Russland will den besetzten Süden der Ukraine annektieren


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Russland erklärt, dass es beabsichtigt, die besetzten Gebiete im Süden der Ukraine zu annektieren und einen so genannten „Föderalen Bezirk Krim“ zu schaffen.

„Der Föderalbezirk Krim kann neu geschaffen werden, und seine Bevölkerung wird in den ‚befreiten‘ Gebieten der Ukraine leben“, sagte der russische Staatsduma-Abgeordnete Dmitrij Belik.

Belik zufolge könnte die Annexion nach dem Ende des Krieges in der Ukraine erfolgen.

Gleichzeitig hat der russische Föderationsrat erklärt, dass es im Süden der Ukraine ein „Referendum“ über den Anschluss an Russland geben könnte.

Nach Angaben des Generalstabs könnte ein „Referendum“ in der Region Cherson bereits am 27. April stattfinden.

Das russische Verteidigungsministerium teilte heute mit, dass es die vollständige Kontrolle über den Donbass und die Südukraine übernehmen und einen Korridor zur besetzten Krim sowie einen Zugang zu Transnistrien schaffen will.

Übersetzer:    — Wörter: 168

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: