin mit, wir leben in einer anderen Zeit“.

Und dann verschwand die beliebte Schauspielerin ganz von der Bildfläche. Bei ihr wurde die Alzheimer-Krankheit diagnostiziert. Sie begann, Texte zu vergessen, zog sich immer mehr in sich selbst zurück und verwirrte sogar die Menschen, die ihr am nächsten standen. Die Schauspielerin war gezwungen, die Schauspielerei aufzugeben.

Die Kinder haben die gesamten Kosten für die Pflege ihrer kranken Mutter übernommen. Margarita Borissowna hat zwei Pflegekräfte, die sie rund um die Uhr im Schichtbetrieb betreuen. Die Kinder wollen nicht, dass ihre Mutter in eine Klinik kommt, wo die Betreuung verständlicherweise anders ist.

Manche mögen sagen, dass Stars viel Geld haben. Aber Anna ist Schauspielerin am Viktyuk-Theater, und das ist bei weitem nicht das reichste Theater in Moskau. Alexander sucht sich selbst als Regisseur, was auch kein Geld einbringt. Außerdem hat Sasha eine Familie – er ist mit der Sängerin Tatyana Nainik verheiratet, die allen als Mitglied der Gruppe „Via Gra“ bekannt ist. Übrigens haben sich die beiden online kennengelernt. Im Jahr 2015 bekam das Paar eine Tochter Vera, die Margarita Borissowna große Freude bereitete – das bezaubernde kleine Mädchen wurde zum Liebling der Großmutter.

Es gab einen Moment im Jahr 2018, als Anna Terekhova verzweifelt war und das ganze Land bat, ihrer schwerkranken Mutter mit Geld zu helfen. Die Familie sah sich daraufhin einem gewaltigen Trommelfeuer an Kritik ausgesetzt. Seitdem ist das Thema nicht mehr aufgekommen. In einer Fernsehsendung erzählte Anna Terekhova, dass ihre Mutter, als sie ihr Gedächtnis zu verlieren begann, sogar mit einem Begleiter in den Laden ging – sie hatte Angst, sich zu verlaufen. Irgendwann während der Krankheit verwandelte sich die Schauspielerin laut ihrer Tochter „in eine zarte Blume, die ständiger Pflege bedurfte. Doch die Krankheit schritt voran, und die Schauspielerin erkrankte schließlich. Dennoch hat Margarita Borissowna ein gesundes Herz und feierte bereits ihren 79.

Wir können der Schauspielerin, die uns mit ihrer Darbietung auf der Leinwand so viel Freude bereitet hat, nur Gesundheit wünschen.

Übersetzer:    — Wörter: 2263

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Mit einer russischen Kapitulation!
20% / 76 Teilnehmer
Mit irgendeinem Kompromissfrieden
25% / 95 Teilnehmer
Mit einer ukrainischen Kapitulation!
22% / 87 Teilnehmer
Es wird ein jahrelanger Dauerkrieg
29% / 112 Teilnehmer
Weiß nicht ...
4% / 17 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 387
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)21 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk18 °C  
Rachiw18 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)23 °C  
Luzk18 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja21 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)17 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)19 °C  
Poltawa21 °C  Sumy18 °C  
Odessa23 °C  Mykolajiw (Nikolajew)21 °C  
Cherson21 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)21 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk23 °C  
Luhansk (Lugansk)19 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Freue mich, dass die Ukrainer wieder positiv in die Zukunft schauen. Wünsche allen "Eine gute Fahrt".“

„Glückwunsch Ukraine. Hoffe, dass die Flagge der Ukraine nächsten Jahr noch dort ist.“

„Du bist wirklich ein einfältiger Narr. Nachricht von Moderator Handrij Verwarnung erteilt ...“

„Du bist wirklich ein geistig armer Traumtänzer. Es ist weltweit bekannt, dass bei den Russen und Ukrainern deine aufgeführten "Söldnerschweine" beschäftigt werden. Werden sie vom Gegner gefangen genommen,...“

„Das ist nicht sehr demokratisch! Und es bringt auch nichts. Es gibt wichtigere Dinge zu tun!“

„Nicht nur in Russland, auch in Belarus! Und nun fliegen schon die Raketen wieder nach Belarus, die natürlich alle abgefangen wurden. Und dazu noch die verdeckte Mobilmachung, dann kann man sich schon...“

„Auch wir in Deutschland haben ein Problem damit.Merkel weigerte sich anfangs das Antikorruptionsgesetz zu unterschreiben und heute ist es wahrscheinlich so verwässert, dass man damit nichts anfangen kann!...“

„Man will Truppen damit binden, dass sie nicht in den Donbass oder Belarus gehen!“

„Zuerst sollten wir einmal das Vetorecht abschaffen, ansonsten wird Orban alles blockieren!“

„Genau deswegen sulen sich die Schweine meines Nachbarn in ihrer eigenen Scheiße, das muss ich nicht nachlesen so wie Du, das sind nun mal praktische Erkenntnisse, freilaufende Schweine, 3 Stück, auf...“

„Eine Lüge der Russen um eine Bombadierung zu rechtfertigen und danach dennoch abzustreiten. Für wie doof willst Du die Ukrainer darstellen, dass sie öffentlich ihre Waffen vor dem Eingang abstellen...“

„Freue mich, dass die Ukraine noch exportieren kann. Der Finanzbedarf ist groß und die Steuereinnahmen sind sicherlich minimal. Steuern waren ja schon immer ein Fremdwort in der Ukraine.“

„Norwegen ist ein reiches Land. Selenskyj solte sich bedanken. Mit diesen geschenkten Milliarden kann er vorübergehend seine Verwaltung bezahlen.“

„Korrektur Bernd, Schweine wälzen sich nur in der eigenen Scheiße wenn der Mensch sie dazu zwingt. Haben sie ausreichend Platz, suchen sie sich weit entfernt einen separaten Platz zum scheißen. (Internet:...“

„Wenn ich bei Luftalarm nicht sofort reagiere bin ich für die Folgen verantwortlich. Offensichtlich beachten weder die Kunden, noch die Ladenbesitzer die Luftalarme in der Ukraine. Dann müssen alle mit...“

„Handrij: betreffend deutscher Führerschein: Ich habe vielleicht falsch verstanden --> Wenn man in Ukraine eine "Permanent Residence" und die damit verbundene Immigration Card bekommt, war man bis jetzt...“

„Vorsicht, die Anerkennung ukr. FS in D ist lediglich auf 6 Monate befristet ! Aktuell häufen sich schon die Bestrafungsfälle deswegen. Und um Marc hier auch eine Antwort zuteil werden zu lassen: Der...“

„Ich habe soeben im Facebook folgende Notiz gelesen: "Visafreiverkehr": EU erkennt ukrainische Führerschein an . Bedeutet dies im Umkehrschluss, dass auch die deutschen Führerscheine in Ukraine anerkannt...“

„Wie auch immer. Mich stört jedenfalls schon länger daß die Ukraine-Nachrichten leider ihre durchaus wertvollen Informationen sprachlich so schlecht und holperig im Ausland verbreiten. Vor allem vor...“

„Auf "Neudeutsch" sagen wir ja heutzutage Security, aber für mich ist der Begriff Sicherheitsbeamter absolut noch ein Begriff, ich denke, die Ableitung kommt von Polizeibeamter, beides sind ja irgendwie...“

„Bevor die Wogen auch hier noch höher schlagen: Das Mißverständnis dürfte hier in der grottigen Übersetzungssoftware der U-N liegen. Amstor ist lediglich die private Eigentums- bzw Betreibergesellschaft...“

„Russenschweine fressen auch Leichen welche Russenschweine vorher heimtückisch umgebracht haben. Und Russenschweine halten sich auch nützliche linke Idioten.“

„Wie immer schreibst du ein Haufen Mist. Den Luftalarm nimmt doch kaum jemand für voll so oft wie der ist. Ist wie Lotterie, meist passiert ja auch nichts. Zumal ja das Zentrum keine strategische Bedeutung...“

„Schweine wälzen sich in der eigenen Scheiße und essen nahezu alles, denen ganz Du jeden Dreck zum Fraß hinstellen. Noch Fragen? Es muss nicht immer eine Metapher sein, einfach und zutreffend reicht...“

„Damit war zu rechnen. Die Russen werden wenn möglich, alle wichtigen Industrieanlagen zerstören. Bin gespannt, ob sich die deutschen Panzerhaubitzen positiv bemerkbar machen.“

„Was für eine abartige Information ? Welche Verwaltung, sollte in einer Stadt die angegriffen, wird für die Waffenschläge der Angreifer verantwortlich sein. Vermutlich sitzt die gesamte Stadtverwaltung...“

„Eine korrupte Verwaltung überprüft die andere korrupte Verwaltungsmacht. Seit über 30 Jahre das gleiche Schauspiel in der Ukraine. Die Gesellschaft in der Ukraine kennt die Spielregeln.“

„Lieber Bernd, die Russen als Schweine zu bezeichnen ist recht primitiv. Im übrigen hast Du offensichtlich keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Schweine gehören zu den Tieren mit natürlicher, größter...“

„Ist die Mitnahme in der ukrainischen Bahn möglich ?“

„Hallo , eine gute Bekannte möchte ihre Tiere nicht in der Ukraine zurücklassen . 2 Hunde und eine Katze. Hatte ihr vorgeschlagen doch mit der Bahn auszureisen. Sie meinte da könnte Sie keine Tiere mitnehmen....“

„Das politische Signal ist gesetzt und die Ukraine kann auf Unterstützung beim Kampf gegen die Korruption durch die EU rechnen. Der Beitritt wird noch viele Jahre dauern. Da muss die Ukraine ihre Hausaufgaben...“