Moody's hat das Rating der Ukraine herabgestuft


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die internationale Ratingagentur Moody’s Investors Service hat das langfristige Kreditrating der Ukraine von Caa2 auf Caa3 mit negativem Ausblick herabgestuft. Das teilte die Agentur am Samstag, den 21. Mai, mit.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Herabstufung auf die erhöhten Risiken für die Bedienung der ukrainischen Staatsschulden infolge der russischen Invasion sowie auf die von Moody’s prognostizierte längere Dauer der aktiven Feindseligkeiten zurückzuführen ist. All diese Faktoren erhöhen die Wahrscheinlichkeit einer Umschuldung.

Zwar erhält die Ukraine Hilfe in Form umfangreicher internationaler Finanzhilfen, was die unmittelbaren Liquiditätsrisiken mildert, doch wird dies mittelfristig zu einem erheblichen Anstieg der Staatsverschuldung führen.

Bedenken hinsichtlich der Fähigkeit, diese Schulden in Zukunft zu bedienen, könnten die Ukraine daran hindern, weitere Finanzmittel zur Bedienung ihrer kommerziellen Schulden zu erhalten.

Der negative Ausblick deutet darauf hin, dass ein hohes Maß an Unsicherheit über die weiteren Auswirkungen eines Krieges in vollem Umfang besteht, insbesondere auf die Kreditvergabe. Die Fortsetzung des Krieges wird den Finanzierungsbedarf für einen längeren Zeitraum auf einem sehr hohen Niveau halten und dann zu einem weiteren Anstieg der Schuldenlast führen.

Heute wurde berichtet, dass Portugal der Ukraine eine Finanzhilfe in Höhe von 250 Millionen Euro zur Verfügung stellen wird. Der portugiesische Ministerpräsident hat versprochen, dass die Ukraine bereits in diesem Jahr die erste Tranche von bis zu 100 Millionen Euro erhalten wird.

Übersetzer:    — Wörter: 258

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: