Ein Einwohner von Pochayiv gab einem "Hellseher" mehr als eine Million Hrywnja


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Ein Einwohner von Pochayiv in der Region Ternopil zahlte fast 1,3 Millionen Hrywnja für den „Rat“ eines Hellsehers. Dies berichtete die Polizei der Region Ternopil auf Facebook.

„Um das Wohlergehen der Familie und das persönliche Glück zu verbessern, nahm die Frau alles aus dem Haus, was ihre Verwandten seit Jahren gespart hatten. Nachdem sie erfahren hatte, dass ihre Tochter die Ersparnisse der Familie für Telefonate mit einer unbekannten Person ausgegeben hatte, die sich als Hellseherin namens Elena vorstellte, wandten sich die Eltern an die Polizei. Auch eine Einwohnerin von Pochayiv wandte sich an die Polizei von Kremenets“, heißt es in dem Bericht.

Das Opfer gestand, dass sie eine entsprechende Meldung in einem der sozialen Netzwerke gesehen hatte. Es hieß, dass Menschen mit erstaunlichen Fähigkeiten bei der Bewältigung aller Probleme des Lebens helfen würden. Nachdem sie die angegebene Nummer angerufen hatte, erhielt sie die Kontakte des „Hellsehers“.

Zwei Monate lang rief die Bewohnerin von Pochaev jeden Tag ihre „Spezialistin“ an, die sich selbst Elena nannte. Unmittelbar nach dem Anruf rannte sie zur Bank, um die Dienste zu bezahlen. Aus den Aufzeichnungen der Rechnungen geht hervor, dass zwanzigminütige Gespräche zwischen dreißig- und sechzigtausend Hrywnja kosten. Interessanterweise versteht die Frau jetzt nicht, wie sie so viel Geld ausgeben konnte.

Die Polizei hat diese Tatsache in das einheitliche Register der Ermittlungsverfahren gemäß Teil 4 Artikel 190 des Strafgesetzbuches aufgenommen. Polizeibeamte versuchen, die an den betrügerischen Aktionen beteiligten Personen zu identifizieren und warnen vor derartigen Lebensproblemen…

Übersetzer:    — Wörter: 281

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: