Juschtschenko: Julia Tymoschenko gibt 130 Mio. Dollar für ihre Wahlkampagne aus


Präsident Wiktor Juschtschenko schätzt die Ausgaben von Premierministerin Julia Tymoschenko für ihren Wahlkampf auf 130 Mio. Dollar.

Darüber informierte er bei einem Treffen mit Wählern in Tscherwonohrad in der Lwiwsker Oblast.

Juschtschenko erklärte, dass man ihn sehr oft fragt, warum so eine große Summe für das Denkmal für die Opfer des Holodomors ausgegeben wurde. Anlässlich dessen verkündete er, dass Tymoschenko für ihre Wahlwerbung und Agitation wesentlich mehr Geld ausgibt.

“Für diese 130 Mio. (Dollar), die Tymoschenko für ihre Wahlkampagne ausgab, könnte man drei und mehr Denkmäler bauen”, sagte er. Dabei wird er seinen Worten nach ungerechtfertigterweise der unbegründeten Geldverschwendung bezichtigt.

Juschtschenko erinnerte ebenfalls daran, dass die Ukraine die ganze Welt dazu zwingen sollen des Holodomors der Jahre 1932-33 zu gedenken.

Vorher hatte Juschtschenko bereits die Werbekampagne Julia Tymoschenkos in Kiew auf 30 Mio. Dollar geschätzt.

Quelle: Ukrajinski Nowyny

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 142

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: