Weißrussland kontrolliert Zustand der Atmosphäre an der Grenze zur Ukraine


Das Katastrophenschutzministerium Weißrusslands kontrolliert gemeinsam mit dem hydrometeorologischen Zentrum der Republik und dem Umweltschutzministerium den Zustand der Atmosphäre über dem Territorium Weißrusslands in Verbindung mit dem Eisenbahnunglück in der Lwower Oblast.

Der Nachrichtenagentur UNIAN wurde vom Katastrophenschutzministerium Weißrusslands folgendes mitgeteilt. “Wir haben bisher keine besorgniserregenden Signale. Wir befinden uns in engem Kontakt mit dem Ministerium für Katastrophenschutz der Ukraine. Bisher bewerten sie diese Katastrophe als regionale. Wenn eine Möglichkeit existieren sollte, dass sich giftige Niederschläge auf unser Territorium zubewegen, dann müssen unsere ukrainische Kollegen den Status der Katastrophe ändern und uns pflichtgemäß informieren. Bisher haben wir eine solche Information nicht erhalten.”

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 105

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: