S&P bestätigt hohe Bankrisiken in der Ukraine


Annett Ess, Kreditanalystin der Ratingagentur Standard & Poors`s, teilte mit, dass die Banken Kasachstans, Russlands, und der Ukraine in Verbindung mit der schwierigen makroökonomischen Situation zu hohen Kreditrisiken und Liquiditätsrisiken neigen. Ihren Worten nach, ist in 2009 der Hauptfaktor für eine Änderung des Kreditratings die Verschlechterung der Qualität der Aktiva und der Liquidität, die Druck auf die Werte der Rentabilität und der Kapitalisierung ausüben. Vor den Banken dieser Länder steht noch ein weiteres Jahr schwieriger Arbeit unter den Bedingungen niedriger Liquiditätswerte und einer niedrigen Qualität der Aktiva. Die Mehrzahl der gerateten Banken hat eine negative Prognose für die Einschätzungen, da ihre Ratings bei einer weiteren Rücknahme der Länderratings abgesenkt werden könnten und im Falle einer Zahlungsunfähigkeit könnte das Niveau SD (Zahlungsausfall in einigen Bereichen) oder D (in Zahlungsverzug) erreicht werden.

Quelle: Kommersant-Ukraine

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 135

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: