FacebookTwitterTelegramVKontakteMail

A/H1N1 Grippeepidemie in der Ukraine offiziell festgestellt

0 Kommentare

Das Gesundheitsministerium hat heute offiziell eine Epidemie mit dem A/H1N1 Virus in der Ukraine festgestellt.

Dies sagte der Gesundheitsminister Wassilij Knjasewitsch heute auf einer Pressekonferenz.

“Die Ukraine ist in eine Grippeepidemie eingetreten, der sogenannten ‘kalifornischen’ A/H1N1 (Grippe)”, sagte er. Seinen Worten nach haben die vorläufigen Analysen der Proben, die von Erkrankten genommen wurden, diese Diagnose bestätigt.

Knjasewitsch teilte mit, dass es am heutigen Freitag eine Kabinettssitzung und eine Sitzung des Rates für nationale Sicherheit und Verteidigung für schnelle Entscheidungsfindungen geben wird.

Der Minister hob hervor, dass die Oblast Ternopil die erste in der Ukraine ist, die eine Epidemie aufzuweisen hat und derzeit befinden sich alle westlichen Oblaste in der Gefahr Massenerkrankungen aufzuweisen.

Seinen Worten nach wird derzeit die Frage der Einführung einer Quarantäne über das gesamte Territorium der Ukraine mit dem Ziel einer Verhinderung einer weiteren Verbreitung der Epidemie diskutiert und womöglich wird heute eine entsprechende Entscheidung von der Regierung und dem Nationalen Sicherheitsrat gefällt.

Knjasewitsch teilte weiterhin mit, dass insgesamt 31 Proben von erkrankten Menschen genommen wurden, mit dem Ziel festzustellen, ob deren Erkrankung der Diagnose entspricht, wobei 11 Fälle bestätigt wurden. “Das zeugt bereits von einem Resultat”, unterstrich er.

Er betonte darüber hinaus, dass in der Ukraine zum 29. Oktober 951 Menschen mit Grippe und “scharfen heftigen Viruserkrankungen” in Krankenhäuser eingeliefert wurden.

In Bezug auf die 30 Todesfälle, die vom 19. bis 29. Oktober registriert wurden, teilte er mit, dass nur in einem Fall eine Probe genommen wurde, bei der die Diagnose des A/H1N1 Virus bestätigt wurde. Derzeit werden noch Analysen der anderen Fälle durchgeführt.

Der Gesundheitsminister unterstrich noch, dass es in der Ukraine genügend Präparate für die Behandlung dieser Grippeart gibt. Jedoch warnte er die Bevölkerung der Ukraine, dass man sich im Fall des Aufkommens von Symptomen von Erkältungskrankheiten, solchen wie Temperatur, Husten und anderen Unpässlichkeiten, unverzüglich an einen Arzt wenden soll.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein — Wörter: 320

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Benachrichtigungen über neue Beiträge gibt es per Telegram, Twitter, VK, Facebook, RSS und per Mail.

Artikel bewerten:

Rating: 5.0/7 (bei 1 abgegebenen Bewertung)

Neueste Beiträge

Aktuelle Umfrage

Beendet der Gipfel der Normandie-Vier am 9. Dezember in Paris den Krieg in der Ostukraine?
Interview

zum Ergebnis
Frühere Umfragen
Kiewer Sonntagsstammtisch - Regelmäßiges Treffen von Deutschsprachigen in Kiew

Karikaturen

Andrij Makarenko: Selenskyj lässt den Dschinn aus der Flasche

Wetterbericht

Für Details mit dem Mauszeiger über das zugehörige Icon gehen
Kyjiw (Kiew)1 °C  Ushhorod2 °C  
Lwiw (Lemberg)2 °C  Iwano-Frankiwsk3 °C  
Rachiw5 °C  Jassinja3 °C  
Ternopil3 °C  Tscherniwzi (Czernowitz)3 °C  
Luzk2 °C  Riwne2 °C  
Chmelnyzkyj2 °C  Winnyzja0 °C  
Schytomyr2 °C  Tschernihiw (Tschernigow)2 °C  
Tscherkassy3 °C  Kropywnyzkyj (Kirowograd)3 °C  
Poltawa2 °C  Sumy0 °C  
Odessa6 °C  Mykolajiw (Nikolajew)5 °C  
Cherson5 °C  Charkiw (Charkow)0 °C  
Krywyj Rih (Kriwoj Rog)2 °C  Saporischschja (Saporoschje)1 °C  
Dnipro (Dnepropetrowsk)1 °C  Donezk3 °C  
Luhansk (Lugansk)2 °C  Simferopol11 °C  
Sewastopol12 °C  Jalta9 °C  
Daten von OpenWeatherMap.org

Forumsdiskussionen

„Im übrigen bin ich froh daß ich in einer Zeit leben darf in der die vergiftete Saat eines retlaw-walter "Mielke" nicht mehr aufgehen wird.“

„Ich hätte Nordstream 2 nie gebaut! Aber sie ist nicht allein das Problem, auch in der Türkei gibt es eine neue Pipeline- Merkel wird versuchen, dass die ukrainische Pipeline erhalten bleibt, aber letztendlich...“

„Die Bewohner der Krim hatten ihre Freiheit in ihrer autonomen Republik und vor 5 Jahren sah auch Russland etwas besser aus als heute. Die Richtung war auch damals klar! Die fehlende Freiheit merkt man...“

„Liebe Steffi, Kannst du dir vorstellen wie gefährlich es für jemandem ist einen Koffer oder Karton über die Grenze zu bringen, die er selber nicht gepackt hat??? Ich würde das niemals machen!!! Sorry....“