Ein Lehrer aus der Region Sumy rechtfertigte die Invasoren


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der Leiter einer der Bildungseinrichtungen in der Region Sumy unterrichtete das Fach „Ich liebe die Ukraine“ und rechtfertigte gleichzeitig die Aktionen der Invasoren. Dies berichtet der Pressedienst der Generalstaatsanwaltschaft der Ukraine.

„Die Untersuchung ergab, dass die Lehrerin, die das Thema „Ich liebe die Ukraine“ unterrichtete, während in der Bildungseinrichtung, um Untergebene zu ihrer pro-russischen Position zu bewegen, die legitimen Handlungen der Invasoren zugelassen. Sie bestritt, dass das russische Militär die Bevölkerung der Ukraine tötet, vergewaltigt und foltert. Der Angeklagten zufolge werden Informationen über russische Verbrechen von den ukrainischen Medien übertrieben dargestellt und sind in Wirklichkeit „inszeniert“, heißt es in dem Bericht.

Darüber hinaus hat die Frau unter Missbrauch ihrer offiziellen Position Computerausrüstung beschlagnahmt, die für den offiziellen Gebrauch bestimmt war…

Übersetzer:    — Wörter: 160

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: