IWF rechnet im schlechtesten Fall mit einem Rückgang des ukrainischen BIP von 10%


Der Internationale Währungsfonds prognostiziert einen Rückgangs des BIP der Ukraine in 2009 von 8-10% im Falle der Untätigkeit der Regierung.

Dies erzählte der Erste Stellvertreter des Finanzministers, Igor Umanskij.

“Sie prognostizieren zum heutigen Tag tatsächlich ein Minus von etwa 8 bis 10% unter der Bedingung, dass weder die Regierung, noch der Präsident, noch die Werchowna Rada oder die Zentralbank auf die Herausforderungen reagieren und keinerlei Entscheidungen treffen, welche die Situation ändern würden”, sagte Umanskij.

Dabei unterstrich er, dass dies eine vorläufige Prognose des IWF ist, die in dem Fall revidiert wird, wenn das Kabinett der Minister entsprechende Schritte unternimmt.

Wie die Agentur mitteilte, prognostiziert das Kabinett einen Anstieg des BIP von 0,4% in 2009.

Im Dezember 2008 senkte der IWF die Prognose für das BIP von 2,5% auf -5% im Jahr 2009.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 141

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: