Fünf Verletzte bei Beschuss von Mykolajiw - Rathaus


Das ist eine maschinelle Übersetzung eines Artikels aus der Onlinezeitung Korrespondent.net. Die Übersetzung wurde weder überprüft, noch redaktionell bearbeitet und die Schreibung von Namen und geographischen Bezeichnungen entspricht nicht den sonst bei Ukraine-Nachrichten verwendeten Konventionen.

Am Sonntag, gegen vier Uhr morgens, beschossen russische Angreifer erneut Mykolajiw. Vorläufigen Berichten zufolge wurden ein privates Lagerhaus und mehrere private Unternehmen getroffen. Die Munition traf zerstörte Gebäude von Unternehmen, und in einem von ihnen brach Feuer aus. Dies teilte das Stadtoberhaupt Aleksandr Senkevich mit.

Es gibt auch weitere Informationen über die Folgen des gestrigen abendlichen Beschusses des Stadtteils Korabelniy.

Eine weitere Schule in Mykolajiw wurde fast vollständig zerstört – die Decke zwischen dem ersten und dem zweiten Stockwerk der Einrichtung wurde zerstört, Klassenräume wurden beschädigt. Die Fenster von neun mehrstöckigen Gebäuden wurden durch die Druckwelle und die Trümmer herausgesprengt. Zwei weitere Privathäuser gerieten durch den Einschlag von Munition und Trümmern in Brand.

Auch Nebengebäude, Autos und eine Garage wurden beschädigt.

Bislang sind fünf Verletzte bekannt, darunter ein Jugendlicher.

Nach Angaben des Einsatzkommandos Süd wurde die Stadt am Abend des 23. Juli von vier Kalibr-Marschflugkörpern beschossen…

Übersetzer:    — Wörter: 186

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: