FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

Hryzenkos Pressedienst meldet manipulierte Wahlscheine in der Oblast Sumy

In drei Wahllokalen in Romny in der Oblast Sumy wurden 3.500 Wahlzettel mit dem Stempelvermerk “ausgeschieden” beim Präsidentschaftskandidaten Anatolij Hryzenko entdeckt.

Wie der Pressedienst von Hryzenko unter Verweis auf dessen Vertreter bei der Zentralen Wahlkommission, Dennis Buhaj, mitteilte, wurden die gestempelten Wahlzettel von Vertrauenspersonen des Kandidaten in der Oblast Sumy etwa gegen eins in den Wahllokalen Nr. 175, 199 und 200 im Wahlkreis Nr. 163 entdeckt.

Hryzenko kommentierte dies folgendermaßen:

“Das ist das erste, doch wie ich denke, nicht das letzte Signal, welches von der Bereitschaft zeugt, ungesetzliche Mittel anzuwenden, um mein Ergebnis bei den Präsidentschaftswahlen zu verringern. Es gibt einen Grund – Angst. Diejenigen, die sich selbst als ‘ratingträchtig’ betrachten, haben begriffen, dass die Menschen mich unterstützen, mein Programm, meine Positionen und das hat sie erschreckt. Sie fürchten unsere politische Kraft, doch diese aufzuhalten gelingt ihnen nicht. Alle Gesetzesübertretungen werden wir feststellen und operativ darauf reagieren”, unterstrich er.

Buhajs Worten nach, wird heute die Überprüfung der Information in anderen Wahlkreisen der Oblast Sumy fortgesetzt. “Wir sind sicher, dass derartige Handlungen auch in anderen Wahlkreisen stattfinden”, sagte er.

Hryzenkos Vertreter bei der Zentralen Wahlkommission betonte, dass er bereits ein Schreiben an die Generalstaatsanwaltschaft, den Sicherheitsdienst der Ukraine und die Miliz mit der Bitte verfasst hat, sich einzuschalten und eine Sabotage der Abstimmung für Hryzenko nicht zuzulassen.

Am 11. Januar hatte die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit beim Innenministerium mitgeteilt, dass bereits zwölf Verfahren aufgrund von Übertretungen der Wahlgesetze eingeleitet wurden.

Quellen:
Website von Anatolij Hryzenko
Korrespondent.net

Kommentar: Die Meldung kann auch als PR-Maßnahme verstanden werden. Aus anderen Quellen gibt es bislang keine Informationen dazu.

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 275

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)3 °C  Ushhorod-2 °C  
Lwiw (Lemberg)6 °C  Iwano-Frankiwsk6 °C  
Rachiw-1 °C  Jassinja-1 °C  
Ternopil0 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)1 °C  
Luzk4 °C  Riwne3 °C  
Chmelnyzkyj0 °C  Winnyzja5 °C  
Schytomyr0 °C  Tschernihiw (Tschernigow)0 °C  
Tscherkassy0 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)0 °C  
Poltawa0 °C  Sumy-1 °C  
Odessa9 °C  Mykolajiw (Nikolajew)7 °C  
Cherson7 °C  Charkiw (Charkow)2 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)3 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)4 °C  Donezk0 °C  
Luhansk (Lugansk)0 °C  Simferopol3 °C  
Sewastopol7 °C  Jalta0 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„bernhard1945, deine deutsche Theorie dein Fhrz. steuerfrei zollfrei einzuführen ist dein Wunschdenken : )) Regel Posvidka 1 Jahr befristet, Regelung 1 x pro Jahr an eine beliebige Grenze rausfahren und...“

„Vielen vielen Dank für den Tipp und die Links!“

„Hallo Zusammen, wir benötigen dringend Hilfe und Rat. Aus unserem Ort wurde eine Familie zurück in die Ukraine abgeschoben. Alle persönlichen Dinge der Familie musste zurück gelassen werden. Nun konnten...“

„Vielen Dank Michael, es ging mir vor allem um den Gültigkeitszeitraum der Vollmacht. Ich sende Dir aber auch noch eine Mail. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Eric“

„Hi, Nach klar darf deine Freundin nach Teneriffa. Gehört zum Schengenraum. Nur zu beachten ist, der Aufenthalt im Schengenraum darf insgesamt nicht länger als 90 Tage per 180 Tage sein. Solange darf...“