FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Hilft der Ukraine ein Diktator?

0 Kommentare

Man kann nicht in Abrede stellen, dass auch in der postsowjetischen Welt, der Autoritarismus, die Erwartung einer “starken Hand” nicht wenige Anhänger hat. Die Formel des Philosophen Platon nutzend, sehen sogar “vollständig anständige Leute” in der Tyrannei eine effektive Form der Organisation der Gesellschaft. Und unter den aktuellen Bedingungen der Finanzkrise, künftiger Massenarbeitslosigkeit und Wirren ist das Volk ganz und gar erstarrt in Erwartung eines Helden und Retters der Nation.

Vor kurzem habe ich in Lwow auf dem Markt eine alte Galizierin, die mit Pilzen, Beeren und Sauerkraut handelte, gefragt. “Nun wie ist es, Großmutter, wann lebte es sich am besten: unter den Polen, den Deutschen, den Sowjets, den Demokraten?”, fragte ich. “Unter den Deutschen”, antwortete die Frau. “Da war Ordnung!”, resümierte sie. Im Allgemeinen, können Menschen viele Nöte ertragen. Doch nehmen sie dem Volk die Vorhersehbarkeit und die Hoffnung, das heißt die Zukunft, dann beginnt so etwas. Dann erinnern wir uns an Marx: “das Proletariat hat nichts zu verlieren, außer seinen Ketten”.

Auf allen ukrainischen Fernsehsendern reden politische Schwergewichte und “weise” Allwissende-Politologen nur davon, dass es nur wenig braucht und das Volk zieht auf die Straßen und fordert von allen – den Rechten und Linken, den Nationalisten und der Opposition, den Separatisten, den Gerichten, der Regierung und der Opposition – Rechenschaft und dann, wie die Brüder reden, “reißt” es diese in Stücke. Kurz gesagt, alle reden über einen baldigen Volksaufstand, der blutig und grausam ist.

Doch dem Autor dieser Zeilen scheint es, dass kaum das ukrainische Volk, welches sich noch an die 90er des letzten Jahrhunderts erinnert und diese durchlebte, Jahre ohne Strom und Gas, ohne Renten und Löhne, in Unruhe, Verzweiflung, Zorn und Anspannung, Verlusten und Entbehrungen, heute mit Heugabeln auf die Regierung losgeht. Wir sind klug geworden, wir haben den Geist des Paternalismus (als Gegenleistung zur Loyalität) seit langem aufgegeben und vertrauen nur noch auf uns selbst und nicht auf den Staat. Alle haben Ersparnisse, Geld oder Lebensmittel.

In den Genen, in dem historischen Volksgedächtnis sitzen Hunger, Entbehrungen und Mittel, wie man mit der nächsten Dummheit der Regierung fertig wird. Da ist meine Tante, Großmutter Marina, sie ist 84 Jahre alt, wohnt allein in einem Dorf in der Oblast Shitomir. Im Herbst war die Ernte gut. Im Keller wurden rund 40 Säcke mit Kartoffeln und neun Säcke mit Weizen eingelagert, und weitere “Eigenproduktionen” an etwa 200 Gläser. Ich frage: “Großmutter Marina, wozu brauchen Sie so viel?” “Lass es so sein, von eurer Regierung kann man alles erwarten”, antwortete mein weises Tantchen. Wie heißt es: der Vorrat an Beständigkeit des Volkes ist unerschöpflich – den Hunger haben wir überlebt und den Überfluss überleben wir.

Und wenn wir ernsthaft und sehr philosophisch-politisch sind, dann begeistert unsere Regierung ihre Bürger mit der Absurdität der von ihr getroffenen Entscheidungen. So rief Präsident Wiktor Juschtschenko zu einem Moratorium der politischen Streitigkeiten auf, versammelte um sich einen Areopag – die Klügsten, Reichsten und Einflussreichsten mit einem einzigen Ziel – auf die ewigen Fragen zu antworten: Wer ist schuld, womit anfangen und was tun? Spannte man vor den Wagen, wie ein Poet sagte, einen Stier, ein Pferd, einen Elefanten und einen zitternden Hirsch.

Und irgendwie wünschte ich, dass es so einfach wäre, wie in einer eingefahrenen Spur zu schreiben, etwa, dass “jeder nationale Organismus, im Endeffekt, sich auf eine gewisse Bedeutungs und weltanschauliche Grundlage ihrer Existenz” stützt. Ich rufe jeden dazu auf eine Liste aus wenigstens zehn Denkern der modernen Ukraine aufzustellen und sie führen das Land genau auf den Weg zum Tempel. So ist es nicht, alle Erklärungen liegen außerhalb des gesunden Menschenverstands, im Bereich des Freudschen Unbewussten, mit einer Heilung im Tod, dem Nitzscheanischen Willen zur Macht und natürlich dem marxistisch-leninistischen Klassenkampf, “der Krieg aller gegen alle”.

Mir scheint, dass alle Probleme der Ukraine im Bereich der politischen Psychologie und nicht des sozialen Managements liegen. Aus der Geschichte der Kriege wissen wir, dass sogar unbegabte Generale, die ihren Untergebenen falsche Aufgaben stellten, doch die Erfüllung ihrer Forderungen (unter großen Verlusten) erreichten, immer zu Siegern wurden. Und die moralische Wahl “der Preis der Frage” interessierte nur wenige.

Sich in wissenschaftlicher Sprache ausdrückend, ist in der Ukraine das Subjekt der Politik verschwunden, es verschwanden die sozialen vertikalen Lifte, die für die Regierung notwendige Leute nach oben hoben, auf den politischen Olymp. Es ist die politische Konkurrenz verschwunden und unsere junge ukrainische Elite ist noch vor der Vollendung der 20 Jahre ermüdet, wurde altersschwach, handlungsunfähig. Die ukrainische politische Klasse hat keine Programme für einen Ausweg aus der Krise, mehr noch, besitzt sie keine Befähigung zur Ausarbeitung eines solchen und das bedeutet, dass sie keine öffentlichen Führer-Strategen, denen das Volk vertrauen würde. Stimmen sie zu, wir wünschten uns alle neue Gesichter in der Politik zu sehen, kluge, professionelle, ehrliche Patrioten.

Andererseits, hat die “Orange Revolution” die Illusion hervorgerufen, dass es einen gewissen politischen ??“Netz-”??Mechanismus der Straße und des Maidans gibt, der fähig ist in der Ukraine einen Wechsel der Elite durchzuführen, einen organisierten Basisprotest, der eine qualitativen Wechsel des politischen Systems und sogar eine ökonomische Transformation der Gesellschaft durchzuführen.

Doch selbst das Gras wächst nicht von selbst. Es jeden Tag Regen nötig oder es zu gießen. Mich bewegt seit langem das Problem, wie der Duce, “der Führer”, “der Vater aller Völker” innerhalb kurzer Zeit aus dem Volk eine Herde willenloser machte und ob diese historischen Individuen auffallende Personen, mit sozusagen “bösen Genen” waren? Und, was der bekannte deutsche Journalist Joachim Fest über den Gründer des Nationalsozialismus schrieb: “Die eigenartige Größe Hitlers ist auf direkteste Weise mit seinem exzessiven Charakter verbunden – das war eine ungeheuerliche, alles existierenden Größen übersteigende Verschwendung von Energie. Natürlich, gigantisch – das bedeutet noch lange nicht historische Größe. Da das triviale auch Stärke besitzt” (das Zitat ist nur rückübersetzt!! A.d.Ü.)

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Enden möchte ich damit, womit ich anfing. Nicht in auf Analyse und die Betrachtungen eingehend, ob der Ukraine ein Diktator hilft, möchte ich daran erinnern, dass alle “Retter der Nation” mit Volkslosungen kamen, Programmen der Hilfe für die Armen und Hilflosen, Arbeiter- und Bauernparteien anführten. Doch alle endeten mit Fackelmärschen, Terror, Konzentrationslagern und der Vernichtung von Andersdenkenden.

Doch alles fängt mit uns an, mit den einfachen Philistern/Spießern, mit unserer Umerziehung. Der autoritäre Retter der Ukraine benötigt kaum einen Ukrainer, der von Bibliotheken verdorben und Museen eingeschüchtert ist. An die Macht kommen Abenteurer die Agressivität, Hass, Exerzierschritt und Aufruhr glorifizieren.

Wiktor Timoschenko

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 1102

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.7/7 (bei 3 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Mit einer russischen Kapitulation!
20% / 76 Teilnehmer
Mit irgendeinem Kompromissfrieden
25% / 95 Teilnehmer
Mit einer ukrainischen Kapitulation!
22% / 87 Teilnehmer
Es wird ein jahrelanger Dauerkrieg
29% / 112 Teilnehmer
Weiß nicht ...
4% / 17 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 387
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)17 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw18 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil18 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)23 °C  
Luzk18 °C  Riwne17 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja19 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa21 °C  Sumy18 °C  
Odessa23 °C  Mykolajiw (Nikolajew)21 °C  
Cherson21 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)21 °C  Saporischschja (Saporoschje)21 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk22 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol19 °C  Jalta22 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Freue mich, dass die Ukrainer wieder positiv in die Zukunft schauen. Wünsche allen "Eine gute Fahrt".“

„Glückwunsch Ukraine. Hoffe, dass die Flagge der Ukraine nächsten Jahr noch dort ist.“

„Du bist wirklich ein einfältiger Narr. Nachricht von Moderator Handrij Verwarnung erteilt ...“

„Du bist wirklich ein geistig armer Traumtänzer. Es ist weltweit bekannt, dass bei den Russen und Ukrainern deine aufgeführten "Söldnerschweine" beschäftigt werden. Werden sie vom Gegner gefangen genommen,...“

„Das ist nicht sehr demokratisch! Und es bringt auch nichts. Es gibt wichtigere Dinge zu tun!“

„Nicht nur in Russland, auch in Belarus! Und nun fliegen schon die Raketen wieder nach Belarus, die natürlich alle abgefangen wurden. Und dazu noch die verdeckte Mobilmachung, dann kann man sich schon...“

„Auch wir in Deutschland haben ein Problem damit.Merkel weigerte sich anfangs das Antikorruptionsgesetz zu unterschreiben und heute ist es wahrscheinlich so verwässert, dass man damit nichts anfangen kann!...“

„Man will Truppen damit binden, dass sie nicht in den Donbass oder Belarus gehen!“

„Zuerst sollten wir einmal das Vetorecht abschaffen, ansonsten wird Orban alles blockieren!“

„Genau deswegen sulen sich die Schweine meines Nachbarn in ihrer eigenen Scheiße, das muss ich nicht nachlesen so wie Du, das sind nun mal praktische Erkenntnisse, freilaufende Schweine, 3 Stück, auf...“

„Eine Lüge der Russen um eine Bombadierung zu rechtfertigen und danach dennoch abzustreiten. Für wie doof willst Du die Ukrainer darstellen, dass sie öffentlich ihre Waffen vor dem Eingang abstellen...“

„Freue mich, dass die Ukraine noch exportieren kann. Der Finanzbedarf ist groß und die Steuereinnahmen sind sicherlich minimal. Steuern waren ja schon immer ein Fremdwort in der Ukraine.“

„Norwegen ist ein reiches Land. Selenskyj solte sich bedanken. Mit diesen geschenkten Milliarden kann er vorübergehend seine Verwaltung bezahlen.“

„Korrektur Bernd, Schweine wälzen sich nur in der eigenen Scheiße wenn der Mensch sie dazu zwingt. Haben sie ausreichend Platz, suchen sie sich weit entfernt einen separaten Platz zum scheißen. (Internet:...“

„Wenn ich bei Luftalarm nicht sofort reagiere bin ich für die Folgen verantwortlich. Offensichtlich beachten weder die Kunden, noch die Ladenbesitzer die Luftalarme in der Ukraine. Dann müssen alle mit...“

„Handrij: betreffend deutscher Führerschein: Ich habe vielleicht falsch verstanden --> Wenn man in Ukraine eine "Permanent Residence" und die damit verbundene Immigration Card bekommt, war man bis jetzt...“

„Vorsicht, die Anerkennung ukr. FS in D ist lediglich auf 6 Monate befristet ! Aktuell häufen sich schon die Bestrafungsfälle deswegen. Und um Marc hier auch eine Antwort zuteil werden zu lassen: Der...“

„Ich habe soeben im Facebook folgende Notiz gelesen: "Visafreiverkehr": EU erkennt ukrainische Führerschein an . Bedeutet dies im Umkehrschluss, dass auch die deutschen Führerscheine in Ukraine anerkannt...“

„Wie auch immer. Mich stört jedenfalls schon länger daß die Ukraine-Nachrichten leider ihre durchaus wertvollen Informationen sprachlich so schlecht und holperig im Ausland verbreiten. Vor allem vor...“

„Auf "Neudeutsch" sagen wir ja heutzutage Security, aber für mich ist der Begriff Sicherheitsbeamter absolut noch ein Begriff, ich denke, die Ableitung kommt von Polizeibeamter, beides sind ja irgendwie...“

„Bevor die Wogen auch hier noch höher schlagen: Das Mißverständnis dürfte hier in der grottigen Übersetzungssoftware der U-N liegen. Amstor ist lediglich die private Eigentums- bzw Betreibergesellschaft...“

„Russenschweine fressen auch Leichen welche Russenschweine vorher heimtückisch umgebracht haben. Und Russenschweine halten sich auch nützliche linke Idioten.“

„Wie immer schreibst du ein Haufen Mist. Den Luftalarm nimmt doch kaum jemand für voll so oft wie der ist. Ist wie Lotterie, meist passiert ja auch nichts. Zumal ja das Zentrum keine strategische Bedeutung...“

„Schweine wälzen sich in der eigenen Scheiße und essen nahezu alles, denen ganz Du jeden Dreck zum Fraß hinstellen. Noch Fragen? Es muss nicht immer eine Metapher sein, einfach und zutreffend reicht...“

„Damit war zu rechnen. Die Russen werden wenn möglich, alle wichtigen Industrieanlagen zerstören. Bin gespannt, ob sich die deutschen Panzerhaubitzen positiv bemerkbar machen.“

„Was für eine abartige Information ? Welche Verwaltung, sollte in einer Stadt die angegriffen, wird für die Waffenschläge der Angreifer verantwortlich sein. Vermutlich sitzt die gesamte Stadtverwaltung...“

„Eine korrupte Verwaltung überprüft die andere korrupte Verwaltungsmacht. Seit über 30 Jahre das gleiche Schauspiel in der Ukraine. Die Gesellschaft in der Ukraine kennt die Spielregeln.“

„Lieber Bernd, die Russen als Schweine zu bezeichnen ist recht primitiv. Im übrigen hast Du offensichtlich keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Schweine gehören zu den Tieren mit natürlicher, größter...“

„Ist die Mitnahme in der ukrainischen Bahn möglich ?“

„Hallo , eine gute Bekannte möchte ihre Tiere nicht in der Ukraine zurücklassen . 2 Hunde und eine Katze. Hatte ihr vorgeschlagen doch mit der Bahn auszureisen. Sie meinte da könnte Sie keine Tiere mitnehmen....“

„Das politische Signal ist gesetzt und die Ukraine kann auf Unterstützung beim Kampf gegen die Korruption durch die EU rechnen. Der Beitritt wird noch viele Jahre dauern. Da muss die Ukraine ihre Hausaufgaben...“