google+FacebookVKontakteTwitterMail

Laut Zentralbank kein Einfluss der politischen Krise auf Geld- und Kreditmärkte

Die angespannte politische Situation beeinflusste die Geld- und Kreditmärkte der Ukraine im April nicht, teilte die ukrainische Zentralbank mit.

In der Mitteilung des Pressedienstes heißt es, dass die Tempi der Ausweitung von Einlagen und Kreditoperationen der Banken höher waren als in der vergleichbaren Periode von 2006.

Weiter heißt es, dass die Währungsstruktur der Einlagen der Bevölkerung der vorherrschenden Tendenz folgen zu einem größeren Wachstum der Mittel in der heimischen Währung.

“Dies zeugt von einem gesicherten Vertrauen der Bevölkerung zur heimischen Währung.”, heißt es in der Mitteilung der Zentralbank.

Den Daten der Bank nach erhöhte sich das allgemeine Depositenvolumen im April um 2,8% (seit Anfang des Jahres um 9%) – fast auf 201 Mrd. Hrywnja (ca. 29 Mrd. Euro). Juristische Personen erhöhten ihre Einlagen dabei um 4,8% (5,5% seit Anfang des Jahres) auf 81,8 Mrd. Hrywnja (etwa 12 Mrd. Euro) und physische Personen um 1,6% (11,5% seit Januar) auf 119,2 Mrd. Hrywnja (etwa 17 Mrd. Euro).

Im April erhöhten sich die Einlagen in der nationalen Währung um 2,2% und die in Fremdwährungen um 0,8%. Seit Anfang des Jahres vergrößerten sich die Depositen in Hrywnja 13,6% und in ausländischen Währungen um 8,9%.

Das Kreditvolumen erhöhte sich im April um 3,7% auf 283,2 Mrd. Hrywnja (etwa 41 Mrd. Euro) und seit dem Anfang des Jahres um 15,5%.

Die Zentralbank unterstreicht dabei, dass das kumulative Wachstum von Krediten das höchste seit Anfang 2002 darstellt.

Quelle: Korrespondent.net

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 231

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Diskriminiert das neue Bildungsgesetz die Minderheiten in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)6 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk6 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj8 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy8 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)7 °C  
Poltawa7 °C  Sumy5 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)5 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk6 °C  
Luhansk (Lugansk)5 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren