Dollar und Euro mit neuen Höchstständen am Interbankenmarkt


Der Handel am Interbankenwährungsmarkt endete im Bereich von 8,25-8,33 Hrywnja/Dollar. Gemäß den Daten des Unternehmens “InterBusinessConsulting”, endete der Handel mit Euro im Bereich von 11,1870-11,3055 Hrywnja/Euro. Die NBU intervenierte nicht.

Experten verbinden den heftigen Hrywnjarückgang mit der hohen Aktivität von Importeuren. Den Worten von Experten des Internationalen Zentrums für Zukunftsforschung, Alexander Sholud, nach, ist der Anstieg beim Dollar und beim Euro mit der zusätzlichen Nachfrage nach Devisen von Seiten der Importeure zu sehen, die entweder für die Verträge aus diesem Jahr zahlen, die teilweise auf Kredit liefen, oder bereits die Verträge für nächstes Jahr bezahlen müssen.

Der heutige Handel mit Dollar eröffnete mit einem Anstieg auf 7,825-7,915 Hrywnja/Dollar, der Handel mit Euro eröffnete im Bereich von 10,5050-10,6355 Hrywnja/Euro.

In den Wechselstellen betrug der Kaufkurs für Dollar 7,4-8,03 Hrywnja/Dollar, der Verkaufskurs – 7,7-8,3 Hrywnja/Dollar. Der Kaufkurs für Euro lag bei 9,8-10,6 Hrywnja/Euro, der Verkaufskurs bei 10,35-11.4 Hrywnja/Euro. 10 Russische Rubel wurden zu 2,400-2,801 Hrywnja gekauft und 2,72-3,500 Hrywnja verkauft.

Die Zentralbank der Ukraine hatte für den 15. Dezember die offiziellen Kurse folgendermaßen festgelegt: 7,4731 Hrywnja/Dollar; 9,9691 Hrywnja/Euro; 2,6874 Hrywnja/10 Rubel.

Quelle: RBK-Ukraina

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 229

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: