FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Kiewer vertrauen ihrem Bürgermeister nicht

0 Kommentare

Dem Bürgermeister von Kiew, Leonid Tschernowezkij, vertrauen 87,5% der Hauptstadteinwohner nicht.

Dies ist den Ergebnisse der Umfrage des “Ukrainischen demokratischen Kreises” im Auftrag des Instituts für Politik zu entnehmen, die vom 21. – 27. Mai durchgeführt wurde.

Gemäß der Befragung, vertrauen dem Bürgermeister nur 8% der Kiewer. Am meisten vertrauen die Kiewer unter den ukrainischen Politikern Witalij Klitschko – 51,9% der Befragten, doch 30,5% vertrauen auch ihm nicht. Arsenij Jazenjuk vertrauen 46,6% der Befragten und 30,5% nicht. Wolodymyr Lytwyn vertrauen 43,3% (42,5% nicht). Premierministerin Julija Tymoschenko vertrauen 33,7% der Befragten (54% nicht). Mykola Tomenko (Block Julija Tymoschenko) vertrauen 24,3% (49,8% nicht). Wiktor Janukowitsch genießt das Vertrauen von lediglich 13,3% der Hauptstädter (79,6% vertrauen ihm nicht). Präsident Juschtschenko liegt bei 10,7% (78,8% nicht).

Insgesamt wurden in der Stadt 1.250 Personen von 18 Jahren und älter befragt. Die statistische Abweichung liegt mit einer Wahrscheinlichkeit von 0,95 bei ±2,8%.

Wie bekannt ist, saß dem Institut für Politik der Vizesprecher der Rada, Mykola Tomenko (Block Julija Tymoschenko), früher vor.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 188

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)18 °C  Ushhorod18 °C  
Lwiw (Lemberg)16 °C  Iwano-Frankiwsk19 °C  
Rachiw23 °C  Jassinja17 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)18 °C  
Luzk15 °C  Riwne15 °C  
Chmelnyzkyj17 °C  Winnyzja17 °C  
Schytomyr16 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)21 °C  
Poltawa21 °C  Sumy17 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)25 °C  
Cherson25 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)22 °C  Donezk24 °C  
Luhansk (Lugansk)24 °C  Simferopol26 °C  
Sewastopol27 °C  Jalta27 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Wir fliegen seit Jahren günstig von Memmingen nach Kiev, aber auch von München nach Lliw. Besonders hervorzuheben ist die gute Versorgung von Rollstuhlfahrern! Besser wie bei uns in Deutschland!“

„Verlinke Sputnik Glaube wortwörtlich den gleichen Text habe ich paar Tage später auf Spiegel gelesen *ohne Garantie*“

„30.000 ? Ich habe dieses Jahr Bekannte besucht. Die wohnen in einem Haus zur Miete, das wollen sie kaufen. Der Besitzer verlangt 3.000 Dollar. Oder lese das von Jens https://www.ukraweb.com/blog/1045/als-auslaender-in-der-ukraine-ein-haus-kaufen.html“

„Sehe die machen das nur im Winterflugplan?“

„Besteht die Möglichkeit sich SimKarten, bevorzugt Vodafone, hier aus DE vorzubestellen? Geht z.B. über eBay Der Anbieter sieht Vertrauen erweckend aus ... Im Artikeltext schreibt er auch zur Aktivierung,...“

„Für Irland ist ein Visum erforderlich. Ukrainisch: ... Englisch: ... Hatte jetzt in Kyjiv jemanden getroffen der eine Woche nach Irland wollte. Sein Visum wurde abgelehnt da er für die Woche da irgendwie...“

„Nach Livi bis Kiev Autobahn. Also Ukrainische Autobahn mit Rotlichtern wo man bermsen muss weil jemand die Strasse quert aber ganz gut ausgebaut. Das einzige was an Kiew super geht ist nach Odessa. Richige...“

„Dir wurde schon im Februar der Link zum Archiv gepostet. Scheinbar hast du seitdem rein gar nichts unternommen. Das stößt bei mir auf grosses Unverständnis wo es dir doch angeblich so wichtig ist. In...“