EU entdeckt verunreinigtes Sonnenblumenöl


In Frankreich, den Niederlanden, Spanien und Italien wurde ukrainisches Speiseöl vom Markt genommen, da in diesem Spuren von Erdöl festgestellt wurden.

Darüber informierte heute auf einer Pressekonferenz der Vertreter der Eurokommission Michael Mann.

“Alles Öl wurde vom Markt genommen.”, sagte er.

Mann merkte an, dass zuerst letzte Woche in Frankreich Erdölspuren in Sonnenblumenöl entdeckt wurden, wonach diese Nachricht über das Schnellwarnsystem der Mitgliedsstaaten der EU – RAPEX – verbreitet wurde.

Gleichzeitig merkte der Vertreter der Eurokommission an, dass es zum heutigen Tag für die Eurokommission keine Grundlage gibt davon auszugehen, dass das Erdölniveau, welches im Speiseöl ukrainischen Ursprungs gefunden wurde, ernsthaft die Gesundheit von Menschen beeinflussen könnte.

“Die Analyse, welche bezüglich des Erdöls im Sonneblumenöl durchgeführt wurde, zeigte, dass das Niveau keine ernsthaften Erkrankungen hervorrufen oder ernsthaften Einfluss auf die Gesundheit von Menschen haben kann. Doch, die Eurokommission und die Mitgliedsstaaten werden noch entscheiden, ob man weitere Maßnahmen auf EU Ebene bei der Bewertung des Risikoniveaus bezüglich der Existenz von Erdöl im Sonnenblumenöl ergreifen wird.”, sagte Mann.

Er merkte gleichzeitig an, dass die Eurokommission darauf hofft, diese Frage mit Vertretern der ukrainischen Regierung diskutieren zu können.

Quelle: Delo

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 193

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: