FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Keine Immunität, keine falsche Bewegung

„Was denn für eine Immunität? Raus hier! Es ist vorbei mit eurer Immunität… Ach nein, einen Moment, bleiben Sie bitte sitzen, unterschreiben Sie nur bitte hier, genau unter der Erklärung über den Eintritt in die Mehrheit. Ja und vergessen Sie bitte nicht: wir stimmen nur, wenn Michail Tschetschetow seine Hand hebt.“

In manchen Kreisen könnte die Bildung einer parlamentarischen Mehrheit nach den kommenden Parlamentswahlen auch so aussehen. Keine Bestechung und keine Bezahlung der Loyalität mit Bargeld. Nur die pure, nackte Angst davor, bei einer falschen Bewegung der nächste Kandidat für das Kiewer Lukjanowka-Gefängnis zu werden.

Vor kurzem berichtete LB.UA darüber, dass das Hauptziel der Regierung bei den kommenden Parlamentswahlen die Erreichung einer beaufsichtigten (konstitutionellen!) Mehrheit ist, um Veränderungen an der Verfassung vorzunehmen und darauf den nächsten Präsidenten im Parlament zu wählen.

Das alles hält die Regierung für die einfachste und günstigste Methode, um nach dem Ende der ersten Amtszeit von Wiktor Janukowitsch ihre Macht zu reproduzieren. Janukowitsch muss schließlich nicht bei Volkswahlen antreten, darum geht es ja!

Bislang steht das geplante Erreichen der parlamentarischen Mehrheit in der Werchowna Rada vor einem banalen und dennoch unüberwindbaren Problem: Das Rating der „Partei der Regionen“ und ihrer Satelliten. Das Maß der Unbeliebtheit der Regierungspartei steigt, und wie die Ergebnisse der letzten Regionalwahlen zeigen, verlieren sogar beliebte und skandalfreie Persönlichkeiten momentan ihre Popularität, wenn sie Kandidaten der „Regionalen“ werden. Unter diesen Bedingungen kann die 300 loyalen Deputierten nicht einmal der anerkannte Spezialist für die Gewährleistung richtiger Wahlergebnisse, Andrej Kljujew, der in der Regierung für die Wahlen und die Zusammenarbeit mit dem Parlament verantwortlich ist, garantieren.

Die Variante, bei den Wahlen die Bürokratie zu mobilisieren (wenn auch nicht in vollem Umfang) mit dem Einsatz der Staatsanwaltschaft, des ukrainischen Sicherheitsdienstes und des Innenministeriums als Wählerstab, mit der Absetzung einzelner und gleichzeitig mehrerer Oppositionskandidaten, ist zwar realisierbar, aber sie ist sehr kompliziert und teuer. Und es würde für zu viel Unruhe sorgen. Das heißt aber nicht, dass diese Variante in der Regierung abgelehnt wurde.

Gibt es denn eine andere Möglichkeit, das Problem der 300 Stimmen zu lösen?

Ja die gibt es, und diese Möglichkeit ist einfach und raffiniert. Am 12. Januar 2012 führte Janukowitsch das Projekt eines neuen ukrainischen Strafprozess-Kodex (Ugolowno-prozessualnyj kodeks, UPK) zur Untersuchung des Parlamentes ein. Dieser Kodex soll laut Janukowitsch veraltete und sowjetische Normen des repressiven Rechts in den Beziehungen zwischen Staat und Bürgern sowie zwischen Staat und Unternehmertum abbauen. Am 9. Februar 2012 billigte das Parlament den UPK in der ersten Lesung.

Dieses Dokument wird von der Regierung zwar als ziemlich progressiv dargestellt, doch in Wirklichkeit enthält es durchaus mehrdeutige Normen. Insbesondere bekommt die Staatsanwaltschaft das Recht auf die Lenkung des Prozesses in den Ermittlungsverfahren. Das bedeutet, dass die Staatsanwälte den Ermittlern unmittelbar Anweisungen geben können, wie in der einen oder anderen Sache vorgegangen werden soll. Der Vorsitzende des Unterausschusses zu Fragen der Parlamentskontrolle und Rechtssicherheit bei der Reformierung der Staatsanwaltschaft im Rechtsausschuss der Werchowna Rada, Jurij Prokoptschuk, ist der Meinung, dass sich die Regierung auf diese Weise ein “strafendes Schwert” schafft.

Zudem ist die Neigung der Regierung zu radikalen Methoden der Staatsverwaltung – man denke dabei nur an die Streichung politischer Reformen – sowie ihr Streben nach „einfachen und eleganten“ Lösungen gut bekannt, sodass angenommen werden könnte, dass lediglich die Stärkung der Staatsanwaltschaft allein nicht ausreichen wird.

Was wäre denn hinderlich, bei der Untersuchung während der zweiten Parlamentssitzung beispielsweise Artikel 482 des UPK abzuändern, der das Festhalten eines Deputierten der ukrainischen Werchowna Rada und die Maßnahmen seiner Absetzung regelt? Der Artikel besagt derzeit Folgendes: „Das Festhalten eines Richters oder Volksdeputierten der Ukraine bis zu seiner Absetzung oder seine sichere Verwahrung in Form von Bewachung oder Arrest bis zum Gerichtsbeschluss kann nur mit Einverständnis der Werchowna Rada vollzogen werden“. Es könnte aber anders formuliert werden: „Die für den ukrainischen Volksdeputierten gewählte Maßnahme der Absetzung muss durch den verantwortlichen Staatsanwalt oder das Gericht, welche die Absetzung beschlossen haben, der Werchowna Rada spätestens bis zum nächsten Werktag seit Beschluss der Maßnahme zur Absetzung mitgeteilt werden“.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

Der nächste Schritt wäre die entsprechende Änderung im Gesetz über den „Status des ukrainischen Volksdeputierten“ und in der ukrainischen Verfassung.

Damit wäre die Immunität des Volksdeputierten liquidiert. Der Präsident erklärt feierlich, dass das Gesetz für alle gelte und es keine Kasten unter den Gewählten mehr gebe. Das Volk war dieser „korrupten Bande von Clowns“ traditionsgemäß nicht zugetan – oder sagen wir es lieber offen: das Volk hasste diese Leute, die aus unerklärlichen Gründen als Gesetzgeber bezeichnet wurden. Jetzt freut sich das Volk und klatscht Beifall, alle sind zufrieden.

Weiter verläuft alles ganz einfach. Sobald jeder verstanden hat, dass der Deputierte über keine Immunität mehr verfügt, wird sich die Zahl derer, die bei den Wahlen 2012 auf ein Deputierten-Mandat hoffen, um ein Vielfaches verringern. Vor allem wird dies unter den Großunternehmern so ablaufen, die bisher noch hoffen, sich vor den Donezkern unter dem Schutz der Werchowna Rada verstecken zu können.

Diejenigen, denen es gelingt, irgendwie in das Parlament hineinzugelangen trotz (oder gerade wegen) administrativen Hürden und ein Mandat zu bekommen, werden sehr gefügig und folgsam sein. Das Mandat wird nämlich kein Schutz mehr sein vor Unglück und Not. So wird das Mandat zum Fetisch, zum Statussymbol einer seriösen Persönlichkeit wie ein Privatjet oder eine Luxusimmobilie in London.

Früher sind die „Grundpfeiler“ der „Partei der Regionen“ für die Immunität eingetreten und sie gingen davon aus, dass es unter jeder Regierung einen Zufluchtsort geben müsste, in dem man sich vor jeglicher Not schützen könnte, ohne gleich eine sofortige Evakuierung nach Monaco (Rinat Achmetow verbrachte 2005 eine gewisse Zeit in Monaco, A.d.Ü.) zu veranlassen. Was hat sich verändert in den Köpfen der Elite der „Partei der Regionen“? Oder interessiert sich niemand mehr für ihre Meinung?

Am schlimmsten trifft es aber die Opposition. Darüber kann man momentan in der Werchowna Rada meckern, mit den „Berkut“-Kämpfern (Spezialeinheit der ukrainischen Miliz) diskutieren oder seine Prinzipien an jeder beliebigen Stelle durchsetzen. Die Immunität wird verschwinden und die Oppositionellen werden sich jedes Wort und jedes Winken genau überlegen müssen. Wenn sie sich nicht anpassen, kommen sie in das Kiewer Lukjanowka-Gefängnis und das noch vor ihren Kollegen aus dem Parlament.

Bisher ist dies alles eine vage Prognose, die – wie ich hoffe – nicht zur Realität werden wird. Wobei es auch niemand genau weiß. Vor einem Jahr klang die Aussicht auf die Festnahme von Julia Timoschenko ebenfalls wie eine Phantasie.

16.02.2012 // Natalja Prichodko

Quelle: Lewyj Bereg

Übersetzerin:   Katharina Jaroschak — Wörter: 1065

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
Russland
16% / 83 Teilnehmer
die USA
28% / 149 Teilnehmer
der „kollektive Westen“
19% / 100 Teilnehmer
Kyjiw / Kiew
20% / 104 Teilnehmer
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
8% / 40 Teilnehmer
die Medien
5% / 27 Teilnehmer
„Ukraine-Experten“
3% / 16 Teilnehmer
Weiß nicht ...
2% / 10 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 529
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)22 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)21 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil20 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  
Luzk21 °C  Riwne20 °C  
Chmelnyzkyj20 °C  Winnyzja21 °C  
Schytomyr20 °C  Tschernihiw (Tschernigow)20 °C  
Tscherkassy21 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa22 °C  Sumy21 °C  
Odessa20 °C  Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  
Cherson19 °C  Charkiw (Charkow)27 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)20 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk22 °C  
Luhansk (Lugansk)22 °C  Simferopol18 °C  
Sewastopol20 °C  Jalta21 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Seit dem 15. Juni 2021.ist die Einreise in die Ukraine für Deutsche mit einer Impfung, nachgewiesen im Impfpass, wieder möglich. Es muss sich um einen Impfstoff handeln, der in Eurtopa zugealssen ist,...“

„Danke für die Info! Ich fahre am Freitag los Richtung Westen und wollte via Uhryniw fahren.“

„naja wenn du Parkplatz suchst braucht man auch nur Lviv ... in der Nähe .... Parkplatz bei google.maps eingeben Das ist ja wohl kein Problem“

„Hallo Michael, hallo Thomas Danke für Eure Tips. Diese bringen mich nun tatsächlich weiter. Viele Grüße aus dem Allgäu Bernhard“

„Bewachter Parkplatz Akademika Krypiakevycha vulytsia, N49 50.565 E24 03.198. Ca. 1,50 € pro Tag. In der Nähe kann ich das das Hotel Sacvoyage Lviv empfehlen: ... Gruß Michael“

„Hallo, in der Nähe dieses Hotels gibt es einen bewachten Parkplatz für kleines Geld: ... Das Hotel kann ich auch sehr empfehlen. Sunny Hotel, 20 Fedkovycha St., 79000 Lviv Wir werden auch Anfang Juli...“

„Das es technisch nicht geht ist ja wohl Unfug. Den Teil südlich Moldau haben sie ja auch dran obwohl der auch sozusagen als Zipfel am Land "hängt"“

„Hallo beisammen, wie ist denn momentan die Situation, um mit dem Auto via Polen und Ukraine auf die Krim zu fahren? Wir haben BRD Reisepässe und würden uns ein Touristenvisum für Russland besorgen....“

„Man liest das der Bahnhofsvorplatz wohl seit 2019 etwa neu gemacht wird. Denke mal von da fahren auch die Fernbusse ab, oder? Da liest man auch von sogar unterirdischen Langzeitparkplätzen. Keine Ahnung...“

„Hallo, ich bin heute morgen in Charkiv gelandet. Bei der Passkontrolle ging es super schnell. Ich hatte meinen PCR-Test dabei (ohne eindeutigen Code oder QR-Code). Der Test wurde sofort akzeptiert. Dann...“

„Hallo, Ich denke, mit den Tips komme ich weiter. Nochmal Danke an Alle. Gruß aus dem Allgäu flieger09“

„Ach in Galati war ich auch, da fährt man doch mit Fähre über die Donau. Letzte Mal in Lviv hatte das Hotel gar kein Parkplatz. Kommt davon wenn man nahe zum Zentrum wohnen will. Da setzte sich der Page...“

„Hallo, Danke Euch Beiden: Ich denke, das ist ein guter Tip. Mir selbst wäre nur der Parkplatz am Flughafen Lwiw eingefallen. Grüße aus dem Allgäu“

„Danke für die vielen verschiedenen Antworten. Ich werde jetzt die Anmeldung und meinen Personalausweis übersetzen und dem ukrainischen Sachbearbeiter vorlegen, mit der Bitte zu prüfen ob diese Unterlagen...“

„Ich habe eine 2 Jahre alte Abmeldung und einen Personalausweis mit dem Eintrag, dass ich keine Wohnung in Deutschland habe. Screenshot_20210616-160428_Gallery.jpg“

„Du hast doch bereits eine Abmeldebescheinigung, die ist vermutlich schon ca. 2 Jahre alt, Du kannst unmöglich einen Personalausweis haben, ohne deutsche Adresse, ohne in Deutschland komplett abgemeldet...“

„Ich verstehe nur nicht warum die Ukraine davon ausgeht, daß ich in Deutschland gemeldet bin. Meine angeheiratete Familie lebt in der Ukraine. Ich bin deutscher Staatsbürger mit einem deutschen Personalausweis...“

„Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Abmeldebescheinigung und in meinem deutschen Personalausweis steht drin "kein Wohnsitz in Deutschland". Ich werde mir jetzt in Deutschland eine Wohnung suchen und...“

„Wenn ich den Kommentar von Herrn Ahrens lese, rät er die Abmeldebescheinigung vorzulegen, er schreibt nicht, dass diese aus 2021 sein muss! Da Du in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hast, müsste die...“

„Ich stimme vollkommen zu. funktioniert -100%“

„Gestern sah ich einen Bericht auf YOUTUBE über eine Auswandererfamilie (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kleinkind), die nach Rußland wollten. In Lettland wurden sie von der Polizei angehalten......“

„Ich stelle mein Auto schon mal in guten bewachten Hotelparkplätzen ab. Das klappte immer mit einem 20 Euro Schein.“

„Der Normalfall ist eben, dass man irgendwo in der Welt einen gemeldeten Wohnsitz hat. Melde Dich doch bei irgendeinem Bekannten in Deutschland an. Dann bekommst Du einen Meldeschein und/oder Personalausweis...“

„Hallo Frank, Danke für deinen Beitrag. Ich fahre zwar kein Luxusauto, aber doch einen noch schönen BMW und einfach das Auto für ein paar Tage an die Straße zu stellen, das will ich nicht. Vielleicht...“

„Mit Bus ist doch komplizierter als mit Auto. Wenn du kein Luxusauto fährst kannst das auch einfach auf die Straße stellen, so schnell klaut das keiner. Aber in Lviv sollte es genug bewachte Plätze geben....“

„Das heißt also, ich muss mir in Deutschland eine Wohnung suchen. Die Meldebescheinigung hier in der Ukraine vorlegen und dann die Wohnung in Deutschland wieder kündigen, wenn das Verfahren in der Ukraine...“

„Der Staatliche Migrationsdienst will Informationen über den Wohnsitz des Ausländers im Ausland. Das sowas vorhanden ist, davon geht man in der Regel aus. Wenn der Antragsteller in Deutschland nicht angemeldet...“

„Sehr geehrte Damen und Herren, Vielleicht kann mir jemand behilflich sein. Ich bin im November 2 Jahre verheiratet und wir leben seit 2 Jahren in der Ukraine. Heute habe ich mir die Vorgaben geholt, welche...“

„Danke Dir, Bernd, Euch auch. Natürlich lernt man einen Menschen erst nach längerer Zeit richtig kennen. Auch wächst im Normalfall die Liebe von Jahr zu Jahr immer mehr, aber individuell für uns beide...“

„Soweit es mich betrifft, es müssen gewisse Dinge passen, auch bei einer Heirat direkt in Deutschland, wären die Notwendigkeiten erfüllt sein müssen, Prüfung der Scheinehe ist immer eine Option. Also...“

„Suche Ein Neuer meldet sich mit einer Bitte: Weiß jemand, wo man ein Auto in Lwiw für ca. 1 Woche sicher abstellen kann.( Natürlich auch gegen Bezahlung.) Ich möchte von dort weiter nach Odessa und...“

„Liebe Forumgemeinde, hier mein "Erlebnisbericht" zu diesem Thema... 1. Durch ihre Cousine, ich war damals mit ihr liirt , lernte ich meine spätere ukrainische Frau in "OK" (russischer Gegenpart zu Facebook)...“

„Ich sag mal so, es widerspricht sich etwas in sich, falls der Monat verstreicht, ist die Entscheidung zur Ausbürgerung obsolet, d.h. für mich man bleibt Ukrainerin. Dann müsste man ja sonst keine Maßnahmen...“

„Hallo Herr Ahrens, ich schätze selbstverständlich Ihre Einschätzung als erfahrener Jurist. Der nachfolgende Text, der bereits mal in diesem Forum veröffentlicht wurde, irritiert mich. Insbesondere...“