Die Ukraine hat von drei Ländern einen Zuschuss von 500 Millionen Euro erhalten


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Die Ukraine hat über den Gebertreuhandfonds der Weltbank Zuschüsse in Höhe von 495 Millionen Euro von den USA, Norwegen und Österreich erhalten. Dies gab Finanzminister Serhij Martschenko am Montag, den 2. Mai bekannt.

„Wir beginnen die Woche mit positiven Nachrichten von der internationalen Front. Der Staatshaushalt der Ukraine hat den Pflichtteil der Zuschussmittel von den Gebern der Weltbank erhalten“, schrieb der Minister in dem sozialen Netzwerk.

Außerdem kündigte er weitere 500 Millionen Dollar an Zuschüssen aus den Vereinigten Staaten von Amerika an.

Martschenko stellte klar, dass der Zuschuss in den allgemeinen Fonds des ukrainischen Staatshaushalts fließt, um vorrangige soziale, humanitäre und gesundheitliche Ausgaben sowie Unterstützung für Binnenvertriebene zu gewährleisten.

Letzte Woche erhielt die Ukraine von der Weltbank einen Zuschuss von 88,5 Mio. Euro.

Übersetzer:    — Wörter: 162

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: