Russland bereitet sich auf die Annexion des Donbass vor


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Es ist geplant, in naher Zukunft ein „Referendum“ auf dem Gebiet des besetzten Donbass abzuhalten, nach dessen Ergebnis die nicht von der Regierung kontrollierte Region an Russland angegliedert werden soll. Solche Pläne wurden von einem Mitglied der russischen Verhandlungsdelegation, Leonid Slutskyy, bei einem Treffen mit dem Führer der Donezker Volksrepublik, Denys Pushilin, geäußert, berichteten russische Medien.

„Ich bin sicher, dass es hier in den nächsten Monaten ‚Meilenstein-Ereignisse‘ geben wird. Die Bevölkerung der „Volksrepublik Donezk“ und der „Volksrepublik Luhansk“ wird ihren Standpunkt vertreten, wie sie es zuvor auf der Krim und in Sewastopol getan hat, da sie selbst glaubt, wie sie weiterleben kann. Das ist ihr eigener Standpunkt, nicht der von Kiew“, sagte er.

Slutskyy sagte, dass die Bevölkerung „den Status ihrer Staaten in naher Zukunft durch eine Willenserklärung selbst bestimmen wird.

Wir möchten darauf hinweisen, dass Russland die ukrainische Krim 2014 mit einem ähnlichen „Referendum“ annektiert hat. Die internationale Gemeinschaft erkennt die Halbinsel nicht als russische…

Übersetzer:    — Wörter: 196

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: