Bislang 1.586 Wahlbeobachter offiziell registriert


Die Zentrale Wahlkommission hat noch weitere 581 internationale Beobachter zu den Präsidentschaftswahlen in der Ukraine registriert.

Wie UNIAN berichtet, wurde die entsprechende Entscheidung auf der heutigen Sitzung der Kommission gefällt.

Insbesondere hat die Zentrale Wahlkommission drei Beobachter gemäß der Bitte der Botschaft der Republik Belarus, vier der Botschaft Estland und zwei gemäß der Bitte der ungarischen Botschaft registriert.

Ebenfalls wurden acht Beobachter von der Interparlamentarischen Versammlung der GUS-Staaten registriert (bereits vorher wurden 67 weitere Vertreter der Versammlung registriert).

Außerdem registrierte die Wahlkommission 526 offizielle Beobachter der ENEMO (European Network of Election Monitoring Organizations) und ebenfalls 38 Beobachter von der internationalen Organisation “Für gerechte Wahlen”.

Insgesamt sind heute bei der Zentralen Wahlkommission 1.586 internationale Beobachter registriert, dabei 148 von ausländischen Staaten und 1.438 von internationalen Organisationen

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 133

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: