Agrarministerium veröffentlicht Ernteprognosen


Das Ministerium für Agrarpolitik prognostiziert, dass die Getreideernte um 20% oder 8,4 Mio. Tonnen auf 51 Mio. Tonnen bis 2013, im Vergleich zu der in diesem Jahr erwarteten, steigt.

Dies ist einer Mitteilung des Ministeriums zu entnehmen.

So könnte, gemäß den Erwartungen des Ministeriums, die Ernte an Getreidekulturen (unter Einbeziehung von Mais) im laufenden Jahr 42,565 Mio. t betragen, für das Jahr 2010 wird eine Bruttoernte auf einem Niveau von 43,5 Mio. t, 2011 von 45,5 Mio. t, 2012 – 48 Mio. t und im Jahre 2013 eine Erhöhung auf 51 Mio. t.

Das Ministerium prognostiziert ebenfalls eine jährliche positive Entwicklung bei der Ernte von Zuckerrüben. So wird, wenn in diesem Jahr geplant ist 11 Mio. t Zuckerrüben zu ernten, im Jahre 2010 die Bruttoernte bei 15 Mio. t, 2011 bei 15,3 Mio. t, 2012 – 15,5 Mio. t und 2013 16 Mio. t betragen.

Bei den Ölkulturen meint das Ministerium, dass bis zum Jahre 2013 deren Ernte sich bis auf 9,9 Mio. t, darunter Sonnenblumen – 6,5 Mio. t, Raps – 2 Mio. t und Soja – 1,15 Mio. t erhöht. Dabei wird in diesem Jahr eine Ernte bei Ölkulturen von 8,1 Mio. t erwartet, darunter Sonnenblumen – 5,5 Mio. t. 2010 sollen dann die Erntemenge auf 8,5 Mio. t, 2011 auf 9 Mio. t und 2012 auf 9,2 Mio. t steigen.

Wie bereits mitgeteilt wurde, hatte das Kabinett in seinem Programm der ökonomischen und sozialen Entwicklung der Ukraine für das Jahr 2010 eine Getreideernte von 43,5 Mio. t prognostiziert.

Im Jahre 2008 lag die Getreideernte bei 53,3 Mio. t.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 280

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: