Timoschenko sieht sich nicht in der Verantwortung für die Brotpreise


Die Regierung der Ukraine trägt keine Verantwortung für die Erhöhung der Brotpreise im Land, erklärt die Premierministerin Julia Timoschenko.

Diese Erklärung machte sie heute, am 6. Juli, im Programm des Fernsehsenders “Inter”.

Julia Timoschenko betonte, dass sie nach den Resultaten des Juni verkünden kann, dass der Anstieg der Inflation im Lande aufgehalten wurde und die Verantwortung für die Erhöhung der Preise für Brot in den Regionen bei den örtlichen Verantwortlichen liegt.

“Der Preis für Brot, liegt in der Kompetenz der örtlichen Regierung.”, sagte sie.

Auf die Frage danach antwortend, warum bislang das Vorwahlversprechen der Gewährung von billigen Krediten für Wohnraum nicht erfüllt wurde, sagte Timoschenko, dass dieses Versprechen gegeben wurde unter Berücksichtigung dessen, dass die Werchowna Rada und die Regierung fünf Jahre arbeiten werden und nicht für die ersten drei Monate der Tätigkeit ihrer Regierung.

Ihrerseits, die Gründe für den Anstieg der Prozente für Kredite der kommerziellen Banken erklärend, konstatierte die Premierministerin, dass die Kredit- und Geldpolitik eine ausschließliche Kompetenz der Nationalbank ist.

Erinnern wir uns daran, dass gemeldet wurde, das die Premierministerin Julia Timoschenko verkündete, dass sie einen Rücktritt nicht fürchtet.

Vorher hatte sie gesagt, dass der Gaspreis für die Ukraine für 2009 am 15. September bekannt wird.

Wie ebenfalls mitgeteilt wurde, präsentiert Julia Timoschenko am Montag, den 7. Juli ihr Projekt der Änderungen im Staatsbudget.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 225

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: