Die Verluste der feindlichen Truppen belaufen sich auf 102.000


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Seit Beginn der groß angelegten Invasion in der Ukraine am Sonntagmorgen, dem 25. Dezember, haben die russischen Truppen etwa 102050 Mann verloren, 620 davon in den letzten 24 Stunden, dem 24. Dezember. Dies teilte der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine mit.

Darüber hinaus verlor der Feind vom 24. Februar bis 25. Dezember (in Klammern – Daten für die letzten 24 Stunden):

panzer – 3011 (+5),

gepanzerte Kampffahrzeuge – 6010 (+16),

Artilleriesysteme – 1991 (+3),

MLRS – 418 (+0),

Luftabwehrsysteme – 212 (+0),

Flugzeuge – 283 (+0),

Hubschrauber – 267 (+0),

UAVs der operativ-taktischen Ebene – 1706 (+0),

Marschflugkörper – 653 (+0),

Schiffe/Boote – 16 (+0) Einheiten,

Fahrzeuge und Tanker – 4635 (+8),

Spezialausrüstung – 178 (+0).

Am Tag zuvor wurde berichtet, dass die Angreifer bei Bachmut 90 Tote und 100 Verwundete zu beklagen hatten.

Novyny vid Korrespondent.net in Telegram. Abonnieren Sie unseren Kanal https://t.me/korrespondentnet.

Übersetzer:    — Wörter: 188

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: