Zum Mittag leicht höhere Wahlbeteiligung als im ersten Wahlgang


Zum Stand 13:00 Uhr haben 17,42% der Wahlberechtigten um 11 Uhr ihre Stimme abgegeben.

Dabei liegen derzeit Daten aus 211 von 225 Wahlbezirken vor, teilte die Zentrale Wahlkommission mit.

Die größte Wahlbeteiligung wurde dabei aus Luhansk mit 24,27% und Donezk mit 22,90% gemeldet. In Kiew ist der aktuelle Stand 11,65%.

Beim ersten Wahlgang hatten um 11 Uhr 16,87% der Wähler abgestimmt. 2004 waren es im 2. Wahlgang 21,19% und im 3. Wahlgang 19,93%. 1999 hatten um 12 Uhr 28,12% der Wahlberechtigten abgestimmt.

Update Nach Auswertung der Daten von 221 Wahlbezirken wird derzeit eine Wahlbeteiligung von 17,54% angegeben.

Update Nach Auswertung der Daten von 225 Wahlbezirken gab es um 11 Uhr eine Wahlbeteiligung von 17,52%. Die niedrigsten Wahlbeteiligungen wurden im Westen gemeldet: Oblaste Transkarpatien – 9,41%, Iwano-Frankiwsk – 11,74% und Lwiw – 12.84%.

Quelle:
Intermedia Consulting
Liveübertragung vom 5. Kanal.
Zentrale Wahlkommission

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 157

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: