google+FacebookVKontakteTwitterMail

Ukrainisches Sonnenblumenöl kann unter Auflagen wieder in die EU exportiert werden

Die Ukraine hat die Erlaubnis für die Wiederaufnahme des Exports von Sonnenblumenöl in die Länder der Europäischen Union erhalten.

Darüber informierte den Korrespondenten von “UNIAN“ der Generaldirektor der Assoziation “Ukroljaprom”, Stepan Kapschuk, in einem Telefongespräch.

“Wir haben einen Brief von der EU erhalten […]. Vom dritten an (3. Juli) wird der Export wieder aufgenommen, doch es gibt sehr viele Forderungen.”, sagte S. Kapschuk.

Seinen Worten nach, gemäß den neuen Forderungen, soll das ukrainische Sonnenblumenöl, welches in die Länder der Europäischen Union exportiert wird, mit einem Gesundheitszertifikat ausgestattet sein, welches der staatliche Sanitär- und Epidemiedienst ausgibt, nach der Entnahme von Proben und deren Überprüfung auf Beinhaltung von Mineralölen.

Außerdem wird die Importseite ebenfalls Proben zur Untersuchung entnehmen, was eine doppelte Kontrolle der Qualität der gelieferten Produkte sicherstellt.

S. Kapschuk drückte seine Hoffnung aus, dass im Verlauf von einer bis zwei Wochen der Mechanismus der Lieferungen eingeübt sein wird.

Wie “UNIAN“ mitteilte, wurde verschmutztes Sonneblumenöl mit ukrainischer Herkunft Ende April auf den europäischen Märkten entdeckt. Sofort nach dem Auftauchen empfahl die Eurokommission allen Mitgliedsländern alles verschmutzte Sonneblumenöl ukrainischer Herkunft vom Markt zu nehmen und ebenfalls alle Produkte, welche mehr als 10% verschmutzten ukrainischen Öles enthalten.

Insgesamt wurde verschmutztes Öl in 13 Ländern entdeckt – den Mitgliedern des Europäischen Wirtschaftsraumes: Belgien, Deutschland, Spanien, Frankreich, Großbritannien, Griechenland, Irland, Italien, Niederlande, Norwegen, Portugal, Rumänien, Schweden und in neun anderen Ländern: Albanien, Aserbaidschan, Ghana, Monaco, die Malediven, die Türkei, Taiwan, Tansania und Vanuatu.

Am 23. Mai bestätigte die Eurokommission die Bedingungen für den Import von ukrainischem Sonnenblumenöl, gemäß denen sie Zertifikate der Abwesenheit von Beimischungen von Mineralölen beliebiger Menge in ukrainischem Sonneblumenöl fordert, welches für den Export in die Europäische Union vorgesehen ist.

Die Eurokommission plant die beschlossenen Maßnahmen nicht vor einem Jahr wieder zu überprüfen.

Der Gesamtwert des Exports ukrainischen Sonnenblumenöls auf den Europäischen Markt erreicht 1 Mrd. $ im Jahr.

Quelle: UNIAN

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 338

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Kommentare

Kommentar schreiben

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Diskriminiert das neue Bildungsgesetz die Minderheiten in der Ukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen

Karikaturen

Andrij Makarenko:

Wetterbericht

Kyjiw (Kiew)6 °C  Ushhorod9 °C  
Lwiw (Lemberg)8 °C  Iwano-Frankiwsk12 °C  
Rachiw11 °C  Jassinja10 °C  
Ternopil8 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)13 °C  
Luzk6 °C  Riwne6 °C  
Chmelnyzkyj8 °C  Winnyzja7 °C  
Schytomyr6 °C  Tschernihiw (Tschernigow)6 °C  
Tscherkassy8 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)7 °C  
Poltawa7 °C  Sumy5 °C  
Odessa13 °C  Mykolajiw (Nikolajew)6 °C  
Cherson11 °C  Charkiw (Charkow)5 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)6 °C  Saporischschja (Saporoschje)7 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)7 °C  Donezk6 °C  
Luhansk (Lugansk)5 °C  Simferopol13 °C  
Sewastopol14 °C  Jalta14 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Leserkommentare

«"typisch ukrainisch verlogen" - Genau so gibt sich die Ukraine!»

«Da muß ich etwas Essig in den Wein eingießen. Ein Gruppenzweiter wird sich nicht für die Relegation qualifizieren. Sollte...»

«Das Wirtschaftswachstum wird dieses Jahr, im gegensatz zum Vorjahr sinken. Zumal "3" nicht grad viel sind für ein Land wie...»

«Hahaha, sicher :D Der größte Investor in der Ukraine ist immer noch Russland. An 2. Stelle kommt die !gesamte! EU. Hören...»

«Die Wahlbeobachter und die Journalisten WURDEN EINGELADEN! Die gibt es auf der Krym aber immer noch nicht weil keine Redaktion...»

«Selten so ein Schwachsinn gelesen. 1. Krimer Chan war ein Vasall der Osmanen. Also von der "Unabhängigkeit" kann man schon...»

«Das, was Michael hier behauptet, ist reine Propaganda, typisch ukrainisch verlogen. In jedem Fall ist das, was er da von...»

KOLLEGGA mit 150 Kommentaren

Alex Alexandrewitsch mit 60 Kommentaren

Wolfgang Krause mit 28 Kommentaren

Torsten Lange mit 24 Kommentaren

Christos Papaioannou mit 20 Kommentaren

franzmaurer mit 18 Kommentaren

Anatole mit 17 Kommentaren

Jusstice For All mit 17 Kommentaren

E Siemon mit 16 Kommentaren

stefan 75 mit 15 Kommentaren