Die Russische Föderation hat wiederholt eine Brücke in der Region Odessa angegriffen


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Am Morgen des 27. April starteten russische Truppen einen neuen Raketenangriff auf die Brücke über die Dnjestr-Mündung in der Region Odessa. Dies teilte der Leiter von Ukrsalisnyzja Olexander Kamyshyn mit.

„Um 6.45 Uhr ein zweiter Raketenangriff auf dieselbe Brücke über die Dnjestr-Mündung in der Region Odessa. Es wurden keine Eisenbahner verletzt“, schrieb er im Telegramm.

Kamyshyn zufolge kann das Ausmaß der Infrastrukturschäden am Ende des Luftalarms festgestellt werden…

Übersetzer:    — Wörter: 110

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: