Janukowitsch würde derzeit 7% vor Timoschenko liegen


24,7% der vom Zentrum für ökonomische und politische Forschungen namens Alexander Rasumkow befragten Personen sind bereit den Vorsitzenden der Partei der Regionen, Wiktor Janukowitsch, bei den Präsidentschaftswahlen zu unterstützen. 17,3% sind dabei bereit für Julia Timoschenko zu stimmen.

7,3% der Befragten würden dabei für den Abgeordneten von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”, Arsenij Jazenjuk, zu stimmen, 4,2% für den amtierenden Präsidenten, Wiktor Juschtschenko, 3,8% für den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei, Pjotr Simonenko, 3,7% für den ehemaligen Zentralbankchef Sergej Tigipko, 2,8% für den Parlamentsvorsitzenden Wladimir Litwin, 1,6% für den Vorsitzenden der Rechtsaußen-Partei “Allukrainische Vereinigung ‘Swoboda/Freiheit’” Oleg Tjagnybok.

Außerdem könnte die fraktionslose Abgeordnete Inna Bogoslowskaja auf 0,6% der Stimmen zählen, jeweils 0,5% entfielen auf den Abgeordneten von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”, Anatolij Grizenko und den Vorsitzenden der Sozialistischen Partei, Alexander Moros, 0,3% auf die Vorsitzende der Progressiven Sozialistischen Partei, Natalja Witrenko, 0,1% auf den Abgeordneten der Fraktion “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”, Jurij Kostenko und 0,0% auf Nikolaj Katerintschuk, ebenfalls Abgeordneter von “Unsere Ukraine – Nationale Selbstverteidigung”.

Gleichzeitig würden 11,4% der Befragten “gegen alle” stimmen, 15,2% wären unentschieden und 5,9% würden nicht an den Wahlen teilnehmen.

Die Präsidentschaftswahlen sind für den 17. Januar 2010 angesetzt worden.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 231

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: