"Nadra" Bank schließt über 10% der Filialen


Die zu der Gruppe der großen Banken gehörende “Nadra” Bank hat 77 Filialen in der Ukraine geschlossen.

Dies ist einem Interview der zeitweiligen Verwalterin der “Nadra” Bank, Walentina Shukowskaja, mit der “Investgaseta” zu entnehmen.

In 57 weiteren Filialen wurden die Reparaturarbeiten eingestellt. Die Schließung betraf vor allem Filialen, die gemietet wurden. Anfang des Jahres 2008 hatte die “Nadra” Bank noch ein Netz aus 670 Filialen besessen.

Des Weiteren wurde das Personal der Bank um einige tausend Mitarbeiter verringert, die Gehälter der Übrigen wurden halbiert und alle Ausgabenposten überprüft, darunter beispielsweise die Ausgaben für Kommunikation, und auf ein Minimum zurückgefahren.

Der Anteil der Problemkredite liegt in unterschiedlichen Segmenten zwischen 7 und 15%, dabei werden von der “Nadra” Bank Einlagen in Höhe von 9,6 Mrd. Hrywnja (derzeit ca. 914 Mio. €) verwaltet.

Die Zwangsverwalterin wurde von der Nationalbank der Ukraine am 10. Februar für ein Jahr eingesetzt.

Quellen:
Ukrajinski Nowyny
Investgaseta

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 160

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: