Ukraine ergreift Maßnahmen gegen die "Schweinegrippe"


In der Ukraine wurde heute zur Verhinderung der Einschleppung der “Schweinegrippe” eine Kommission aus Spezialisten gebildet.

Wie UNIAN berichtet, erklärte dies die Premierministerin der Ukraine, Julia Timoschenko, heute gegenüber Journalisten auf einer Pressekonferenz.

“In der Ukraine wurde eine spezielle Gruppe gebildet, die in sorgfältiger Weise (die Situation) prüft. Derzeit arbeiten Wissenschaftler an Ansätzen für eine Impfung und dem Schutz vor dieser Erscheinung und ich denke, dass die Ukraine zuverlässig davor geschützt wird”, sagte Timoschenko.

Etwas später meldete UNIAN, dass die spezielle Kommission vom Hauptfacharzt für Hygiene, Alexander Belowol geleitet werden wird. Darüber hinaus wurde die Einfuhr von Schweinefleisch aus Mexiko, Kanada, den USA und Neuseeland verboten.

Auf einer speziell angesetzten Pressekonferenz am frühen Abend klang Timoschenko auch bereits etwas besorgter: “Ich bitte darum mir innerhalb von zwei Stunden eine Liste der Mitglieder der speziellen Kommission zur Unterschrift vorzulegen, die sich mit den Fragen einer Verhinderung des Vordringens dieses Virus auf das Territorium der Ukraine beschäftigt und einen Plan der vorrangiger unverzüglicher Maßnahmen ausarbeitet.”

Auch Präsident Juschtschenko zeigte sich besorgt aufgrund der Vorkommnisse in Nord- und Mittelamerika und traf sich heute zur Diskussion von zu ergreifenden Maßnahmen mit dem Gesundheitsminister Wassilij Knjasewitsch. Hierbei wurden die erwähnte Spezialistengruppe und ebenfalls das Verbot der Einfuhr von Fleisch aus betroffenen Regionen diskutiert.

Quellen:
UNIAN
UNIAN
UNIAN
Seite des Präsidenten

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 222

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: