Die Streitkräfte der Ukraine haben im Laufe des Tages mehrere feindliche Angriffe zurückgeschlagen - Generalstab


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der Generalstab der Streitkräfte der Ukraine hat eine Zusammenfassung der militärischen Invasion durch russische Truppen ab dem Abend des 6. Juli veröffentlicht.

Der Generalstab meldet, dass die Streitkräfte der Ukraine feindliche Angriffe in mehreren Richtungen erfolgreich zurückgeschlagen haben.

Die Angreifer wurden in Richtung Dolghenkoje-Mazanowka zurückgeschlagen und zogen sich mit Verlusten zurück.

Außerdem haben die Verteidiger der Ukraine einen Angriff des Feindes in Richtung Kozachya Lopan-Sosnowka erfolgreich zurückgeschlagen.

Es wird auch berichtet, dass die Streitkräfte der Ukraine die feindliche Offensive in den Richtungen Myronivka – Luganske und Holmivske – Novoluganske gestoppt haben: die Angreifer mussten sich zurückziehen.

„Einheiten der Verteidigungskräfte der Ukraine halten die Verteidigung in allen Richtungen standhaft aufrecht und fügen den feindlichen Truppen erhebliche Verluste zu“, heißt es in dem Bericht.

In Richtung Slawjansk beschossen die Angreifer die Gebiete Dubrowne, Krasnopolje, Husarowka, Barwenkowoje, Karnauchowka und Bolschaja Kamyschewaka mit Artillerie und MLRS. Der Feind versucht, die taktische Situation zu verbessern und die Voraussetzungen für eine Offensive in Richtung Isjum-Slaviansk zu schaffen.

In Richtung Kramatorsk versucht der Feind, die Kontrolle über Verhnyakamenske und Hryhoriyivka zu erlangen.

In Bereitschaft für Raketenangriffe auf Einrichtungen in der Ukraine hält der Feind vier Hochpräzisionswaffenträger auf See.

„In den russischen Einheiten, die in der Ukraine operieren, wird eine totale Trunkenheit verzeichnet. Darüber hinaus ist das Personal der russischen Besatzungstruppen durch die Zwangsmobilisierung, die in den vorübergehend besetzten Gebieten der Regionen Donezk und Luhansk andauert, erheblich demoralisiert“, so der Generalstab in einer Erklärung.

Übersetzer:    — Wörter: 277

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: