Tymoschenko möchte ebenfalls ein Schwurgericht


Ex-Premierminister Julia Tymoschenko fordert, dass die Strafsachen, die gegen sie eingeleitet wurden, von einem Geschworenengericht geprüft werden.

Dies erklärte die Führerin der Partei “Batkiwschtschyna/Vaterland”, am Freitag im Programm von Schuster Live.

“Bei uns sieht die Verfassung ein Geschworenengericht vor. Ich werde mich ans Gerichtssystem wenden, damit ein Geschworenengericht urteilt”, sagte sie.

“Ich möchte ebenfalls einen Richter, doch einen gerechten. Denn vor Gericht haben wir einiges zu zeigen, es gibt Dokumente”, präzisierte Tymoschenko.

Die Mehrheit der Zuschauer bei Schuster Live meinte bei der abschließenden Abstimmung, dass ein Gericht über Tymoschenko nicht gerecht wäre.

Zudem meinen 96% der “in der Ukraine Geborenen”, dass das Gericht nicht gerecht wäre. Den gleichen Gedanken unterstützten 71% der Künstler, die Zuschauer in der Sendung waren.

Bekanntlich hatte vorher der ehemalige Innenminister Jurij Luzenko ein Gesuch über die Zusammenrufung eines Geschworenengerichts bei der Prüfung der Strafsachen gegen ihn eingereicht.

Quelle: Ukrajinska Prawda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 156

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: