SBU hat Turtschynow heute erneut vorgeladen


Ex-Vizepremier und Vizevorsitzender des Blocks Julia Tymoschenko, Olexandr Turtschynow, wurde heute erneut zum Geheimdienst (Sicherheitsdienst der Ukraine – SBU) für eine Befragung bestellt.

Dabei wurden ihm, so Turtschynow, die gleichen Fragen betreffend “RosUkrEnergo” wie beim letzten Mal gestellt.

“Neue Fragen habe ich nicht gehört. Das waren ungefähr die gleichen Fragen, auf die ich beim letzten Mal bereits geantwortet habe und daher ist mir der Grund für die heute Vorladung nicht ganz klar”, sagte er.

Weiter führte Turtschynow aus, dass derart Druck auf ihn und seine Familie ausgeübt wird: “Das ist Druck auf mich und meine Familie. Diese Vorladungen und Gespräche stören bei der Arbeit”, betonte er. “Genauso diese lauten Meldungen über das Fernsehen, dass man mich sucht, dass es wichtig ist mich zu finden, sind fraglos beleidigend. Und das ist eine starke Druckausübung nicht nur auf mich, sondern auch auf meine Familie, für die es äußerst unangenehm ist, solche Meldungen im Fernsehen zu sehen”, sagte Olexandr Turtschynow.

Quelle: BJuT

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 169

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: