FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Die Russland- und die Ukraine-Analysen benötigen Spenden

Unser langjähriger Sponsor, die “Otto Wolff – Stiftung”, hat uns leider Anfang Januar mitgeteilt, dass er die Russland- und die Ukraine-Analysen nicht mehr weiterfördern kann. So bedauerlich das ist, sind wir der “Otto Wolff – Stiftung” doch zu großem Dank verpflichtet, dass sie es uns über fünf Jahre ermöglicht hat, das Format der Analysen zu entwickeln und sie regelmäßig erscheinen zu lassen.

Wir bemühen uns, einen neuen Sponsor zu gewinnen. Wenn dies nicht gelingt, müssen wir die Analysen leider einstellen.

Für eine Übergangszeit bis Anfang Juli wollen wir versuchen, die Analysen weiter herauszubringen. Dafür benötigen wir aber Ihre Unterstützung. So wenden wir uns an Sie mit der Bitte, uns durch eine Spende die Weiterarbeit bis zum Sommer zu ermöglichen.

Die Spende erbitten wir an die »Forschungsstelle Osteuropa«. Da diese gemeinnützig ist, können Spenden von der Steuer abgesetzt werden. Bei Spenden bis zu 100 Euro reicht der Überweisungsbeleg Ihrer Bank als Spendenquittung. Bei größeren Beträgen geben Sie bitte Ihre Postadresse an, Sie erhalten dann eine Spendenquittung per Post.

Die Bankverbindung lautet:
Forschungsstelle Osteuropa
Konto-Nr. 1228 7868
Sparkasse Bremen
BLZ 290 501 01

Bei der Überweisung bitte unbedingt »Spende für die Länderanalysen« als Verwendungszweck angeben.

Die Redaktion der Russland- und Ukraine-Analysen
Matthias Neumann, Heiko Pleines, Henning Schröder
————————————-
Mehr Informationen und Abonnements unter Länderanalysen.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 232

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VKontakte, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 3.0/7 (bei 2 abgegebenen Bewertungen)

Neueste Beiträge

Freizeitpark Gutscheine - Heide Park Soltau mit 50 Prozent Rabatt

Aktuelle Umfrage

Ist die Alleinherrschaft der Präsidentenpartei Sluha narodu (Diener des Volkes) gut für die Entwicklung der Ukraine?
Ja!
54% / 68 Teilnehmer
Nein!
36% / 45 Teilnehmer
Weiß nicht ...
10% / 12 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 125
Abstimmen
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)19 °C  Ushhorod18 °C  
Lwiw (Lemberg)18 °C  Iwano-Frankiwsk20 °C  
Rachiw20 °C  Jassinja16 °C  
Ternopil23 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)21 °C  
Luzk18 °C  Riwne18 °C  
Chmelnyzkyj18 °C  Winnyzja18 °C  
Schytomyr17 °C  Tschernihiw (Tschernigow)16 °C  
Tscherkassy20 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)20 °C  
Poltawa20 °C  Sumy17 °C  
Odessa22 °C  Mykolajiw (Nikolajew)22 °C  
Cherson22 °C  Charkiw (Charkow)19 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)22 °C  Saporischschja (Saporoschje)20 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)20 °C  Donezk20 °C  
Luhansk (Lugansk)20 °C  Simferopol22 °C  
Sewastopol22 °C  Jalta19 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Hallo an alle.Ich war dieses Jahr von 11.04 bis 26.06 in der Ukraine,also keine 90 tage es fehlten 14 tage.Jetzt möchte ich in Okt nach Ukraine.Kann ich langer als 14 tage bleiben?Ich wollte gerne 90...“

„Der Nationalismus in der Ukraine ist älter als die "Geschehnisse im Osten". Viel älter. Aber ich nenne es mal als unvermeidliches Schicksal dieses Landes. Was sie draus machen werden sie selber am besten...“

„Hallo Frank. Ich habe sehr lange überlegt was ich dir antworte. Du hast recht. Ich habe in einem anderen Forum eine Archiv Adresse bekommen und das ganze lange schleifen lassen. Ich gebe zu das ich die...“

„Herzlichen Dank!!“

„naja das Neue Deutschland (ex SED) gibt es ja auch noch“

„Wir haben letzten Samstag die Ukraine in Krakowetz wieder verlassen. In den zwei Warteschlangen die einige hundert Meter vor dem Grenzübergang formiert wurden, befanden sich ca. 30 Autos. Die linke Schlange...“

„Ich frage mich auch was dies bedeuten soll.... Ja, stimmt, ist schon sehr sinnfrei, was Hans 0504 hier von sich gibt.“