Umfrage: Timoschenko würde Präsidentschaftswahlen gegen Janukowitsch gewinnen


Das Internationale Institut für Soziologie in Kiew führte eine Befragung durch, deren Resultate davon zeugen, dass im Falle eines zweiten Wahlgangs mit Julia Timoschenko und Wiktor Janukowitsch bei Präsidentschaftswahlen, die Premierministerin den Sieg erlangen würde. Im Detail, auf die Frage antwortend: Für wen würden Sie stimmen, wenn die Präsidentschaftswahlen am nächsten Sonntag stattfinden würden? Würden 25% der Befragten für Premierministerin Julia Timoschenko stimmen, 24,6% hätten die Kandidatur des Vorsitzenden der Partei der Regionen, Wiktor Janukowitsch, unterstützt und 6,8% den amtierenden Präsidenten Wiktor Juschtschenko.

Gleichzeitig sind 4% bereit den Vorsitzenden des Blockes Litwin, Wladimir Litwin, 3,8% den Vorsitzenden der Kommunistischen Partei der Ukraine, Pjotr Simonenko, 3,5% den Parlamentssprecher, Arsenij Jazenjuk, und 1,6% die Vorsitzende der Progressiven Sozialistischen Partei, Natalja Witrenko, zu unterstützen.

Wenn bei der zweiten Runde der Wahlen Timoschenko und Janukowitsch antreten würden, dann würden 35,1% der Befragten die Premierministerin unterstützen. Gleichzeitig sind für den Expremier 32,8% der vom Institut Befragten bereit ihre Stimme abzugeben.

Die Resultate der Befragen belegen ebenfalls, dass 71,4% der Befragten beabsichtigen an den Präsidentschaftswahlen teilzunehmen.

Gemäß den Resultaten einer anderen Umfrage, die vom Internationalen Institut für Soziologie in Kiew durchgeführt wurde, beabsichtigen 62,6% der Befragten an vorgezogenen Wahlen zur Werchowna Rada teilzunehmen.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 210

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: