FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Das Außenministerium hat die Zahl der russischen Truppen in der Nähe der Ukraine genannt

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Moskau hat rund 115.000 Soldaten an der russisch-ukrainischen Grenze und in Gebieten außerhalb der Kontrolle Kiews stationiert. Dies teilte der ukrainische Außenminister Dmytro Kuleba bei einem Briefing am Montag, den 29. November, mit.

„Russland hat in den Regionen nahe der ukrainischen Staatsgrenze einen großen Militärverband stationiert. Sie umfasst Panzer, Artillerie, Luft- und Seestreitkräfte. Es gibt mehr als 40 taktische Bataillone mit 115.000 Militärangehörigen“, so der Außenminister.

Der Diplomat äußerte sich zuversichtlich, dass sich die russische Armee seit dem Frühjahr dieses Jahres in der Nähe der Ukraine befindet und dass die Truppen trotz der Erklärungen des Kremls in den letzten Monaten nicht abgezogen worden sind.

Kuleba wies jedoch darauf hin, dass Russlands aggressives Verhalten nicht nur ein Problem für die Ukraine, sondern auch für ihre unmittelbaren Nachbarn und Partner sei, da es im Falle einer Invasion auch zu militärischen Aktionen im Schwarzen Meer kommen würde.

„Eine mögliche Militäroperation Russlands würde einen großen Teil der Militäraktionen im Schwarzen Meer umfassen. Daher sollten Rumänien und andere Schwarzmeer-Partner unserer Ansicht nach ebenso besorgt über die Pläne Russlands sein wie die Ukraine und sich ebenso für die Eindämmung Russlands einsetzen wie wir. Das ist unser gemeinsames Problem“, sagte er.

Zuvor hatte der ukrainische Außenminister Russlands schlimmstes Szenario für die Ukraine genannt: den Versuch, die Sicherheitsarchitektur in Europa zu untergraben und die Grenzen mit Gewalt neu zu ziehen, wie es 2008 in Georgien und 2014 in der Ukraine geschehen ist.

Die NAto forderte Russland auf, „die Spannungen abzubauen“.

Übersetzer:    — Wörter: 284

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)7 °C  Ushhorod11 °C  
Lwiw (Lemberg)7 °C  Iwano-Frankiwsk7 °C  
Rachiw7 °C  Jassinja5 °C  
Ternopil7 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)8 °C  
Luzk7 °C  Riwne7 °C  
Chmelnyzkyj7 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr5 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy9 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)10 °C  
Poltawa10 °C  Sumy9 °C  
Odessa11 °C  Mykolajiw (Nikolajew)12 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)11 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)11 °C  Saporischschja (Saporoschje)11 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)11 °C  Donezk12 °C  
Luhansk (Lugansk)10 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta17 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Am besten liest mal auf den verlinkten Telegrammkanälen iframe“

„Weiss jemand wie die momentanen Wartezeiten an den Grenzübergängen Chop/Zahony oder Berehove sind? Vorab herzlichen Dank“

„Na erstmal abwarten was die Zeit bringt. Nicht das Thema "Abschiebung" eines Tages die Schlagzeilen beherrscht.“

„Der Artikel ist aus dem vergangenen Jahr, irgendwie nicht mehr aktuell. Bin aber guter Dinge, dass das mit dem Arbeitsmarkt klappen wird, nur die deutsche Sprache muss gelernt werden, dann stehen alle...“

„Da ich nicht glaube, dass dieser Krieg kurzfristig zu Ende geht, schätze ich, dass mindestens 500 000 Frauen aus der Ukraine ihre Zukunft in Deutschland suchen und finden. Habe momentan 9 Personen aus...“

„Die Russen sollen sich freuen, dass McDonald`s seine Fressbuden schließt. Als deutscher Tourist, habe ich 1998 das Problem der fettleibigen Amerikaner erlebt. Der Anblick dieser fetten Frauen, Männer...“

„1500 Euro sind hier Bruttolöhne das sollten Sie bitte Hinzufügen somit bleibt ein Nettoverdienst (auf die Hand) von ca. 800 bis 900 Euro Mit freundlichen Grüßen“