Ukrainischer Botschafter soll sich bei Scholz für "Leberwurst" entschuldigen


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Der ukrainische Botschafter in Deutschland, Andrij Melnyk, will sich bei Bundeskanzler Olaf Scholz für seine Äußerung zur „Leberwurst“ entschuldigen. Dies berichtete Bild am Mittwoch, 22. Juni, unter Berufung auf Melnks Worte.

„Das ist eine Aussage, die ich im Nachhinein natürlich bedauere. Ich werde mich persönlich bei ihm entschuldigen“, sagte Melnick.

Der Botschafter fügte hinzu, dass seine Äußerung „diplomatisch unangemessen“ sei und „viele Menschen nicht nur in Deutschland beleidigt“ habe…

Übersetzer:    — Wörter: 108

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: