Gesundheitsministerium bestätigte 30 Grippe-Todesfälle in der Westukraine


Das Gesundheitsministerium bestätigt 30 Todesfälle durch Grippe und “scharfe heftige Viruserkrankungen” seit dem 19. Oktober in den Oblasten Ternopil, Iwano-Frankiwsk und Lwiw.

Dies ist einer Mitteilung des Gesundheitsministeriums zu entnehmen.

Gemäß dieser wurden seit dem 19. Oktober bis zum 29. Oktober 16 Uhr Kiewer Zeit sechs Todesfälle in der Oblast Iwano-Frankiwsk, zwölf in der Lwiwer (davon ein Kind) und zwölf in der Oblast Ternopil festgestellt.

Insgesamt gab es zu diesem Zeitpunkt in diesen Oblasten 37.923 Kranke, von denen 951 in Krankenhäuser eingeliefert wurden. Davon befinden sich wiederum 61 auf der Intensivstation. Unter letzteren sind drei schwangere Frauen und 31 Kinder.

Am 28. Oktober hatte das Gesundheitsministerium erst 20 Todesfälle durch eine Lungenentzündung in diesen Oblasten bestätigt. Gleichzeitig wurde eine Kommission für die Untersuchung des Anstiegs der Grippeerkrankungen in der Ternopiler Oblast gebildet.

Die Oblaste Lwiw und Iwano-Frankiwsk stellten am 29. Oktober den Unterricht an Schulen und Hochschulen ein.

Die Weltgesundheitsorganisation hat, den Worten des Gesundheitsministers Wassilij Knjasewitschs nach, die Bereitschaft erklärt den ukrainischen Spezialisten und dem Ministerium dabei zu helfen, die Ursachen für die Todesfälle und die Grippeerkrankungen in diesen Oblasten herauszufinden.

Quellen:
Ukrajinski Nowyny
Gesundheitsministerium

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 193

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: