FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Russisches Außenministerium veröffentlicht offizielle Dokumente zum Holodomor in der Ukraine

Mit dem Holodomor/Golodomor/Hungertod in der Ukraine kämpfte das Zentralkomitee der Kommunistischen Allunions-Partei (Bolschewiki) über Resolutionen.

Russland hat einen Teil der offiziellen Dokumente veröffentlicht, welche den Hunger in der UdSSR von 1930-34 in Verbindung mit der beginnenden Kollektivierung der Bauernwirtschaften und der Industrialisierung – darunter in der Ukraine, Kasachstan, dem unteren Wolgagebiet, dem Ural und Weißrussland – betreffen.

Kopien der veröffentlichten Materialien sind auf der offiziellen Seite des Außenministeriums von Russland veröffentlicht worden.

Aus den veröffentlichten Dokumenten folgt, dass, beginnend mit dem Mai 1930, das Zentralkomitee der Kommunistischen Allunions-Partei (Bolschewiki) aus den Hauptpolitverwaltungen der Republiken der Sowjetunion Informationen über Lebensmittelknappheiten, Defiziten an Getreide und Brot bekam. Auf der Grundlage der erhaltenen Informationen haben das Politbüro des ZKs der Kommunistischen Allunionspartei und der Rat für Arbeit und Verteidigung der UdSSR fast täglich Anordnungen zur Lebensmittelhilfe für die betroffenen Regionen getroffen. Insbesondere in Bezug auf die Ukraine zur Saatguthilfe und der Ausgabe von Roggen und Roggenmehl aus dem Staatsfonds für die Versorgung der Republiken, über die Rückgabe von Mais und Weizen aus den Häfen und den zusätzlichen Kauf von Getreide in Persien und dem Fernen Osten für die Ukraine und so weiter.

Golodomordokumente
Andererseits, sind auf der offiziellen Seite des Außenministeriums von Russland solche Materialien ausgebreitet, die von der Tatenlosigkeit der ukrainischen Parteiführung in Verbindung mit der Lebensmittelkrise in der Republik zeugen. Insbesondere ein N. Shiwanow (lt. UNIAN ist dessen Funktion nicht weiter erklärt) schrieb in seinem Brief an den Ersten Sekretär des ZKs der Kommunistischen Partei der Ukraine (Bolschewiki) Stanislaw Kossior : “Öffnen Sie Ihre Augen für die Tatsachen. Was Sie mit Ihrer Politik machen, Sie stummen Knechte Moskaus. Sie haben in zwei Jahren die Ukraine, die Landwirtschaft zu Grunde gerichtet: Sie haben die gesamte ukrainische Parteiorganisation in einen Papageienschwarm umgewandelt, der sich eingepaukt hat, dass man ‘unrealistisch’ nicht sagen kann, das ist Opportunismus. Diese Papageien haben im letzten Jahr die ukrainische Wirtschaft ohne ein Stück Brot gelassen, ohne Kartoffeln, ohne Korn und Mais. Sogar Saatgut wurde niemandem ausgegeben und die Kolchosniki, standen wie wilde Wölfe und gingen auf das Feld die heruntergefallenen Körner aufzusammeln. Haben Sie wenigstens gezählt, wie viele Kinder und Greise bei uns an Hunger gestorben sind. Haben Sie sich wenigstens die Mühe gemacht und allen Mut zusammengenommen, die Opfer zu zählen und Moskau mit dem Resultat unseres sorg- und verantwortungslosen ‘Kampfes’ für den ‘Sozialismus’ bekannt zu machen.”

Gleichzeitig wird die Eingabe des Sekretärs des ZK der Kommunistischen Partei der Ukraine (Bolschewiki) Mendelej Chatajewitsch an das ZK der Kommunistischen Allunions-Partei über den Anstieg der epidemischen Krankheiten in der Ukraine vom 2. Januar 1933 angeführt.

“In der Ukraine lässt sich ein Anstieg der epidemischen Erkrankungen beobachten, insbesondere Flecktyphus (epidemisches Fleckfieber, Läusefleckfieber, Typhus exanthematicus d. Ü.). Die allgemeine Anzahl der an Flecktyphus erkrankten betrug für ganz 1931 8.384 Fälle und von Januar bis November 1932 gab es 15.458 Erkrankungen.”, schreibt M. Chatajewitsch.

Golodomordokumente
Bereits am 17. 1933 bereitet die geheime politische Abteilung der Vereinigten Staatlichen Politverwaltung eine spezielle “Auskunft” zu den Lebensmittelschwierigkeiten in der Ukrainischen Sozialistischen Sowjetrepublik mit Angaben von Fakten zu massenhaftem Sterben und Kannibalismus vor. “Wolodarsker Kreis. Kiewer Oblast. In der Ortschaft Rudoje, ihre drei minderjährigen Kinder im Haus zurücklassend, verließ die Einzelbäuerin Ja. die Ortschaft. Über keinerlei Nahrungsmittel verfügend. Nach Verabredung mit der älteren Schwester, brachte der 9-jährige Junge das 3-jährige Mädchen (die Schwester) um, wonach sie ihr den Kopf abschnitten und im rohen Zustande das Fleisch der Leiche aßen.”, heißt es in der Spezialauskunft.

Solche Beispiele werden in hoher Zahl aus unterschiedlichen Nachforschungen in unterschiedlichen Kreisen der Ukraine und anderen Regionen der ehemaligen Sowjetunion angeführt.

Beim Außenministerium Russlands betont man, dass die veröffentlichten digitalisierten Kopien der Originaldokumente aus dem Fonds der russischen Föderalarchive – dem Russischen Staatsarchiv für Sozialpolitische Geschichte (ehemaliges Zentrales Parteiarchiv des Institutes für Marxismus-Leninismus beim Zentralkomitee der KPdSU), dem Staatsarchiv der Russischen Föderation, dem Russischen Staatsarchiv der Wirtschaft und ebenfalls dem Zentralarchiv des Föderalen Sicherheitsdienst der Russischen Föderation – entnommen wurden.

“Sie (die Dokumente) stellen nur einen Teil des Dokumentenberges dar, der die große Not der Völker der UdSSR widerspiegelt – der Hunger, dessen Vorbedingung in den Jahren 1929-30, in der beginnenden Kollektivierung der Bauernwirtschaften und der Industrialisierung lag – die danach einen bedeutenden Teil der Regionen der UdSSR befiel. Die Dokumente enthüllen das Wesen der damaligen politischen Entscheidungen in den Bereichen der Landwirtschaft, der Lebensmittelversorgung der Völker des riesigen Landes, des Exports und Imports von Lebensmitteln, die Umsetzung der Beschlüsse in den Partei- und Staatsstrukturen der UdSSR auf unterschiedlichen Ebenen, die Beziehung von unterschiedlichen Bevölkerungskategorien dazu. Sie geben ein reales Bild des Beginns der Lebensmittelschwierigkeiten und des darauffolgenden katastrophalen Mangels an Nahrungsmitteln in der Stadt und auf dem Land.”, heißt es im Vorwort zu den Materialien.

Unseren Newsletter abonnieren und auf dem Laufenden bleiben!

In der Einführung heißt es ebenfalls, dass die “Autoren der angeführten Auswahl an Dokumenten sich bemühten, die Entwicklung der tragischen Erscheinung des Hungers in der UdSSR zu zeigen, daher sind die Dokumente in dieser in streng chronologischer Reihenfolge angeordnet.”

Quellen:

Unian.net
Die Dokumente einzeln.
Das ganze Archiv der Fotokopien im RAR-Format, ca. 570 MB. Downloadspeed zwischen 20 und 30 Kb/s

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 864

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.6/7 (bei 5 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wer hat Interesse an einer Eskalation in der Ostukraine? (Mehrfachantwort möglich)
Russland
16% / 87 Teilnehmer
die USA
28% / 150 Teilnehmer
der „kollektive Westen“
19% / 101 Teilnehmer
Kyjiw / Kiew
19% / 105 Teilnehmer
die Separatisten in Donezk und Luhansk / Lugansk
8% / 42 Teilnehmer
die Medien
5% / 29 Teilnehmer
„Ukraine-Experten“
3% / 17 Teilnehmer
Weiß nicht ...
2% / 12 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 543
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)34 °C  Ushhorod33 °C  
Lwiw (Lemberg)27 °C  Iwano-Frankiwsk25 °C  
Rachiw34 °C  Jassinja28 °C  
Ternopil29 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)31 °C  
Luzk28 °C  Riwne31 °C  
Chmelnyzkyj30 °C  Winnyzja32 °C  
Schytomyr31 °C  Tschernihiw (Tschernigow)32 °C  
Tscherkassy31 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)32 °C  
Poltawa33 °C  Sumy32 °C  
Odessa31 °C  Mykolajiw (Nikolajew)31 °C  
Cherson33 °C  Charkiw (Charkow)33 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)32 °C  Saporischschja (Saporoschje)33 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)33 °C  Donezk30 °C  
Luhansk (Lugansk)34 °C  Simferopol25 °C  
Sewastopol23 °C  Jalta25 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Ich habe meine Zähne vor 3 Jahren zum letzten Mal in Kiew behandelt, es war relativ günstig. Jetzt sprechen sie sehr teuer.“

„Eigentlich hatte ich nicht vor, darüber zu reden, aber in Deutschland darf das Thema "Don Bass" nicht in Vergessenheit geraden!!! Gestern erfuhr meine Frau von ihrem Sohn, daß dessen Cousin im Don Bass...“

„Nach dem ich heute nochmal in der Registratur war und ich mich nochmal informiert habe, ist es tatsächlich so, daß ich einen Wohnsitz im Regenbogenland nachweisen muss. Man hat mir gesagt, bis zur vollständigen...“

„Hier noch ein anderer Aspekt um eine Daueraufenthaltsgenehmigung (Permanent Residence) in UA zu erhalten: Hier in Zhytomyr bekommt man zuerst eine "Temporary" Niederlassung und muss dafür einen Krankenkassennachweis...“

„Hallo hat schon jemand die Reise aus der Ukraine nach Deutschland angetreten in den letzten Tagen? Brauchen wir einen PCR Test oder reicht ein Schnelltest ? Danke“

„Seit dem 15. Juni 2021.ist die Einreise in die Ukraine für Deutsche mit einer Impfung, nachgewiesen im Impfpass, wieder möglich. Es muss sich um einen Impfstoff handeln, der in Eurtopa zugealssen ist,...“

„Danke für die Info! Ich fahre am Freitag los Richtung Westen und wollte via Uhryniw fahren.“

„naja wenn du Parkplatz suchst braucht man auch nur Lviv ... in der Nähe .... Parkplatz bei google.maps eingeben Das ist ja wohl kein Problem“

„Hallo Michael, hallo Thomas Danke für Eure Tips. Diese bringen mich nun tatsächlich weiter. Viele Grüße aus dem Allgäu Bernhard“

„Bewachter Parkplatz Akademika Krypiakevycha vulytsia, N49 50.565 E24 03.198. Ca. 1,50 € pro Tag. In der Nähe kann ich das das Hotel Sacvoyage Lviv empfehlen: ... Gruß Michael“

„Hallo, in der Nähe dieses Hotels gibt es einen bewachten Parkplatz für kleines Geld: ... Das Hotel kann ich auch sehr empfehlen. Sunny Hotel, 20 Fedkovycha St., 79000 Lviv Wir werden auch Anfang Juli...“

„Das es technisch nicht geht ist ja wohl Unfug. Den Teil südlich Moldau haben sie ja auch dran obwohl der auch sozusagen als Zipfel am Land "hängt"“

„Hallo beisammen, wie ist denn momentan die Situation, um mit dem Auto via Polen und Ukraine auf die Krim zu fahren? Wir haben BRD Reisepässe und würden uns ein Touristenvisum für Russland besorgen....“

„Man liest das der Bahnhofsvorplatz wohl seit 2019 etwa neu gemacht wird. Denke mal von da fahren auch die Fernbusse ab, oder? Da liest man auch von sogar unterirdischen Langzeitparkplätzen. Keine Ahnung...“

„Hallo, ich bin heute morgen in Charkiv gelandet. Bei der Passkontrolle ging es super schnell. Ich hatte meinen PCR-Test dabei (ohne eindeutigen Code oder QR-Code). Der Test wurde sofort akzeptiert. Dann...“

„Hallo, Ich denke, mit den Tips komme ich weiter. Nochmal Danke an Alle. Gruß aus dem Allgäu flieger09“

„Ach in Galati war ich auch, da fährt man doch mit Fähre über die Donau. Letzte Mal in Lviv hatte das Hotel gar kein Parkplatz. Kommt davon wenn man nahe zum Zentrum wohnen will. Da setzte sich der Page...“

„Hallo, Danke Euch Beiden: Ich denke, das ist ein guter Tip. Mir selbst wäre nur der Parkplatz am Flughafen Lwiw eingefallen. Grüße aus dem Allgäu“

„Danke für die vielen verschiedenen Antworten. Ich werde jetzt die Anmeldung und meinen Personalausweis übersetzen und dem ukrainischen Sachbearbeiter vorlegen, mit der Bitte zu prüfen ob diese Unterlagen...“

„Ich habe eine 2 Jahre alte Abmeldung und einen Personalausweis mit dem Eintrag, dass ich keine Wohnung in Deutschland habe. Screenshot_20210616-160428_Gallery.jpg“

„Du hast doch bereits eine Abmeldebescheinigung, die ist vermutlich schon ca. 2 Jahre alt, Du kannst unmöglich einen Personalausweis haben, ohne deutsche Adresse, ohne in Deutschland komplett abgemeldet...“

„Ich verstehe nur nicht warum die Ukraine davon ausgeht, daß ich in Deutschland gemeldet bin. Meine angeheiratete Familie lebt in der Ukraine. Ich bin deutscher Staatsbürger mit einem deutschen Personalausweis...“

„Vielen Dank für die Tipps. Ich habe die Abmeldebescheinigung und in meinem deutschen Personalausweis steht drin "kein Wohnsitz in Deutschland". Ich werde mir jetzt in Deutschland eine Wohnung suchen und...“

„Wenn ich den Kommentar von Herrn Ahrens lese, rät er die Abmeldebescheinigung vorzulegen, er schreibt nicht, dass diese aus 2021 sein muss! Da Du in Deutschland keinen Wohnsitz mehr hast, müsste die...“

„Ich stimme vollkommen zu. funktioniert -100%“

„Gestern sah ich einen Bericht auf YOUTUBE über eine Auswandererfamilie (2 Erwachsene, 2 Jugendliche und ein Kleinkind), die nach Rußland wollten. In Lettland wurden sie von der Polizei angehalten......“

„Ich stelle mein Auto schon mal in guten bewachten Hotelparkplätzen ab. Das klappte immer mit einem 20 Euro Schein.“

„Der Normalfall ist eben, dass man irgendwo in der Welt einen gemeldeten Wohnsitz hat. Melde Dich doch bei irgendeinem Bekannten in Deutschland an. Dann bekommst Du einen Meldeschein und/oder Personalausweis...“

„Hallo Frank, Danke für deinen Beitrag. Ich fahre zwar kein Luxusauto, aber doch einen noch schönen BMW und einfach das Auto für ein paar Tage an die Straße zu stellen, das will ich nicht. Vielleicht...“

„Mit Bus ist doch komplizierter als mit Auto. Wenn du kein Luxusauto fährst kannst das auch einfach auf die Straße stellen, so schnell klaut das keiner. Aber in Lviv sollte es genug bewachte Plätze geben....“

„Das heißt also, ich muss mir in Deutschland eine Wohnung suchen. Die Meldebescheinigung hier in der Ukraine vorlegen und dann die Wohnung in Deutschland wieder kündigen, wenn das Verfahren in der Ukraine...“