Timoschenko verkündet Erhalt eines Kredites der Weltbank und kündigt Infrastrukturmaßnahmen an


Premierministerin Julia Timoschenko verkündete die Unterzeichnung eines Abkommens mit der Weltbank über die Aufnahme eines 3 Mrd. Hrywnja (ca. 353 Mio. Euro) Kredites.

“Heute wurde eine Vereinbarung mit der Weltbank über die Vergabe von 3 Mrd. Hrywnja über 30 Jahre zur Deckung des Budgetdefizits unterzeichnet”, sagte Timoschenko auf der Sitzung der Regierung am Mittwoch.

“Das ist das beste Darlehen, welches die Regierung für die Deckung des Defizits des Budgets angenommen hat”, fügte sie hinzu.

Ihre Worten nach, werden für den Kredit 5% p.a. fällig.

Die Premierin fügte hinzu, dass die Annahme des Kredites “es erlaubt die Budgetpolitik in der Ukraine zu stabilisieren”.

Timoschenko teilte ebenfalls mit, dass am Vortag eine Regierungskonferenz stattfand, wo “man mit der Anhörung zu Infrastrukturprojekten begann, welche es erlauben eine Binnenmarkt für den Absatz ukrainischer Metallurgieprodukte und Baumaterialien zu etablieren”.

“Wir haben die Liste der Projekte im Brennstoff-Energie Komplex durchgesehen und haben 14 Projekte mit Priorität und allgemeinen Kosten von 58 Mrd. Hrywnja (ca. 6,82 Mrd. Euro) bestätigt”, sagte sie.

Die Premierin fügte hinzu, dass 2009 geplant ist, 14,9 Mrd. Hrywnja (1,75 Mrd. Euro) aus dieser Summe zu verwenden.

Ihren Worten nach, ist für den Montag eine Durchsicht analoger Projekte im Bereich des Straßenbaus vorgesehen.

Quelle: Ukrainska Pravda

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 218

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: