Poroschenko hält S&P Rating für nicht gerechtfertigt


Der Leiter des Zentralbankrates, Petro Poroschenko, hält die Senkung des langfristigen Ratings der Ukraine durch Standard&Poor`s von B/B auf CCC+/C und des kurzfristigen Ratings von B+/B auf B-/C für nicht gerechtfertigt.

Dies teilte er bei seinem Auftritt beim dritten Forum “Europa-Ukraine” (findet unter internationaler Beteiligung von heute an vornehmlich im Ukrainischen Haus in Kiew statt) mit.

“Gestern haben wir die Entscheidung von Standard&Poor`s zur Absenkung des Ratings der Ukraine um zwei Stufen gesehen. Ist dieses Rating objektiv, worauf basiert es?”, sagte er.

Poroschenko unterstrich, dass nicht ein Staat in Europa so ein niedriges Rating besitzt, obgleich die Situation einer Reihe von europäischen Staaten ähnlich der Situation in der Ukraine ist.

“Nicht ein Land in Europa hat ein solches Rating… Inwieweit ist es begründet, dass sich die Ukraine und Pakistan in einer Ratingzone befinden”, sagte er.

Der Leiter des Rates der NBU (Nationalbank der Ukraine) fügte hinzu, dass zur Zeit eine Reihe von europäischen Staaten und die USA eine Diskussion bezüglich der Zweckmäßigkeit der Revision der Ratingmethoden, die von den internationalen Ratingagenturen angewendet werden, führen.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Die Financial Times Deutschland äußerte sich gestern ebenfalls zu der Abstufung der Ukraine auf das Niveau von Pakistan.

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 215

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: