FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Juschtschenko registrierte sich bei der Zentralen Wahlkommission

0 Kommentare

Der Präsident der Ukraine, Wiktor Juschtschenko, hat alle Dokumente für die Teilnahme am Wahlprozess bei der Zentralen Wahlkommission eingereicht. Zu seiner Unterstützung kamen vor dem Platz bei der Wahlkommission etwa 5.000 Menschen.

Den Anwesenden von den Motiven seiner Entscheidung zu kandidieren erzählend, unterstrich Wiktor Juschtschenko, dass die derzeitigen Ereignisse in der ukrainischen Politik, der Parlaments- und Regierungspolitik offensichtlich zwei der für jeden Bürger der Ukraine wichtigsten Sachen – die Unabhängigkeit unseres Staates und der Freiheit – gefährden.

“Für mich gibt es zwei Dinge, die mich als Bürger der Ukraine und als Politiker bewegen, das sind die ukrainische Unabhängigkeit und unsere Freiheit. Diese zwei Dinge kann man mit einem einheitlichen Kurs der Politik erreichen”, sagte Wiktor Juschtschenko.

“Die Ukraine als Staat kann als Staat nur unter einer Bedingung existieren – wenn sie demokratisch ist”, betonte Juschtschenko. Er hob insbesondere die positiven Errungenschaften hervor, die sich auf dem Entwicklungsweg der nationalen Demokratie der letzten vier Jahre einstellten, die Bestätigung der Meinungsfreiheit und der Wahlfreiheit gehören. Der Präsident widmete besondere Aufmerksamkeit der beständigen Entwicklung der Wirtschaft der Ukraine in diesem Zeitraum, der Wiedergeburt des historischen Gedächtnisses, der Aktivierung des Dialoges mit der Europäischen Union und anderem.

“Ich möchte, dass sich das ukrainische Schicksal verwirklicht”, sagte das Staatsoberhaupt.

“Die nationale Wiedergeburt und der demokratische Prozess als Sauerstoff für die Ukraine und Mittel unseres Lebens, die europäische Integration – das sind die drei Aufgaben, die auf den Schultern eines jeden Ukrainers liegen, wenn wir uns um unsere Kinder sorgen, um die ukrainische Zukunft. Daher werde ich kandidieren”, sagte Juschtschenko.

Quelle: Präsidentenseite

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 266

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Akzeptanz der sogenannten «Steinmeier-Formel» für einen Sonderstatus der Separatistengebiete gleichbedeutend mit einer Kapitulation der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)9 °C  Ushhorod10 °C  
Lwiw (Lemberg)11 °C  Iwano-Frankiwsk9 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja8 °C  
Ternopil15 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)12 °C  
Luzk12 °C  Riwne12 °C  
Chmelnyzkyj12 °C  Winnyzja12 °C  
Schytomyr12 °C  Tschernihiw (Tschernigow)10 °C  
Tscherkassy14 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)13 °C  
Poltawa13 °C  Sumy10 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)13 °C  
Cherson13 °C  Charkiw (Charkow)13 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)13 °C  Saporischschja (Saporoschje)12 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)12 °C  Donezk14 °C  
Luhansk (Lugansk)12 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol16 °C  Jalta13 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„So einfach geht es gar nicht zwischen der Ukraine und der EU Strom auszutauschen da es verschiedene Netze sind. Deutschland hätte sicherlich Interesse daran bevor das Energiekonzept in den kommenden Jahren...“

„Grundsätzlich dürfen sie alles fragen. Dazu gehört auch die Frage nach einer Auslandskrankenversicherung.Wenn du mit einem biometrischen Reisepass erscheinst, der noch 6 Monate gültig ist und du auch...“

„Gratuliere – da hat es viele bemerkenswerte Aufnahmen dabei. V.a. mal 'ne andere Sicht der Dinge die mich inspiriert. Ich hab's sonst auch eher wie "Vorredner" Frank (nicht nur, aber) v.a. mit historischen...“