FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Nver Mchitarjan: „Zu den erneuerbaren Energien gibt es keine Alternative“

0 Kommentare

Einer der Auswege aus der schwierigen Situation, in der sich unser Staat und seine Bürger aufgrund des Einkaufs der Energieträger außerhalb der Ukraine befinden, ist die Entwicklung der erneuerbaren Energien. Die entsprechenden Forschungen werden am Institut der Erneuerbaren Energien an der Nationalen Akademie der Wissenschaften (NAdW) der Ukraine durchgeführt, das im Jahr 2004 gegründet wurde. Sein Leiter, Geschäftsmitglied der NAdW der Ukraine, Doktor der technischen Wissenschaften und Professor Nver Mchitarjan ist überzeugt davon, dass jegliche Ultimaten zum Kauf vom Erdgas aus den ausländischen Vorkommen dann an ihrer Bedeutung verlieren werden, wenn die in der Ukraine vorhandenen Reserven an Energieversorgung im vollen Gange betrieben werden.

- Nver Mnazakanovitsch , die Gewinnung der erneuerbaren Energien ist in der ganzen Welt, sozusagen, zum Trend der letzten Jahrzehnte geworden. Ist es wirklich ein Weg ohne Alternative?

Ja, und dafür gibt es drei Hauptgründe. Der erste ist schon längst bekannt – nach Angaben des Weltenergierats gehen die entdeckten Vorkommen an Energieressourcen in vierzig Jahren aus, auch wenn man sparsam damit umgeht, außer die Kohlenvorkommen. Der zweite Grund wurde nach dem Unfall in Japan noch offensichtlicher, wenn das Wort „Fukushima“ ein Gattungsname geworden ist, genau wie „Tschernobyl“. Ab jetzt wird keiner mehr behaupten, wie das noch vor kurzem war, dass Atomenergie aus modernen AKWs die umweltfreundlichste Energie sei. Und die tatsächlichen Vorräte an nuklearem Brennstoff sind nicht unbegrenzt: Dessen Förderung und Verarbeitung werden kostenspieliger, und die sichere Lagerung der auftretenden Nuklearabfälle wird problematischer. Der dritte Grund ist politischer Art: Keiner möchte praktisch wie ein Drogensüchtiger von Öl- und Gaslieferanten abhängig werden.

Heute werden etwa 50% der Energieträger in die Ukraine eingeführt. Die Energieverwendung ist sowohl in der Industrie als auch im Wohnungssektor traditionell hoch, und ein systematisches Energiesparmodell existiert praktisch nicht. Nebenbei gesagt, unsere Wissenschaftler haben vor kurzem nachgerechnet, dass der Gesamtenergieverbrauch der Ukraine mit der Anwendung von energiesparenden Technologien fast um 40% reduziert werden kann. Und das ist eine reale Zahl. In diesem Fall soll man zuerst die Kultur des Energieverbrauchs entwickeln, entsprechende einheimische Traditionen herausbilden. Aber dieser Prozess ist langfristig und aufwendig. Das Wichtigste bleibt, trotz der Energiesparmaßnahmen wird der Energieverbrauch nach allen Weltprognosen in den nächsten Jahrzehnten wachsen.

- Fünf Jahre sind nach der Verabschiedung der „Energiestrategie der Ukraine bis 2030“ vergangen. Läuft denn die Entwicklung der alternativen und erneuerbaren Energien nach Plan?

In Wirklichkeit sind die Pläne laut „Energiestrategie“ (weiter als Strategie – Redaktionsvermerk) äußerst bescheiden: Es sind nur 19% der alternativen Energiequellen, die zur Nutzung innerhalb des Gesamtenergieverbrauchs auf die restlichen 25 Jahre vorgesehen sind, oder das sind 58 Millionen Tonnen Standardbrennstoffs. Dazu kommen noch 4 % an Bio-, Wind-, Helium-, Kleinwasserkraftwerks- und Geothermoenergie. Das ist viel zu wenig! Sogar wenn heute, nach Angaben verschiedener Quellen, der Anteil dieser Energien nicht mehr als 1,5% ausmacht. Aber es geht um einen ziemlich langen Zeitabschnitt, an dem die Tendenz zum Wachstum mittelmäßig stabil bleiben wird. Ich denke, in Betracht der heutigen Technologieentwicklung, die de facto alle optimistischen Prognosen überholen, und, sozusagen, die globale Mode, die von den führenden Ländern diktiert wird, wird der Anteil der erneuerbaren Energien schon in zwei Jahrzehnten mindestens 30% des Gesamtenergieverbrauchs ausmachen. Eine ähnliche, sogar ambitionsreichere, Zielsetzung wird von vielen Ländern gestellt, wo die Energielage der unseren ähnlich ist.

- Warum hat denn die „Energiestrategie der Ukraine“ solche bescheidene Ziele?

Es gibt einen objektiven Grund – unsere Armut. Die erneuerbaren Energien sind immerhin noch teuer. Vielleicht zeigt sich hier die etwas nachlässige Einstellung zu der alternativen Energie: Bauen Sie, Wissenschaftler, Ihre Windmühlen, spielen Sie mit den Häusern auf Sonnenbatterien, und wir werden sowieso danach Gas kaufen (ironisch gemeint). Dabei stellt man ganz richtig fest, dass eine nicht optimale Struktur der Energiebalance mit der Dominanz der ausländischen Energieträger zur Abhängigkeit der Ukraine von den äußeren Faktoren führt. „Die Strategie“ beabsichtigt die Lösung des Problems mit der Hilfe von Atomenergie und teilweise Energiesparmaßnahmen. Dabei wurde das einheimische Potenzial der alternativen Energien zu niedrig eingeschätzt, nach unserer Meinung. Fünf Jahre, die nach der Verabschiedung der Strategie vergangen sind, beweisen es mit Argumenten. In der Strategie ist außerdem keine Notwendigkeit enthalten das heutige Niveau der technischen Belastung zu senken, deren Umweltwirkung gefährlicher wird. Und dieses Problem ist gerade in unserem Land sehr akut. Die Perspektive, eine dezentralisierte Kleinenergiewirtschaft insbesondere für das Klein – und Mittelunternehmertum während der wirtschaftlichen und energetischen Krise zu nutzen und die Notwenigkeit diese mit staatlichen Tarifen zu unterstützen, wird auch nicht betrachtet. Eigentlich wurde die Strategie vor der Weltwirtschaftskrise 2008 verabschiedet, die erst diese Notwenigkeit offenbarte. Die heutige Verzögerung deren Korrektur verschärft nur die Situation. Die Verabschiedung des Gesetzes über den „grünen“ Tarif, das am ersten Januar 2010 in Kraft getreten ist, hat etwas mehr zur Nutzung von Energieträgern aus den erneuerbaren Energiequellen motiviert. Apropos, an der Erarbeitung des Gesetzentwurfs nahmen die Spezialisten aus unserem Institut aktiv teil. Das Ergebnis: Die ukrainischen Werke der erneuerbaren Energien stellten etwa 400 Millionen kWh an Elektroenergie her und verkauften sie nach dem „grünen“ Tarif an das Staatsunternehmen „Energorynok“. Das ist nicht viel, wenn man das reale Landespotenzial betrachtet. Aber die traditionellen Energieträger sind wesentlich billiger und dieser Faktor überwiegt die Argumente des Umweltschutzes und anderer Art.

- Ist das Problem des höheren Preises der erneuerbaren Energien gelöst, mindestens aus wissenschaftlicher Perspektive?

Ja, und das, nicht nur in der Wissenschaft. Zum Beispiel, in Brasilien ist die Windenergie zum Ende des letzten Jahres billiger geworden, als die Energie aus den Erdgasstationen. Dieser Fakt gibt Hoffnung. In unserem Land kostet Elektroenergie aus den Solarstationen etwa fünf Hrywnja pro 1kWh, aus den Windanlagen – etwa mehr als eine Hrywnja, aus den Wasserkraftwerken – etwas weniger, und die Energie aus einem Atomkraftwerk kostet 20 Kopeken. So ist die einfache Mathematik. Es gibt nur einen Weg: Selbstkostensenkung. Die wissenschaftlichen und technischen Probleme der alternativen Energie sind bekannt, sie sind Forschungsthemen in fundamentalen und angewandten Wissenschaften unseres Instituts. Sie geben den Anreiz für Erfindungen. Dazu gehören Effizienzsteigerung der Solarpanels, Kapazitätserhöhung der Batterien, Sicherheitserhöhung der Windanlagen usw. Mit der Entwicklung von neuen Werkzeugen und Technologien rückt die Lösung des genannten Problems näher. Doch um das Rad nicht neu zu erfinden, und mit der Weltwissenschaft Schritt zu halten, braucht man durchkoordinierte fundamentale Forschungen in vielen wissenschaftlichen Richtungen, auch im Rahmen der internationalen Projekte. Im September des letzten Jahres hat unser Institut auf der Krim die XII. Internationale Wissenschaftliche Konferenz „Erneuerbare Energie des XXI. Jahrhunderts“ durchgeführt, an der Wissenschaftler aus der Ukraine, Russland und Europa teilgenommen haben. Am Ende der Konferenz haben sich weitere Problemgebiete herauskristallisiert. Erstens wurde festgestellt, dass es kein Koordinierungszentrum für Entwicklungen im Bereich der erneuerbaren Energien in der Ukraine gibt, geschweige andere Komponenten der wissenschaftlichen Infrastrukturen zu den Perspektiven der alternativen Energie.

Darüber hinaus liegt unser Staat im technischen Sinne ziemlich zurück, was viele interessierte Unternehmen stört, um sichere und konsumorientierte Anlagen für erneuerbare Energien herzustellen.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

- Wie könnte die Situation verbessert werden?

Parallel beim Überdenken der energetischen Strategie muss man ein neues staatliches Programm über die Entwicklung der erneuerbaren Energien verabschieden. Und es soll das oben genannte Ziel schrittweise und detailliert erklärt beinhalten, und wie man dieses erreichen kann, nämlich, zum Jahr 2030 sollen 30% der Energieträger aus traditionellen Energiequellen durch erneuerbare Energiequellen ersetzt werden, dabei soll sich deren Preis mindestens um das Zweifache vermindern. Die Umsetzung dieses Programms wird es der Ukraine möglich machen ihre energetische Unabhängigkeit zu steigern, die Nutzung traditioneller Energiequellen zu minimieren, die Umweltsituation zu verbessern, den Staatskontroll- und Regulierungsmechanismus in diesem Bereich zu vervollkommnen. Ein positiver Nebeneffekt, der jedoch wichtig ist, ist die Annäherung der Ukraine an die Anforderungen der EU, die sich auf die Bestimmungen der Energiecharta und ihre Realisierung beziehen.

Ich führe nur ein Beispiel des prognostizierten Wirtschaftsindexes beim Wachstum der Energienutzung aus den erneuerbaren Energiequellen vor. Die Haushaltseinnahmen aus der Gewinnsteuer werden voraussichtlich 158 Milliarden Hrywnja im Zeitraum von 2011 bis 2030 ausmachen, und bis zum Jahr 2055 – 860 Milliarden Hrywnja. Außerdem werden die Budgeteinnahmen aus allen Quellen zunehmen, durch die Anrechnungen auf Gehalt und Miete, und durch die Abgeltung wegen der Vermeidung des Schadstoffausstoßes u.a. Objektiv gesehen ist es ein vorteilhafter Weg. Wichtig ist es nur, ihn anzufangen.

- Sie sagten, zum Ziel komme man schrittweise. Welche Schritte sind zuerst zu machen?

Auf der ersten Stufe der Programmrealisierung ist es notwendig ein Innovationszentrum zu gründen, das verschiedene Veranstaltungen koordinieren würde, die für das Ziel relevant sind. Sinnvoll wäre das Zentrum an das Institut der Erneuerbaren Energien anzukoppeln, eine der führenden Organisationen in diesem Bereich. Unser Institut führt systematische fundamentale und wissenschaftlich-technische Analysen durch, hat eine entsprechende experimentelle Station, die aber einer Modernisierung, gewissen Personals und Arbeitserfahrung bei der Drittmitteleinwerbung bedarf. Ich weise hier noch mal darauf hin, das das Thema der erneuerbaren Energie heutzutage für viele Studenten, Promotionsstudenten und Habilitanden interessant ist. Die entsprechenden Untersuchungen unserer Landsleute sind auf den Weltkonferenzen gefragt und werden in ordentlichen Wissenschaftsmagazinen publiziert. Diese Problematik ist ein interessanter Aufruf für junge und wissbegierige Hirne. Und unsere Aufgabe heute ist es den jungen Wissenschaftlern eine interessante Arbeit in ihrer Heimat anzubieten, die reale Projekte und Ideen voraussetzt. Mit dieser Aufgabe ist auch eine weitere verbunden: Informationen über die Entwicklung der erneuerbaren Energie in der Ukraine unter den potenziellen Kunden dieser Energie zu verbreiten und bei Investoren mit vorteilhaften Bedingungen und konkreten Perspektiven Interesse zu wecken.

- Und wie schnell rentiert sich der Aufwand?

Nach unseren Berechnungen dauert die Ammortisationszeit für verschiedene Arten der erneuerbaren Energiequellen von fünf bis zu neun Jahre. Deswegen ist es tatsächlich ein gutes Angebot an die Unternehmer, die einen langen und stabilen Aufenthalt im Markt planen. Wir haben eine umfangreiche Analyse über die Entwicklungsperspektiven der erneuerbaren Energien beendet und kamen zu guten Ergebnissen, die eine deutlich Preissenkung der Anlagen und Selbstkosten der Energie aus alternativen Energiequellen anzeigen, unter Berücksichtigung aller Faktoren und einschließlich Abnutzung und Besteuerung. Die optimale Höhe des „grünen“ Tarifs für jedes Jahr wurde auch festgelegt. Das Zentrum in unserem Institut stellt Zertifikate für die Alternativenergieanlagen aus und bietet den Konsumenten Beratungen an.

- Wie bereit ist das Institut der Erneuerbaren Energien der NAdW der Ukraine, das Sie von der Gründung an leiten, auf die Mission eines staatlichen Koordinators in diesem Bereich?

Schauen Sie selber: wir arbeiten schon acht Jahre, sechs Wissenschaftsabteilungen wurden eingerichtet, wie der Energiesystemkomplex, die Solar-, Wind-, Kleinwasserkraftwerks-, Geothermoenergie und die Abteilung der organischen Energieträger. Anbei haben wir das Interdisziplinäre Wissenschaftszentrum der Windenergie und das Wissenschaftszentrum der Energiespeicherung und Erneuerbaren Energie der Krim. Wir stehen in enger Verbindung zu nationalen und internationalen Organisationen, die in diesem Gebiet arbeiten, insbesondere, mit dem Institut der technischen Wärmephysik, dem Institut der Elektrodynamik der NAdW der Ukraine, der Nationalen Technischen Universität „KPI“, der internationalen Organisation „Eurosolar“, der Agentur der UNO zur Industrieentwicklung UNIDO – und die Liste ist noch nicht vollständig. Unsere Mitarbeiter haben einen „Atlas zum Potenzial der erneuerbaren Energiequellen der Ukraine“ entwickelt, um ihn in den wissenschaftlichen Untersuchung, Projektarbeiten, bei der Herstellung und Einbau der Energieanlagen anzuwenden.

Das Windpotenzial in allen Regionen der Ukraine wurde untersucht und eine optimale Platzierung der Windanlagen mit Mittel- und Hochleistung festgelegt. Wir haben Schemata und Konstruktionen für Sonnenenergiespeicher, und Photobatterien auf Basis zusammengesetzter Polymere ausgebaut. Hydrothermale Ressourcen und ihr Potenzial wurde auch studiert, insbesondere, das Potenzial von Erdöl- und Gasvorkommen in den Bohrlöchern. Ihr Nutzen kann mehr Energieeffizienz erbringen, wenn das Begleitgas, vor allem Methan, verwertet wird und die Nutzstoffe aus dem mineralreichen Wasser gewonnen werden. Die Technologien der komplexen Nutzung der Biomasse, sowohl von den Holzabfällen als auch von den organischen tierischen Abfällen, wurden entwickelt. Insgesamt wurden 477 wissenschaftliche Artikel im Namen der Mitarbeiter des Instituts publiziert, zehn Monografien und zwei Sachbücher veröffentlicht.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

- Und wie sieht es mit praktischer Anwendung von wissenschaftlichen Entwicklungen aus?

Ich führe nur ein paar Beispiele an. Die Spezialisten aus der Windenergieabteilung haben Anlagen mit einer Leistung von 0,2 bis 20 kW entwickelt, die für Transformationen kinetischer Windenergie in Elektroenergie bestimmt sind, diese wird weiter mit Hilfe von zusätzlichen Anlagen in die vom Konsumenten benötigte Energie verwandelt. Eine von solchen Stationen beleuchtet die private Fischwirtschaft in der Nähe vom Ort Monastyrischa in der Oblast Tscherkassy und versorgt das Haus der Arbeitskräfte mit Strom. In den Dörfern Iliinka, Sisowka, Kotelnikowo, Nowoaleksejewka, Medwedewka, Jantarnoje wurden einige Warmenergiestationen auf geothermischen Bohrlöchern aufgebaut. Das Wasser mit 55- 85 Grad Celsius kommt unter Druck von fünf bis zwölf Atmosphären hoch, geht durch einen Säuberungsblock durch, läuft zu den Wärmetäuschern , wo es seine Wärme an das Wassernetz abgibt und mit Hochdruckpumpen ins Wasserniveau einpumpt. Unser Know-how ist die Anwendung eines geothermischen Kreissystems, das den Druck in der Bodenschicht unterstützt. Das verlängert die Betriebszeit des Systems auf bis zu 20 Jahren. In der Solarenergieabteilung wurde ein experimentelles Muster eines kombinierten photothermischen Moduls entwickelt, das circa 60 Liter Wasser pro Tag auf bis zu 40 Grad erhitzt. Auf Grundlage eines Autoanhängers wurde eine bewegliche Variante der Anlage entwickelt, die eine autonome Versorgung mit etwa 200 Liter Warmwasser am Tag ermöglicht. Die Spezialisten aus der Abteilung der erneuerbaren organischen Energieträger haben eine Anlage für die Verwertung von benutzten Autoreifen entwickelt. Am Ende bekommt man den flüssigen Brennstoff ohne Ausstoß von Schadstoffen in die Atmosphäre. Eigentlich kann man sehr lange aufzählen: Wir haben 39 Patente auf Entwicklungen, die von unseren Spezialisten selbstständig erarbeitet wurden.

Wenn man über den Bereich insgesamt sprechen würde, sieht die Prognose für das Jahr 2012 optimistisch aus, nachdem der Solarpark „Perowo“ auf der Krim mit Hilfe von österreichischen Investoren gestartet wurde, die weltgrößte Solarenergiestation, und andere Stationen in Gang gesetzt wurden. Spezialisten behaupten, dass sich die Zahl der erneuerbaren Energieobjekte im Land verdoppeln wird.

- Und wenn man in die Zukunft schaut, wie sehen Sie die Perspektiven der erneuerbaren Energie?

Es sind einige Prognosen bekannt. Eine von der UNO besagt, dass schon 80% der Weltbevölkerung bis zum Jahr 2050 alternative Energien nutzen werden. Aber es gibt etwas Konkretes, übrigens von unseren europäischen Nachbarn. Deutsche Energieunternehmen haben vor einigen Tagen ihre Absicht erklärt circa 12 Milliarden Euro in Projekte erneuerbare Energien zu investieren, insbesondere in die Windenergie. Die Hälfte der Landesenergie solle zum Jahr 2022 „grün“ werden, das hat die deutsche Regierung nach dem „Fukushima“ – GAU entschieden, und dafür werden die einheimischen Atomkraftwerke abgeschaltet. Dieser Weg ist auch für die Ukraine sehr wichtig, und man muss anfangen ihn zu gehen.

20. Januar 2012 // Roman Soldatow

Quelle: Serkalo Nedeli

Übersetzerin:    — Wörter: 2333

Olena Ryeznikova arbeitet als freiberufliche Übersetzerin/Dolmetscherin

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Mit einer russischen Kapitulation!
19% / 65 Teilnehmer
Mit irgendeinem Kompromissfrieden
24% / 84 Teilnehmer
Mit einer ukrainischen Kapitulation!
23% / 79 Teilnehmer
Es wird ein jahrelanger Dauerkrieg
30% / 103 Teilnehmer
Weiß nicht ...
4% / 15 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 346
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod22 °C  
Lwiw (Lemberg)22 °C  Iwano-Frankiwsk21 °C  
Rachiw21 °C  Jassinja20 °C  
Ternopil22 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)22 °C  
Luzk23 °C  Riwne19 °C  
Chmelnyzkyj20 °C  Winnyzja20 °C  
Schytomyr18 °C  Tschernihiw (Tschernigow)18 °C  
Tscherkassy19 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa18 °C  Sumy17 °C  
Odessa25 °C  Mykolajiw (Nikolajew)25 °C  
Cherson25 °C  Charkiw (Charkow)20 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)22 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)19 °C  Donezk21 °C  
Luhansk (Lugansk)18 °C  Simferopol22 °C  
Sewastopol21 °C  Jalta24 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wie auch immer. Mich stört jedenfalls schon länger daß die Ukraine-Nachrichten leider ihre durchaus wertvollen Informationen sprachlich so schlecht und holperig im Ausland verbreiten. Vor allem vor...“

„Auf "Neudeutsch" sagen wir ja heutzutage Security, aber für mich ist der Begriff Sicherheitsbeamter absolut noch ein Begriff, ich denke, die Ableitung kommt von Polizeibeamter, beides sind ja irgendwie...“

„Bevor die Wogen auch hier noch höher schlagen: Das Mißverständnis dürfte hier in der grottigen Übersetzungssoftware der U-N liegen. Amstor ist lediglich die private Eigentums- bzw Betreibergesellschaft...“

„Russenschweine fressen auch Leichen welche Russenschweine vorher heimtückisch umgebracht haben. Und Russenschweine halten sich auch nützliche linke Idioten.“

„Wie immer schreibst du ein Haufen Mist. Den Luftalarm nimmt doch kaum jemand für voll so oft wie der ist. Ist wie Lotterie, meist passiert ja auch nichts. Zumal ja das Zentrum keine strategische Bedeutung...“

„Schweine wälzen sich in der eigenen Scheiße und essen nahezu alles, denen ganz Du jeden Dreck zum Fraß hinstellen. Noch Fragen? Es muss nicht immer eine Metapher sein, einfach und zutreffend reicht...“

„Damit war zu rechnen. Die Russen werden wenn möglich, alle wichtigen Industrieanlagen zerstören. Bin gespannt, ob sich die deutschen Panzerhaubitzen positiv bemerkbar machen.“

„Was für eine abartige Information ? Welche Verwaltung, sollte in einer Stadt die angegriffen, wird für die Waffenschläge der Angreifer verantwortlich sein. Vermutlich sitzt die gesamte Stadtverwaltung...“

„Eine korrupte Verwaltung überprüft die andere korrupte Verwaltungsmacht. Seit über 30 Jahre das gleiche Schauspiel in der Ukraine. Die Gesellschaft in der Ukraine kennt die Spielregeln.“

„Lieber Bernd, die Russen als Schweine zu bezeichnen ist recht primitiv. Im übrigen hast Du offensichtlich keine Ahnung von Ackerbau und Viehzucht. Schweine gehören zu den Tieren mit natürlicher, größter...“

„Ist die Mitnahme in der ukrainischen Bahn möglich ?“

„Hallo , eine gute Bekannte möchte ihre Tiere nicht in der Ukraine zurücklassen . 2 Hunde und eine Katze. Hatte ihr vorgeschlagen doch mit der Bahn auszureisen. Sie meinte da könnte Sie keine Tiere mitnehmen....“

„Das politische Signal ist gesetzt und die Ukraine kann auf Unterstützung beim Kampf gegen die Korruption durch die EU rechnen. Der Beitritt wird noch viele Jahre dauern. Da muss die Ukraine ihre Hausaufgaben...“

„In der Korruptionsbekämpfung sehe ich nicht nur die Politiker in der Pflicht, sondern auch alle Ukrainer und Ukrainerinnen, es muss ein Umdenken stattfinden und der Wunsch eine Freiheit von diesem System...“

„Ich gratuliere den Menschen in der Ukraine und in Moldawien, es ist ein klares Bekenntis der EU, das hatte ich mir gewünscht. Nun liegt der Ball wieder im " Spielfeld" der beiden Länder, jetzt braucht...“

„Die Russen selbst sind keine Demokraten, sondern Imperalisten und das waren sie immer schon, mit oder ohne Putin wird sich daran nicht so schnell etwas ändern.“

„Inzwischen sind solche Waffen geächtet und international wurde die Verwendung solcher Waffen in "Absprachen " für ausgeschlossen erklärt, die Russen haben das auch bejaht. Aber was interessiert mich...“

„Das hängt doch alles von den Veränderungen ab. Wer wird Putins Nachfolger? Die EU hat 35 Punkte, die muss man erfüllen, also so einfach ist der Beitritt auch nicht!“

„Ich vermute, dass die Russen große Mengen dieser Phosphorgranaten haben. Im Krieg um die Macht gibt es keine Verbote. Das Abbrennen von Gebäuden und trockenen Getreidefeldern mit Phosphorgranaten, war...“

„China ist wiederum eine andere Baustelle. Zum anderen sehe ich Russland nicht in der EU, ich sehe da keinen Wunsch von deren Seite und Null Komma Null Voraussetzungen dafür, angefangen von demokratischen...“

„Frieden kommt nicht von allein, den muss man sich erarbeiten! Und das bedeutet für Russland, dass eine schonungslose Offenlegung der Propaganda kommen muss! Nawallny wäre da der richtige Ansprechpartner,...“

„Martin ich muss Dich korrigieren, ohne Putin und Lawrow, muss darüber nachgedacht werden ob es Frieden mit oder Russland in Europa geben wird. Davor wird es wohl nichts, welchem der beiden Lügner willst...“

„Die Teilnahme von ca. 1 000 Lehrern wird den Krieg nicht beeinflussen. Bildung hat mit Kampfkraft nichts zu tun. Wer schneller und zahlreicher schießen kann, gewinnt jede Schlacht. Die Taktik kann nur...“

„Anuleb, deine Hoffnungen werden sicherlich nicht erfüllt werden. Ohne Einbindung von Russland kann es in Europa keinen Frieden geben. Die UNO wird für einen Waffenstillstand sorgen. Mehr aber auch nicht....“

„Aber das o.g. Beispiel bringt mich ja eher zu dem Schluß, man möchte eine Meldung vermeiden und dazu gibt's meiner Meinung nach keinen sinnvollen Grund, da steckt was "anderes" dahinter" und das lässt...“

„Paragraph 24 Aufenthaltsgesetz wurde meines Wissens mit der EU abgestimmt bzw. Da gab es doch einen Entscheid,... Daher gehe ich davon aus, dass es dort etwas vergleichbares gibt, auch gilt ja dort die...“

„Stand der Dinge. Es gab schon einige Anfragen, aber die Abgelegenheit ohne Einkaufsmöglichkeiten und mit schlechter Busverbindung macht es uninteressant. Mal abwarten was weiter passiert, mehr als anbieten...“

„Fikitionsbescheinigung ... gibt es das in Polen auch?“

„Wenn Du länger als die 90 Tage bleiben willst, dann kannst Du das ja nur als "Flüchtling", d.h. spätestens dann musst Du Dich bei der Behörde melden und zumindest ein Bleiberecht und die Fikitionsbescheinigung...“

„Wo soll überhaupt der Unterschied sein zwischen Tourist und Flüchtling? Grundsätzlich sehe ich keinen wenn man ab 24.2. in den Schengenraum gekommen ist“

„So gesehen, sagen wir mal ein Tourist, obwohl die keine Wohnung suchen, dann gilt 90 Tage Aufenthalt als Tourist, innerhalb von 180 Tagen, können am Stück verbraucht werden oder bei mehrfachen Besuchen....“

„Hallo! Das gilt zwar nicht für Deutschland, aber vielleicht kennt jemand die Situation in Polen. Wenn ein Ukrainer nach dem 24. Februar ohne Visum nach Polen eingereist ist, aber nicht als Flüchtling,...“

„Natürlich, ich will nicht dass mir jemand die Wohnung Generalsaniert. Die Wohnung ist so wie sie vor 1 Jahr verlassen wurde, da ist dann mal ein Schrank auszuräumen oder ein Bett aufzubauen. Aber natürlich...“

„Was bedeutet ein bisschen Eigenleistung? Kann das eine Mutter mit Kindern schaffen? Schöne Gegend, Regensburg und Kehleim vor der Haustüre.“

„Gutenmorgen Bernd, meine Heimatgemeinde ist Dietenhofen. Ich verlange nur die Nebenkosten, die Wohnung ist auch nichts besonderes. Ein bischen Eigenleistung ist nötig.“

„Viel wichtiger als die Wohnungssuche ist Unterstützung beim Erlernen der Sprache. In den Sprachkursen wird meistens nur deutsch gesprochen. Da verstehen unsere Mädels eigentlich nichts. Man kann dem...“

„Grundsätzlich werden die Kosten übernommen, kommt nur darauf an, welcher Träger das dann am Ende übernimmt. Bei mir ist es gerade das Jobcenter, für die Person die später dem Arbeitsmarkt zugeführt...“

„Ich bin schon wieder ein Stück weiter, scheinbar übernimmt das Sozialamt die Nebenkosten wenn man es privat organisiert. (Mehr will ich auch nicht) Danke für die Tolle Unterstützung. lg lodar“

„Hör Dich auch mal Asylcafe's um oder Dir bekannte Sprachschulen die Deutsch oder Integrationskurse anbieten. Oder gib mir in einer persönlichen Nachricht oder ggf. hier Deine Heimatgemeinde bekannt,...“

„Hör Dich auch mal Asylcafe's um oder Dir bekannte Sprachschulen die Deutsch oder Integrationskurse anbieten. Oder gib mir in einer persönlichen Nachricht oder ggf. hier Deine Heimatgemeinde bekannt,...“

„Über die Gemeinde hatte ich es schon versucht, mit dem Ergebniss: "kein Bedarf" Jetzt bin ich durch Zufall auf eine Wohnungsbörse gelangt, mal sehn was passiert. Ich bin jetzt auch selbst drauf gekommen,...“

„Hallo Lodar, wende Dich doch an die Stadt oder die Kirchengemeinde, da findest Du den entsprechenden Kontakt sehr schnell. Ansonsten kannst Du ja mit Ukrainern-/Innen wenig falsch machen, die sind ja bedürftig....“

„Daß sich zb. jemand als aktuell vom Krieg geflüchteter ausgiebt um billig wohnen zu können, der aber schon lange ganz normal in D lebt. Ich würde ansonsten niemals vermieten, weil es mir zuviel aufwand...“

„Gibt dafür Wohnungsbörsen für Ukrainer sowohl für D als auch Bayern oder halt örtlich. Findet man für dich sofort ... Wie? Wer soll das ausnutzen?“

„Hallo, ich hätte eine Wohnung leerstehen und würde eigentlich gerne einer Ukrainischen Flüchtlingsfamilie helfen. Aber die Unsicherheit ist groß. Die Wohnung wird normalerweise nicht vermietet, ich...“

„Vielen Dank Bernd. An A&S habe ich schon gedacht. Hoffen wir, dass sich bald alles wieder normalisiert. Erst dann werden ukrainische Behörden wohl wieder in der Lage sein mein eher kleines Problem...“

„Hallo Eric, persönlich kann ich Dir zu Deiner Frage nichts sagen, allerdings haben wir ja hier ...oben... das Werbebanner der Kanzlei Ahrens & Schwarz, wenn Dir derzeit keiner hier weiterhelfen kann,...“

„Weiss jemand ob ukrainische Aufenthaltsgenehmigungen verlängert werden, wenn man wegen dem Krieg außer Landes war? Gibt es da schon Sonderregelungen?“

„Russland kann man weder erobern noch besetzen. So viele Soldaten hat keine Armee. In seiner jetzigen Verfassung ist Russland mehr ein Terrorstaat denn eine Diktatur oder gar Demokratie. Sollte Putin irgendwann...“

„Es wäre natürlich wünschenswert, wenn diese Atomwaffen verschwinden würde und ebenso die Kernkraftwerke, aber das wird nicht geschehen, solange Russland nicht besetzt ist und daran hat auch keiner...“

„Diese Doku zeigt auf sehr eindrückliche Weise, was die Flucht aus der Ukraine für die Familien, die auseinandergerissen werden, bedeutet. Ich fand den Beitrag wirklich bewegend und habe einen riesen...“

„Wer plant länger zu bleiben, da ist natürlich die Sprache der "goldene Schlüssel", danach bieten sich viele Möglichkeiten.“

„Zuerst sollte man wissen wo genau in Luhansk, welche Orte sind für sie noch zugänglich?“

„Der Artikel ist aus dem vergangenen Jahr, irgendwie nicht mehr aktuell. Bin aber guter Dinge, dass das mit dem Arbeitsmarkt klappen wird, nur die deutsche Sprache muss gelernt werden, dann stehen alle...“

„Erst einmal einen herzlichen Gruß an allen, Da ich weiß, dass mein Anliegen in heutiger Zeit nicht ungewöhnlich ist, brauche ich trotzdem Hilfe! Meine Verlobte aus Pervormaisk ( jetzt Luhansk ) wollten...“

„Gute Fahrt!“

„Danke für die Antwort. Ich möchte nur von Chisinau nach Odessa, das sind normalerweise nur 300 km, ich komme mit einen Tank ca 900 km. Mit einen 20 Liter Kanister als zusätzliche betankung sollte es...“

„Der Grenzverkehr findet normal statt. Mit dem dem Auto musst Du allerdings bedenken, dass die Situation an den Tankstellen schwierig ist. Du kannst im Schnitt nur mit 10 bis 20 Liter rechnen, wenn Du überhaupt...“

„Ist es zur Zeit möglich /erlaubt als Deutscher mit dem Auto über Chisinau in die Ukraine zu reisen?“

„Am besten liest mal auf den verlinkten Telegrammkanälen iframe“

„Weiss jemand wie die momentanen Wartezeiten an den Grenzübergängen Chop/Zahony oder Berehove sind? Vorab herzlichen Dank“

„Na erstmal abwarten was die Zeit bringt. Nicht das Thema "Abschiebung" eines Tages die Schlagzeilen beherrscht.“

„Der Artikel ist aus dem vergangenen Jahr, irgendwie nicht mehr aktuell. Bin aber guter Dinge, dass das mit dem Arbeitsmarkt klappen wird, nur die deutsche Sprache muss gelernt werden, dann stehen alle...“

„Da ich nicht glaube, dass dieser Krieg kurzfristig zu Ende geht, schätze ich, dass mindestens 500 000 Frauen aus der Ukraine ihre Zukunft in Deutschland suchen und finden. Habe momentan 9 Personen aus...“

„Die Russen sollen sich freuen, dass McDonald`s seine Fressbuden schließt. Als deutscher Tourist, habe ich 1998 das Problem der fettleibigen Amerikaner erlebt. Der Anblick dieser fetten Frauen, Männer...“

„1500 Euro sind hier Bruttolöhne das sollten Sie bitte Hinzufügen somit bleibt ein Nettoverdienst (auf die Hand) von ca. 800 bis 900 Euro Mit freundlichen Grüßen“

„Melnyk hat Erfolg, alleine das zählt. Der Rest ist unwichtiges und an der Realität vorbei gehendes "Gutmenschentum" wie auch bei den Briefeschreibern“

„Der Krieg wird am Verhandlungstisch beendet werden, alles andere wäre auch Verachtung der Menschlichkeit bzw. Von Menschenleben. Die Ukraine muss ihr Territorium nicht militärisch zurückerobern, das...“

„Der Krieg wird aber mit ziemlicher Sicherheit am Verhandlungstisch beendet werden. Und das wird mit großer Wahrscheinlichkeit erst dann passieren, wenn entweder eine Seite die Ziele erreicht hat, und...“

„Ich formuliere manchmal krass, wenn ich die Kurzform wähle. Melnik formuliert auch krass, weil er keine Zeit hat! Die Leoparden und Gepard warten noch auf eine Genehmigung und die 7 Panzerhaubitzen warten...“

„@Robert, zwar ziemlich krass formuliert, im Prinzip aber richtig. Den Krieg diplomatisch beenden zu wollen ist einfach hirnrissig. Was Scholz und die SPD betrifft, schon immer eine "Tanten" - Partei, besser...“

„Diese Leute hätten großen Respekt verdient, wenn sie ihre Worte in Mariupol gesagt hätten, so sind sie nur Schreibtischtäter, die es ausnutzen hier ihre Meinung zu sagen. Warum schreiben sie nicht...“

„Es ist ja gerade das obskure dass es eigentlich nur auf ukr. Boden stattfindet. Auf russ. Boden zu erweitern vermeidet man wohl. Dann könnte Putler das Kriegsrecht ausrufen was ja bisher nicht der Fall...“

„..... Russland war immer groß darin, wenn es sich verteidigen musste, gegen Napoleon, oder gegen Hitler-Deutschland. Aber bei Angriffskriegen hat man sich bisher in der Regel an Zwergstaaten gehalten....“

„Na die Erkenntnisse sind auch aus einem der neuen Videos wo ich nun auch wieder zufällig drüber gestolpert bin un die letzte Hälfte mal angeschaut habe. Wer sich mit dem Thema beschäftigt erfährt...“

„Man kann die Ukraine nicht mit Afghanistan vergleichen. In Afghanistan leben die meisten Menschen auf den flachen Land. Und dort herrscht ein sehr altertümlicher Islam vor, der auch von den Taliban vertreten...“

„War ich auch schon mal drüber gestolpert. Naja ist natürlich auch mit persönliche Sichtweise. Begeistert war ich nicht davon. Ob Russland sich mit der Ukraine übernommen hat mag sein. Aber auch die...“

„Humanitäre in Form von Kleidng etc. scheinen die nicht zu brauchen. Oder wie soll ich die Plätze mit vollen Kartons deuten wo viele Menschen gespendet haben aber niemand gebrauch davon gemacht hat.“

„Hier ein Link auf eine Video des von mir oben erwähnten Kanals. Was ist in diesem Video falsch? iframe“

„Schon allein ob der Größe hab ich von Anfang an gesagt das ist Quatsch und nicht zu erreichen. Nur das müssten die Russen doch auch wissen oder sind die wirklich nur blöd und Größenwahnsinnig? Stecken...“

„Persönliche Sichtweise hat wohl jeder. Aber ich finde, dass er sehr objektiv berichtet. In einem Beitrag von 2020 hat er sich mit der russischen Armee beschäftigt und deutlich auf ihre Schwachstellen...“

„War ich auch schon mal drüber gestolpert. Naja ist natürlich auch mit persönliche Sichtweise. Begeistert war ich nicht davon.“

„Ich bin auf einen sehr interessanten und informativen Youtubekanal gestoßen. ... Der Kanal enthält etliche Videos, die sich zu einem nicht geringen Teil mit Russland und dem Konflikt mit der Ukraine...“

„Vieles spricht dafür, dass von der ukrainischen Armee eine Gegenoffensive stattfindet, und zwar im Juli! Selenskyj wartet noch auf die Waffen, die ihm versprochen wurden und die notwendige Ausbildung,...“

„Das wird er sicherlich nicht. Aber, geht es nur rein ums militärische, scheint die Ukraine tatsächlich Chancen zu haben, die Russen zurück zu drängen. Von Sieg mag ich in diesem Zusammenhang nicht...“

„...Ich frage mich manchmal, ob man von den enttäuschten Gefangenen nicht ein paar für die ukrainische Armee gewinnen kann. ...“

„Hitler wollte ja auch "das Land im Osten". Ein Unterschied zwischen Hitlers Agressionen und derer Putins bestehen de Fakto nicht mehr. Genozid, Deportationen, Massenmord und sinnlose Zerstörung.“

„Alles ist gegeben! Am 9. Mai kann Putin kapitulieren!“

„Bitte nicht so ernst nehmen mit der verbrannten Erde, das war nur eine theoretische Möglichkeit, die zwar funktionieren kann, aber ich zweifle an der Umsetzung. Ich bin mehr dafür, dass die Ukraine gewinnt...“

„Schönes Bild! Machbar! Da muss man nur dran bleiben. So könnte ein Verhandlungsergebnis aussehen, das mir gefallen würde. Obwohl wieder andere sagen würden, das waren keine Verhandlungen, das war Putins...“

„Verbrannte Erde? 1000% kein Option! Warum jetzt darum kämpfen, wenn man das Land verlässt? Das wäre ja wie ein Bauplatz, voll erschlossen..., das Land müsste von den Russen nur besiedelt werden. Geschenkt...“

„Warum sollen die Ukrainer die Erde verbrennen? Die Russen zerstören und plündern doch eh schon alles. Das, was in der Ukraine stattfindet, kann man doch schon gar nicht mehr als Krieg bezeichnen, welcher...“

„Es gäbe noch eine Möglichkeit. Alle Bewohner verlassen die besetzte Gebiete und lassen verbrannte Erde zurück! Besser die Ukraine gewinnt!“

„Ich denke, man bekommt die Kuh nur vom Eis mit Sicherheitsgarantien für die Ukraine, aber wer soll sie geben und warum sollten sich da diese Parteien auch daran halten. Im Grunde könnte sich ja die Ukraine...“

„UNO Soldaten = Veto von Russland dagegen, daher war das ein Wunschgedanke 2014. Die UN hätte die letzten Jahre schon eine Menge geballere verhindern können, wenn man sich darauf hätte einigen können,...“

„Der Untersuchungsausschuss wäre wünschenswert, aber daran glaube ich nicht. 2014 hätte ich gerne UNO Soldaten dort gesehen! Der Marshall Plan war keine Wohltätigkeit, sondern eine Ausbeutung, denn...“

„@Bernd D-UA : Ja das erscheint mir realistisch, am Ende ein eiserner Vorhang zwischen West- und Ostukraine Dann gäbe es wenigstens einen Waffenstillstand @Robert1959 : Das wäre Wahnsinn. Davon hätten...“