FacebookTwitterVKontakteTelegramWhatsAppViber

Selenskyj hat die Aufgaben für das nächste Jahr benannt

0 Kommentare

Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Bildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.netBildschirmfoto des Originalartikels auf Korrespondent.net

Präsident Wolodymyr Selenskyjy hat in einem Artikel für NV die politischen Prioritäten für 2022 dargelegt.

Er sieht die Hauptaufgabe im Kampf gegen die Oligarchen.

„Im Mai 2022 wird es eine möglichst klare rote Linie für diejenigen geben, die seit den 90er Jahren glauben, dass der Staat ihr persönliches Eigentum ist. Ein Anti-Oligarchie-Gesetz wird in Kraft treten. Dies ist der stärkste Schritt zur Deteralisierung der wirtschaftlichen und politischen Beziehungen in der Ukraine“, schrieb der Präsident.

Er drohte den Oligarchen, dass er ihnen „Verschwörungen und Machenschaften“ nicht verzeihen werde.

„Dieser Schritt ist bereits getan, und es gibt kein Zurück mehr, egal was die Oligarchen auch versuchen mögen. Sie können sich in der Wirtschaft zusammenschließen, aber niemand wird Ihnen mehr Verschwörungen und Pläne zur Zusammenlegung des Staates verzeihen. Und Sie werden nicht mehr in der Lage sein, Politiker zu kaufen, um wirtschaftliche Privilegien zu erlangen. Das Gesetz ist für alle gleich“, sagte Selenskyj.

Als weitere Aufgaben für das nächste Jahr nannte er die Fortsetzung der Impfkampagne, Justiz- und Infrastrukturreformen.

„Nur eine vollständige Impfung für die absolute Mehrheit der Menschen ist eine Voraussetzung dafür, dass die Quarantäne vergessen werden kann“, betonte Selenskyj…

Übersetzer:    — Wörter: 229

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Facebook, Google News, Telegram, Twitter, VK, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Wie endet der russische Angriffskrieg in der Ukraine?
Mit einer russischen Kapitulation!
25% / 300 Teilnehmer
Mit irgendeinem Kompromissfrieden
23% / 278 Teilnehmer
Mit einer ukrainischen Kapitulation!
22% / 269 Teilnehmer
Es wird ein jahrelanger Dauerkrieg
25% / 305 Teilnehmer
Weiß nicht ...
4% / 53 Teilnehmer
Stimmen insgesamt: 1205
Abstimmen
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Russische Hilfe für Italien

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)0 °C  Ushhorod4 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk2 °C  
Rachiw4 °C  Jassinja3 °C  
Ternopil1 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)2 °C  
Luzk0 °C  Riwne0 °C  
Chmelnyzkyj1 °C  Winnyzja1 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy4 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)4 °C  
Poltawa5 °C  Sumy4 °C  
Odessa5 °C  Mykolajiw (Nikolajew)4 °C  
Cherson6 °C  Charkiw (Charkow)4 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)7 °C  Saporischschja (Saporoschje)8 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk6 °C  
Luhansk (Lugansk)4 °C  Simferopol7 °C  
Sewastopol8 °C  Jalta10 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Mehr Ukrainewetter findet sich im Forum

Forumsdiskussionen

„Wenn du mich fragst, ist es eh mehr als überfällig, dass die Ukraine auf russischem Territorium militärisch aktiv wird. Und wenn man auch nur kleinere Sabotagetrupps ins Hinterland schickt, um den Nachschub...“

„Vielleicht wäre es besser über russisches Territorium zu gehen, da die Gebiete aktuell zu russischem Gebiet erklärt sind, spielt es auch keine Rolle mehr, direkt den Weg über Russland zu nehmen, und...“