Der Ex-Kommandant der Schwarzmeerflotte der Russischen Föderation zur Kampfbereitschaft der Flotte: keine einfache Frage


In Sewastopol wird heute das 226-jährige Bestehen der Schwarzmeerflotte gefeiert.

Wie ein Korrespondent der UNIAN berichtet, fand in der Stadt eine Blumenniederlegung am Denkmal für den 300. Jahrestag der Gründung der russischen Flotte statt, an der die Mitglieder des Militärrates der Schwarzmeerflotte der Russischen Föderation, Repräsentanten des Vorstandes und der Verwaltung der Militär-Marine-Kräfte der Ukraine und Bürger der Stadt teilgenommen haben.

Der auf der Zeremonie anwesende Kommandant a.d. der Schwarzmeerflotte der Russischen Föderation Admiral Igor Kasatonow beantwortete Fragen von Journalisten über die Kampfbereitschaft der Flotte und sagte, dass dies „natürlich keine einfache Frage ist“. Er fügte hinzu, dass er generell an einer guten Vorbereitung der Truppen der Schiffe und der anderen Abteilungen der russischen Schwarzmeerflotte „nicht zweifelt, und dass die süd-westlichen Meeresgrenzen Russlands keine Sorgen bereiten“.

In der Kathedrale des Heiligen Wladimir/Swjato-Wolodymyrskyj Sobor – wo die Leichen der russischen Admirale ihre Ruhe gefunden haben, fand eine feierliche Gebetszeremonie statt.

Das Oberhaupt der staatlichen Stadtverwaltung des Sewastopols Serhij Kunizyn sagte bei der Begrüßung der Seemänner der Schwarzmeerflotte, dass „die Geschichte nicht umgeschrieben werden kann: am 13. Mai 1783 sind in der Achtiarsker Bucht elf Schiffe der Asower Flotte eingetroffen, die unter dem Kommando des Admirals Fedot Klokatschow standen“. Dies war, wie der Bürgermeister behauptet, „die Geburt der Flotte“, und „schon bald fing der Bau der Stadt an der Küste der Bucht an“.

S. Kunizyn betonte, dass „Sewastopol heute das einzige Territorium in der Ukraine ist, wo Militäreinheiten zweier Länder co-existieren und über eine Infrastruktur des wirtschaftlichen Zivilsektors verfügen“. Seinen Worten nach, „arbeiten das Kommando der Schwarzmeerflotte der Russischen Föderation und die Militär-Marine-Kräfte der Ukraine erfolgreich mit der Stadtverwaltung zusammen“.

Wie S. Kunizyn hinzufügte, „ist es nicht angebracht an den Feiertagen über Probleme zu reden. Ich bin mir sicher, dass es keine unbeseitigbaren Probleme gibt, alles, sogar die kompliziertesten Probleme können gemeinsam gelöst werden“.

Quelle: UNIAN

Übersetzerin:   Iryna Mosina  — Wörter: 315

Hat Ihnen der Beitrag gefallen? Vielleicht sollten Sie eine Spende in Betracht ziehen.
Diskussionen zu diesem Artikel und anderen Themen finden Sie auch im Forum.

Mit dem Thema verbundene Stichworte: