Kiew nur noch auf dem 81. Platz der teuersten Städte der Welt


Tokio führt das frische Ranking der teuersten Städte der Welt an, welches jährlich vom amerikanischen Unternehmen Mercer erstellt wird. Den zweiten Platz in der Liste belegt das um neun Ränge kletternde japanische Osaka, wobei das langjährig führende Moskau sich in diesem Jahr auf der dritten Position wiederfand.

Bleibt hervorzuheben, dass in der Liste der teuersten Großstädte die Mehrzahl der europäischen Städte Positionen abgaben. Mehr als andere litt Warschau, welches 78 Plätze verlor und vom 35. Platz des letzten Jahres in diesem Jahr auf den 113. fiel. London und Oslo, die in 2008 unter den ersten 10 waren, fielen auf den 13. und den 10. Platz zurück. Analoge Tendenzen betreffen die Städte Australiens, Neuseelands und Indiens. Beispielsweise fiel Sydney um 15 Positionen auf den 66. Platz zurück.

Die ukrainische Hauptstadt verlor ebenfalls spürbar im Ranking: vom 42. auf den 81. Platz. Der Meinung des Geschäftsführers des Unternehmens Real Estate Solutions, Andrej Borschtsch, nach, ist einer der Hauptfaktoren für die Verringerung der Wohnkosten in Kiew, dass die Preise für Miete oder Kauf von Immobilien innerhalb eines Jahres stark gefallen sind. “Beispielsweise haben sich die Mieten in diesem Jahr praktisch halbiert. Derzeit kann man in der Hauptstadt eine Einraumwohnung für 1.500 Hrywnja (ca. 136 €) pro Monat mieten”, konstatiert der Experte. Die Direktorin der Investitionsabteilung des Unternehmens DTZ, Natalja Stelmach, fügt hinzu, dass zur Verringerung des Ratings auch die Abwertung der Landeswährung um 60% beigetragen hat, wodurch die in der Ukraine hergestellten Waren in Dollar billiger wurden. Zumal sich auch die Konsumstruktur zu ändern begonnen hat: viele Kiewer begannen auf Importwaren zu verzichten, auf die früher bis zu 70% Verkaufsanteil entfielen.

Bleibt anzumerken, dass die Schlussfolgerungen der amerikanischen Analysten positive Folgen für Kiew haben sollten, da eine Senkung des Ratings automatisch eine Senkung der Markteintrittsschwelle für ausländische Unternehmen bedeutet. Jedoch, wie die Experten von Mercer hervorheben, steht Kiew ernsthaft bei der Qualität der Infrastruktur hinter den anderen europäischen Städten zurück, was ausländische Unternehmen zurückhält.

Bei der Zusammenstellung des Ratings der teuersten Städte der Welt berücksichtigt das Unternehmen Mercer mehr als zweihundert Indikatoren, unter denen die Kosten für Lebensmittel, Haushaltswaren, Dienstleistungen, Erholung, Mieten und Transport sind. Diese Untersuchungen werden von Unternehmen auf der gesamten Welt genutzt, die dank dieser Daten den Wert der Kompensationen für ihre Mitarbeiter bestimmen. Traditionell werden als Grundlage die Lebenshaltungskosten in New York genommen, mit denen alle übrigen Großstädte der Welt verglichen werden.

Quelle: Delo

Übersetzer:   Andreas Stein  — Wörter: 398

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: