Die Ukraine wird ihre Stromexporte in die EU verdoppeln


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die ukrainischen Stromexporte nach Europa werden sich in den kommenden Tagen verdoppeln und weiter steigen, so das Energieministerium am Mittwoch, den 27. Juli.

„Das ENTSO-E Management stellte fest, dass die Exporte bereits in naher Zukunft steigen sollen. Bereits in dieser Woche wird sich das Volumen verdoppeln, und das Wachstum wird sich fortsetzen“, heißt es in dem Bericht.

Der Leiter des Energieministeriums, Herman Haluschtschenko, sagte nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des ENTSO-E, Joachim Vanzetta, und der Geschäftsführerin des Netzes, Sonja Twohig, dass die Ukraine Europa helfen könne, den Gasmangel durch eine Steigerung der ukrainischen Stromexporte auszugleichen.

Er fügte hinzu, dass entsprechende Entscheidungen so schnell wie möglich getroffen werden sollten.

Das Energieministerium ist der Ansicht, dass die EU mit ukrainischem Strom 5-6 Mrd. m³ Gas pro Jahr einsparen könnte.

Übersetzer:    — Wörter: 169

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: